HGON

HGON-Faunanet

Willkommen im HGON-Faunanet!

Wir laden Sie herzlich dazu ein, Ihre Tierbeobachtungen hier mit anderen zu teilen. Bitte beachten Sie unsere wichtigen Hinweise

Als angemeldeter Benutzer können Sie sich per E-Mail über neue Einträge
im Faunanet informieren lassen. Hier einloggen bzw. registrieren.

 

Anzeige filtern:

 

Anzeige filternFilter schließen

  • 25. Jul. 2010

    Beobachtung eiens Schwalbenschwanzes

    von Karl-Heinz Becker

    Am 25.07.2010 habe ich am Knüllköpfchen Schwarzenborn den Schwalbenschwanz beobachtet und fotografiert.

    Tiergruppe: Schmetterlinge

    Landkreis: Schwalm-Eder

    Gebiet: 0

    Fotograf: Schwalbenschwanz

    Beobachtung eiens Schwalbenschwanzes
  • 24. Jul. 2010

    Bitte um Bestimmungshilfe

    von Erika Höhle

    - wer bin ich? -
    diese Raupe kroch mir bereits am 16. Juni 2010 in der Ederaue vor's Rad - auf dem Radweg zwischen NSG Schmwimmkaute Mehlen und NSG Krautwiese. Natürlich habe ich sie aus dem Gefahrenbereich des doch stark frequentierten Radweges herausgetragen.
    Wer kann mir sagen, welcher Falter das mal wird?
    fragende Grüße Erika Höhle

    Tiergruppe: Schmetterlinge

    Landkreis: Waldeck-Frankenberg

    Gebiet: 0

    Fotograf: Raupe ??? - 16.06.2010 - Edertal

    Bitte um Bestimmungshilfe
  • 24. Jul. 2010

    Raupenbestimmung

    von Andrea Wiegand

    Hallo Erika,

    vermutlich ist das eine Grasglucke.
    Vor der Überwinterung verfärbt sich diese Art in einen wunderschönen Blauton.

    farbenfrohe Grüße
    Andrea Wiegand


    Tiergruppe: Schmetterlinge

    Landkreis: Schwalm-Eder

    Gebiet: 0

    Fotograf:

  • 24. Jul. 2010

    Ranzzeit im Juli

    von Jörg Brauneis

    Heute nachmittag im Schlierbachswald bei Eschwege zwei Baummarder, auch Gelbkehlchen genannt, in einem Eichen-Buchen-Altholz am 'Kaff'.
    Die Flurbezeichnung "Kaff" (früher auch "am Kaffe" oder "aufm Coffee") bezeichnet einen Bergrücken zwischen dem oberen 'Rosenthal' und 'der Ungeheuer'. Die Verwendung derselben Bezeichnung wie für das Getränke Kaffee ist aber sicher einem Missverständnis des Katasterbeamten zuzuschreiben. Dieser Bergrücken wird übrigens von einem tief eingeschnittenen Hohlweg druchzogen,

    Tiergruppe: Säuger

    Landkreis: Werra-Meißner

    Gebiet: 0

    Fotograf: Auch ein kleiner Raubsäuger - Pauline

    Ranzzeit im Juli
  • 24. Jul. 2010

    Hirschkäfer

    von Hubert Schreier

    In letzter Zeit sind wieder vermehrt Hirschkäfer, rund um das mittlere
    Fuldatal, zu beobachten.
    Auf dem Foto sind zwei kämpfende Männchen zu sehen.

    Tiergruppe: Käfer

    Landkreis: Hersfeld-Rotenburg

    Gebiet: 0

    Fotograf: Hirschkäfer

    Hirschkäfer
  • 24. Jul. 2010

    kleine Zangenlibelle

    von Hubert Schreier

    Eine bei uns im mittleren Fuldatal schon als ausgesstorbene Art,
    ist Gott sei Dank wieder aufgetaucht.

    Tiergruppe: Libellen

    Landkreis: Hersfeld-Rotenburg

    Gebiet: 0

    Fotograf: Kleine Zangenlibelle

    kleine Zangenlibelle
  • 24. Jul. 2010

    Postillon, Wander-Gelbling

    von Hubert Schreier

    Hatte heute im Fuldatal einen Schmetterling fotografiert, den ich bis heute
    noch nie gesehen hatte.
    Nach langer Recherche, fand ich ihn im Netz.
    Es ist ein Postillon, oder Wander Gelbling.

