Biber

Über 20 Jahre Biber in Hessen

Biberburg
Biberburg

Der Biber ist das größte heimische Nagetier. Unverkennbar ist der abgeplattete Schwanz (Kelle), der beim Schwimmen im Wasser als Höhenruder dient. Durch seine Schwimmhäute an den Füßen ist er ein sehr guter Schwimmer. Seine Burgen sind ein mächtiger Knüppelbau, die eine Fläche von 20 Quadratmetern einnehmen können. In dieser Burg herrscht Sommers wie Winters nahezu die gleiche Temperatur, also der ideale "Ökobau".

Das Fell des Bibers ist sehr dicht und die Unterwolle seidig weich. Dies wurde ihm zum Verhängnis. Erstreckte sich sein Vorkommen noch im 17. oder 18. Jahrhundert in ganz Europa, wurde er in den folgenden Jahrhunderten so stark verfolgt, dass er völlig aus Hessen verschwand. Sein Fell wurde vor allem zu Hüten, aber auch zu Pelzen verarbeitet.

Biberdamm
Biberdamm

Der Initiative von Willy Bauer (HGON) ist es zu verdanken, dass 1987/1988 im Naturschutzgebiet "Westerngrund" im Spessart wieder 18 Biber von der Elbe ausgesetzt wurden. Seitdem haben sich die Biber, nicht zuletzt durch die tatkräftige Unterstützung von der HGON, in den letzten Jahren sehr gut vermehrt und breiten aus. Mit der Wiederansiedlung des Bibers kehrt auch ein Stück natürliche Fließgewässerlandschaft nach Hessen zurück, von der sehr viele Arten an Gewässern profitieren.Weitere Informationen zum Biber in Hessen finden Sie auf der Internetseite www.biber-hessen.de.

Helfen auch Sie mit, den Biber in unserer heimatlichen Landschaft zu erhalten und unterstützen Sie uns mit einer Spende! Vielen Dank!

Die HGON bietet regelmäßig Exkursionen zu den Bibern in Marjoß an. Alle Termine finden Sie unter Veranstaltungen.
Exkursionen zum Biber für Gruppen und Schulklassen auf Anfrage.

Ansprechpartnerin:

Irmgard Schultheis
Fon: 06660-349
Fax: 06660-91 83 74
irmgardschultheis(at)freenet.de

SUCHE
 

Birdnet

  • 15. Dez. 2019

    Festtage der Kolkraben

    In diesen Tagen finden landauf, landab in den hessischen Wäldern Drückjagden au...

  • 15. Dez. 2019

    Etwas Wasser im Bingenheimer Ried

    Guten Tag, Das Bingenheimer Ried läuft ganz langsam voll. Heute gab es dort u.a...

  • 12. Dez. 2019

    Rotmilane

    Hallo, gerade eben 11:30 Uhr 4 Rotmilane über Hasselroth Richtung Westen zieh...

> Alle Ereignisse anzeigen

Faunanet

  • 24. Nov. 2019

    Wer kennt diesePflanze?

    Vielleicht kann mir jemand sagen, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege (s. F...

  • 23. Nov. 2019

    Fledermaus

    Gegen 15:30 bei hellichtem Tag ein großer Abendsegler ausgiebig über dem Weg zw...

  • 19. Nov. 2019

    muscheln+schwämme

    am nördlichen mainufer in frankfurt lagen jede menge fahrräder ,die aus dem wa...

> Alle Ereignisse anzeigen