HGON-Faunanet

Willkommen im HGON-Faunanet!

Wir laden Sie herzlich dazu ein, Ihre Tierbeobachtungen hier mit anderen zu teilen. Bitte beachten Sie unsere wichtigen Hinweise

Als angemeldeter Benutzer können Sie sich per E-Mail über neue Einträge
im Faunanet informieren lassen. Hier einloggen bzw. registrieren.

 

Anzeige filtern:

 

Anzeige filternFilter schließen

  • 24. Jun. 2016

    Junge Blindschleiche

    von Holger Stiebel

    1 Blindschleiche, Jungtier in Oberreifenberg, 620 müNN.

    Tiergruppe: Reptilien

    Landkreis: Hochtaunuskreis

    Gebiet: 0

    Fotograf:

  • 20. Jun. 2016

    Keilflecklibelle / Helmazurjungfer

    von Hanne Tinkl

    Hallo vom Ludwigsbrunnen und Klein-Karben Au,
    Ludwigsbrunnen es flogen heute Mittag
    Vierfleck 1,- Gabelazurjungfer > 40 mehr als 10 Tandem, - Große Königslibelle Eiablage und mindestens 4 weitere, - Hufeisen > 20, - Blutrote Heide Massenstart >30, -Feuerlibelle, Gemeine Pechlibelle 5, - Falkenlibelle 1, - Keilflecklib. 1, - Helmazurjungfer nur 1 Ex., großer Blaupfeil 1
    Klein-Karben Helmazurjungfer > 20, gem. Pechlibelle 3, gebänderte Prachtlib. 1, Hufeisen 3
    Gruß Hanne Tinkl

    Tiergruppe: Libellen

    Landkreis: Wetteraukreis

    Gebiet: 0

    Fotograf: Tinkl

    Keilflecklibelle / Helmazurjungfer
  • 18. Jun. 2016

    Zu Schneckenvermehrung

    von Jochen Tamm

    Hallo, Frau Keupink!

    Auch Zwitter paaren sich. Jeder ist dem Anderen Männchen und Weibchen zugleich. Es gibt nur wenige Zwitter im Tierreich, die sich selbst befruchten.
    Ansonsten ist es nur noch die Jungfernzeugung (Parthenogenese), bei der es keine Paarung gibt. Aber bei den Tierarten, die sie machen, gibt es keine Zwitter, sondern nur Weibchen, die unbefruchtete Eier legen, aus denen sich aber dennoch Nachkommen entwickeln.

    Jochen Tamm

    Tiergruppe: Sonstige

    Landkreis: Offenbach

    Gebiet: 0

    Fotograf:

  • 17. Jun. 2016

    Schneckenvermehrung, 16.06.2016, Gartengelände Engwaad, Försterweg 28

    von Martina Keupink

    Perfektes Wetter um sich zu mögen....Ich dachte immer das sind Zwitter...

    Tiergruppe: Sonstige

    Landkreis: Offenbach

    Gebiet: 0

    Fotograf: Martina Keupink

    Schneckenvermehrung, 16.06.2016, Gartengelände Engwaad, Försterweg 28
  • 15. Jun. 2016

    ostpark / ameisenlöwen

    von anette

    unter der autobahnbrücke im trockenen sand sind etliche ameisenlöwentrichter zu sehen.

    Tiergruppe: Sonstige

    Landkreis: Frankfurt am Main

    Gebiet: 0

    Fotograf:

    ostpark / ameisenlöwen
  • 12. Jun. 2016

    Zwillinge

    von Gunnar Trost

    Hallo,

    nach einem sehr starken Regenguss heute Nachmittag ließen sich zwischen Goldsteintal und Kellerskopf in der Nähe des Trockenborns eine Rotkuh mit gleich zwei Kälbern auf einem Waldweg blicken. Nach einem kurzen Moment des Ausharrens ergriffen sie allerdings die Flucht ins Dickicht.