    Tiergruppe: Schmetterlinge

    Landkreis: Hersfeld-Rotenburg

    Gebiet: 0

    Fotograf: Postillon

    Postillon, Wander-Gelbling
  • 24. Jul. 2010

    Feuerlibelle

    von Hubert Schreier

    Eine besonders schöne Libellenart will ich Ihnen nicht vorenthalten.
    Habe momentan zwei Männchen und ein Weibchen am Badesee, bei Bebra.

    Tiergruppe: Libellen

    Landkreis: Hersfeld-Rotenburg

    Gebiet: 0

    Fotograf: Feuerlibelle

    Feuerlibelle
  • 23. Jul. 2010

    Nachtkerzenschwärmerraupe!

    von Eleonore Gothe

    Hallo Herr Kahlheber,

    es handelt sich tatsächlich um eine Nachtkerzenschwärmerraupe.Die Raupe hatte am hinteren Ende einen augenähnlichen Punkt.Merkwürdig,das hessiche Mittelgebirge ist eigentlich nicht sein bevorzugter Lebensraum.Danke für die Info!

    Viele Grüße

    Eleonore Gothe

    Tiergruppe: Schmetterlinge

    Landkreis: Hochtaunuskreis

    Gebiet: 0

    Fotograf:

  • 23. Jul. 2010

    Distelfalter

    von Peter Hess

    Hallo
    Im Sommer 2009 waren die Distelfalter sehr häufig in unserer Region,in diesem
    Sommer muß man mit viel Geduld suchen.
    Gruß,Peter

    Tiergruppe: Schmetterlinge

    Landkreis: Fulda

    Gebiet: 0

    Fotograf: Distelfalter

    Distelfalter
  • 23. Jul. 2010

    Trauer-Rosenkäfer - Nachtrag zum 18.07.2010

    von Dietmar Jürgens

    Hallo,

    wollte mich noch bei Herrn Kahlheber bedanken. Dank Ihres Bildes vom 18.07. wußte ich sofort, welchen mir bis Dato unbekannten Käfer ich am selben Tag auf dem US-Depot bei Gießen fotografiert hatte. Hat mir eine aufwändige Recherche erspart :-).

    Herzliche Grüße,

    Dietmar Jürgens

    Tiergruppe: Käfer

    Landkreis: Gießen

    Gebiet: 0

    Fotograf: Trauer-Rosenkäfer

    Trauer-Rosenkäfer - Nachtrag zum 18.07.2010
  • 23. Jul. 2010

    Trauer-Rosenkäfer - Nachtrag zum 18.07.2010

    von Dietmar Jürgens

    Hallo,

    wollte mich noch bei Herrn Kahlheber bedanken. Dank Ihres Bildes vom 18.07. wußte ich sofort, welchen mir bis Dato unbekannten Käfer ich am selben Tag auf dem US-Depot bei Gießen fotografiert hatte. Hat mir eine aufwändige Recherche erspart :-).

    Herzliche Grüße,

    Dietmar Jürgens

    Tiergruppe: Käfer

    Landkreis: Gießen

    Gebiet: 0

    Fotograf: Trauer-Rosenkäfer

    Trauer-Rosenkäfer - Nachtrag zum 18.07.2010
  • 22. Jul. 2010

    Grüne Huschspinne

    von Martin Schroth

    Im Burgwald ist die Grüne Huschspinne (Micrommata virescens) unterwegs.
    Im Bild ein etwa 15 mm großes, gut getarntes Weibchen.

    Es gehört zur Familie der Riesenkrabbenspinnen und baut kein Fangnetz, sondern überrascht die Insekten-Beute als geduldiger Lauerjäger.

    Tiergruppe: Sonstige

    Landkreis: Marburg-Biedenkopf

    Gebiet: 0

    Fotograf: Grüne Huschspinne

    Grüne Huschspinne
  • 22. Jul. 2010

    Unbekannte Schmetterlingsraupe!

    von Eleonore Gothe

    Hallo,

    wer kann mir helfen die abgebildete Schmetterlingsraupe zu bestimmen.Entdeckt habe ich sie beim Kahlfresen meiner Fuchsienpflanze.Vielen Dank im voraus!