    Grüße

    Gunnar Trost

    Tiergruppe: Säuger

    Landkreis: Wiesbaden

    Gebiet: 0

    Fotograf:

  • 11. Jun. 2016

    Luchs auf dem Hohen Meißner

    von Jörg Brauneis

    Bei einem etwas verspäteten Abendspaziergang rund um die Kasseler Kuppe habe ich heute gegen 20.45 Uhr an der Kasseler Kuppe wieder einen Luchs gesehen. Der körperlich sehr stark wirkende Luchs zog sehr gemächlich und immer wieder verhoffend auf einem Forstweg in ca. 150 m Entfernung bei gutem Wind von mir weg. Leider war es für ein Belegfoto mit dem Handy zu weit. Ich konnte den Luchs ca. 5 Minuten beobachten. Währenddessen war allerdings meine Kurzhaarteckelhündin sehr unruhig, vielleicht weil sie Witterung von der Katze bekommen hatte, sodass der Luchs schließlich auf uns aufmerksam wurde, uns ca. 10 sec aufmerksam fixierte, um dann mit einem Satz nach links in dem mit Fichten- und Buchenverjüngungung unterstandenen Fichtenaltholz zu verschwinden.
    Auf einer parallelen Waldschneise saß ein Dreiläufer (zu Dreiviertel ausgewachsener, diesjähriger Hase). Der jugendliche Meister Lampe sollte seinen Balg nicht so offen zu Markte tragen, solange Pinselohr um die Wege ist. Aber vielleicht hat der Luchskuder ja den schwachen Jährlingsrehbock gefangen, den ich schon mehrfach dort gesehen habe. Der wird ihm dann eine Woche reichen. Wenig Sorge muss sich die Bache mit ihren fast erwachsenen Frischlingen machen, denn erstens haben sie keine Angst vor dem Luchs, und zweitens geht die Schweinebande ohnehin keinem Streit aus dem Wege. Dann bin aber doch froh, dass meine Lieblinge, die Meißner-Mufflons derzeit nicht auf dem Hochplateau sind, sondern in den fetten Wiesen am Westhang bei Uengsterode stehen, denn die Lämmer wären jetzt eine leichte Luchsbeute, und die kleine Population an Meißner-Mufflons braucht beinahe jedes Lamm, um auch in Zukunft zu überleben.

    Dr. Jörg Brauneis

    p.s.: Da ich leider kein Luchsbild habe, gibt`s eines aus dem Lebensraum der größten, europäischen Wildkatze vom Hohen Meißner.

    Tiergruppe: Säuger

    Landkreis: Werra-Meißner

    Gebiet: 0

    Fotograf: Dr. Jörg Brauneis

    Luchs auf dem Hohen Meißner
  • 09. Jun. 2016

    Hirschkäfer

    von Gerhard Hubert

    Gestern Reste eines Weibchens, heute eines Männchens, beidesmal Kopf, Brust und Flügeldecken. Der Hinterleib verm. verspeist von einer der Krähen, die hier im Wald am Ortsrand zahlreich vertreten sind.
    Und heute auch endlich der erste lebendige Käfer. In der rechten Flügeldecke ein Loch, vielleicht von einem Kampf mit einem anderen Männchen.

    Gruß aus dem Schwanheimer Wald
    Gerhard Hubert

    Tiergruppe: Käfer

    Landkreis: Frankfurt am Main

    Gebiet: 0

    Fotograf: Gerhard Hubert

    Hirschkäfer
  • 07. Jun. 2016

    Mühlheim / Gailenberg

    von Rembert Gödde

    Bei einem Rundgang gestern über den Gailenberg waren einige schöne Dinge in Fauna und Flora zu sehen.

    Das Vogelaufkommen entsprach in etwa der Jahreszeit. Aber von Insekten war bisher nicht viel zu sehen.

    Gestern sah man endlich mal wieder Schmetterlinge und Libellen fliegen.

    Auch diesen Distelfalter.

    Viele Grüße aus Mühlheim

    Rembert Gödde

    Tiergruppe: Schmetterlinge

    Landkreis: Offenbach

    Gebiet: 0

    Fotograf: Rembert Gödde

    Mühlheim / Gailenberg
  • 05. Jun. 2016

    Rehkitz im Stölzinger Gebirge

    von Jörg Brauneis

    Am Wegesrand entdeckt in den stillen Wäldern des Stölzinger Gebirges von Birgit Wilsky. Zwei Rehkitze im Unterholz ca. 50 Meter von einander entfernt. Vermutlich Geschwister, denn die Ricke legt in den ersten Tagen die Zwillingskitze immer getrennt ab. Wenn nämlich Fuchs oder gar der Luchs vorbeikommen, dann kann wenigstens eines gerettet werden. Der Fuchs sollte auch sehr vorsichtig sein, wenn er ein Kitz rauben will, denn die Ricke passt auf, und mancher Fuchs hat schon Hiebe bezogen und mit den scharfkantigen Schalen der Vorderläufe einer Rehmutter Bekanntschaft gemacht.
    Für uns Menschen gilt: Jungwild niemals anfassen! Hunde in dieser Zeit immer an die Leine!!!!

    Dr. Jörg Brauneis

    Tiergruppe: Säuger

    Landkreis: Werra-Meißner

    Gebiet: 0

    Fotograf: Birgit Wilsky

    Rehkitz im Stölzinger Gebirge
  • 05. Jun. 2016

    Dorcus parallelipipedus - Balkenschröter

    von Meinolf Schmidt

    Ja der Balkenschröter - in halb Deutschland auf der roten Liste, aber in Hessen in Waldrandlagen noch zu finden. Gestern schon ein Exemplar gesichtet und hier eins von heute an einem alten Fichtenstumpf. Schon ein recht imposanter Käfer und nicht alltäglich.
    Fundort, wie immer Braunfels-Philippstein.

    Beste Grüße
    Meinolf Schmidt

    Tiergruppe: Sonstige

    Landkreis: Lahn-Dill-Kreis

    Gebiet: 0

    Fotograf: Meinolf Schmidt / Braunfels-Philippstein

    Dorcus parallelipipedus - Balkenschröter
  • 05. Jun. 2016

    Bufo bufo mal wirklich hübsch

    von Meinolf Schmidt

    Nun - Erdkröten sind ja noch wirklich häufig. Allerdings bekommt man in aller Regel bräunliche, graue, erdfarbene Exemplare zu Gesicht. Diese hier fand ich heute unter einer Plane an ihrem Tagesruheplatz. Sie war unbedingt ein Foto wert. In ihrem rosa Kleidchen eine kleine Schönheit.

    Beste Grüße

    Meinolf Schmidt

    Tiergruppe: Amphibien

    Landkreis: Lahn-Dill-Kreis

    Gebiet: 0

    Fotograf: Meinolf Schmidt / Braunfels-Philippstein

    Bufo bufo mal wirklich hübsch
  • 02. Jun. 2016

    Wildkatze am Meißner

    von Jörg Brauneis

    Heute Abend eine Wildkatze auf einer gemähten Wiese am Westhang des Meißners oberhalb Großalmerode - Uengsterode. Unweit davon ein Rotalttier mit Kalb und ein kleines Rudel Meißner - Mufflons.
    Die Wildkatzen sind jetzt gerne auf den gemähten Wiesen.

    Dr. Jörg Brauneis

    Tiergruppe: Säuger

    Landkreis: Werra-Meißner

    Gebiet: 0

    Fotograf: Dr. Jörg Brauneis

    Wildkatze am Meißner
  • 31. Mai. 2016

    Baummarder

    von Jörg Brauneis

    Heute Abend während eines Abendspaziergangs auf dem Hohen Meißner hörte ich schon von weitem eine Gruppe Eichelhäher in den Kronen der Altfichten an der Kasseler Kuppe rätschen und kreischen. Eine solche Aufregung unter dem Hähervolk kann nur ein ernsthafter Feind verursachen. Sollte eine Wildkatze, gar ein Luchs oder doch nur ein Fuchs um die Wege sein? Angestrengt durchforschte ich das von dichter Buchen- und Fichtenverjüngung unterstandene Fichtenaltholz mit dem Fernglas. Nirgendwo eine Bewegung. Dann sehe ich ihn plötzlich: eine starker Baummarder sitzt auf einem der Kronenäste einer Altfichte direkt am Stamm und fixiert meinen Hund und mich. Die Häher flattern kreischend um ihn herum. Nach kurzer Zeit wird es Gelbkehlchen zuviel. Kopf voran rasselt der Marder am Fichtenstamm herunter und verschwindet in der Verjüngungsdickung. Zufrieden flattern die Eichelhäher davon. Zwar können sie den Mensch mit Hund eigentlich auch nicht leiden, aber heute gilt: Meines Feindes Feind ist mein Freund! Und den Marder hassen die Häher mehr als den Mensch!

    Dr. Jörg Brauneis

    Tiergruppe: Säuger

    Landkreis: Werra-Meißner

    Gebiet: 0

    Fotograf: Dr. Jörg Brauneis

    Baummarder
  • 29. Mai. 2016

    Blutroter Schnellkäfer - Ampedus sanguine

    von Meinolf Schmidt

    Auch heute hatte sich ein farbenprächtiger kleiner Käfer auf einem Fichtenstumpf gezeigt. Sattes Rot der Deckflügel.

    Beste Grüße
    Meinolf Schmidt

    Tiergruppe: Sonstige

    Landkreis: Lahn-Dill-Kreis

    Gebiet: 0

    Fotograf: Meinolf Schmidt / Braunfels-Philippstein

    Blutroter Schnellkäfer - Ampedus sanguine
  • 28. Mai. 2016

    Rosenkäfer - fehlendes Bild

    von Meinolf Schmidt

    Leider habe das Bild in der letzten Meldung vergessen!

    Sorry.

    Tiergruppe: Sonstige

    Landkreis: Lahn-Dill-Kreis

    Gebiet: 0

    Fotograf: Meinolf Schmidt / Braunfels-Philippstein

    Rosenkäfer - fehlendes Bild
  • 28. Mai. 2016

    Rosenkäfer - Cetonia aurata auf Kompost

    von Meinolf Schmidt

    Flugtage bei den Rosenkäfern. Auf meinen großen Komposthaufen aus dem Schreddergut vom Heckenschnitt der letzten Jahre finden sich nun ständig Rosenkäfer. Der Kompost enthält hunderte von Larven in allen Entwicklungsstadien.
    Bleibt die Frage, ob bei der Menge an Käfern auch Protaetia cuprea
    vertreten ist. Das muss ich noch klären.

    Beste Grüße
    Meinolf Schmidt

    Tiergruppe: Sonstige

    Landkreis: Lahn-Dill-Kreis

    Gebiet: 0

    Fotograf: Meinolf Schmidt / Braunfels-Philippstein

  • 27. Mai. 2016

    Feuer-Goldwespe / Chrysis ignita

    von Meinolf Schmidt

    Ja und wenn man dann die Kamera schon gezückt hatte, zeigte sich eine Feuer-Goldwespe auf meiner alten Bruchsteinmauer. Dort findet sie die Mauerbienen als Wirt für ihre Nachkommen.

    Beste Grüße
    Meinolf Schmidt

    Tiergruppe: Sonstige

    Landkreis: Lahn-Dill-Kreis

    Gebiet: 0

    Fotograf: Meinolf Schmidt / Braunfels-Philippstein

    Feuer-Goldwespe / Chrysis ignita
  • 27. Mai. 2016

    Hornissenbeobachtung / Braunfels-Philippstein

    von Meinolf Schmidt

    Na, da hat eine Hornissenkönigin mal lange stillgehalten und Nektar an einem Pfaffenhütchen gesammelt.

    Tiergruppe: Sonstige

    Landkreis: Lahn-Dill-Kreis

    Gebiet: 0

    Fotograf: Meinolf Schmidt / Braunfels

    Hornissenbeobachtung / Braunfels-Philippstein
  • 27. Mai. 2016

    Anfrage an Insektenkundler

    von Jörg Brauneis

    Im Rahmen der Behandlung eines Patienten mit einer Insektengiftallergie bin ich auf eine fragliche Sensibilisierung gegen die Gelbwespe (Dolichovespula arenaria) gestoßen.

    Hier nun meine Frage: Ist diese Wespenart in Deutschland (Nordhessen) häufig?

    Im Intenet konnte ich dazu nichts finden.

    Vielen Dank

    Jörg Brauneis

    Tiergruppe: Sonstige

    Landkreis: Werra-Meißner

    Gebiet: 0

    Fotograf:

SUCHE
 

Termine

Alle Termine anzeigen

Birdnet

> Alle Ereignisse anzeigen

Faunanet

> Alle Ereignisse anzeigen