    Gruß
    Eleonore Gothe

    Tiergruppe: Schmetterlinge

    Landkreis: Hochtaunuskreis

    Gebiet: 0

    Fotograf: Unbekannte Schmetterlingsraupe

    Unbekannte Schmetterlingsraupe!
  • 22. Jul. 2010

    Unbekannte Raupe

    von Detlef Kahlheber

    Hallo Frau Gothe,

    bei der Raupe handelt es sich wahrscheinlich um eine Farbvariante einer Raupe eines Nachtkerzenschwärmers, allerdings an einer sehr ungewöhnlichen Futterpflanze (ein größeres Foto vom Ende der Raupe würde die Zweifel beseitigen).

    Viele Grüße
    D. Kahlheber

    Tiergruppe: Schmetterlinge

    Landkreis: Limburg-Weilburg

    Gebiet: 0

    Fotograf:

  • 20. Jul. 2010

    Mittlerer Weinschwärmer

    von Erika Höhle

    Auf Feldweg bei Edertal-Mehlen pickt eine Goldammer an einer Raupe des Mittleren Weinschwärmers,
    die Raupe stellt den vorderen Körperteil auf und zeigt ihre 'Augen' und präsentiert den Dorn am Hinterteil. Offenbar hat sie damit solch abschreckende Wirkung oder aber ist mit ca. 6cm Länge und 1cm Dicke einfach zu groß für den Goldammerschnabel, daß die Goldammer ohne sie wegfliegt
    verschreckte Grüße
    Erika Höhle

    Tiergruppe: Schmetterlinge

    Landkreis: Waldeck-Frankenberg

    Gebiet: 0

    Fotograf: Raupe Mittlerer Weinschwärmer

    Mittlerer Weinschwärmer
  • 20. Jul. 2010

    Prachtlibellen-Hybrid?

    von Dietmar Jürgens

    Guten abend,

    vor ca. 2 Std. konnte ich diese weibliche Prachtlibelle am Neuen Teich in Gießen fotografieren. Aufgrund des metallisch glänzenden Körpers und des verdickten Hinterleibsendes wohl eine Gebänderte Prachtlibelle (C. splendens). Die Flügelform (relativ dunkel und nach unten 'ausgebuchtet) passt aber eher zum Weibchen der Blauflügeligen Prachtlibelle (C. virgo). Dijkstra schließt Hybridisierungen in den Bereichen nicht aus, in denen beide Arten häufig und überlappend vorkommen.

    Da ich erst vor ein paar Tagen ein Männchen mit Merkmalen beider Arten ebenda hatte, würde ich ein Hybridisierung nicht ausschließen. Der Beweis dafür läßt sich aber im Feld wohl kaum erbringen.

    Gruß,

    Dietmar Jürgens

    Tiergruppe: Libellen

    Landkreis: Gießen

    Gebiet: 0

    Fotograf: Weibchen der Gebänderten Prachtlibelle?

    Prachtlibellen-Hybrid?
  • 20. Jul. 2010

    Braune Mosaikjungfern u. Kleine Königslibelle

    von Bastian Meise

    Ederaltarm bei Wellen:
    15 Braune Mosaikjungfern

    Eder bei Anraff:
    1 Braune Mosaikjungfer

    Eder bei Mehlen:
    1 Braune Mosaikjungfer

    NSG Krautwiese am Wesebach bei Giflitz:
    1 m Kleine Königslibelle

    Beste Grüße Bastian Meise

    Tiergruppe: Libellen

    Landkreis: Waldeck-Frankenberg

    Gebiet: 0

    Fotograf:

  • 19. Jul. 2010

    Libellenfotos

    von Bastian Meise

    Hallo zusammen,
    anbeí einige Libellenbilder der letzten Tage:
    Bild 1
    Gemeine Binsenjungfer
    Blutrote Heidelibelle
    Keilflecklibelle (Erstnachweis für KB)
    Kleine Zangenlibelle

    Bild 2
    Blauflügel Prachtlibelle
    Gebänderte Prachtlibelle
    Plattbauch
    Kleiner Blaupfeil

    Die Bilder entstanden im Landkreis Waldeck- Frankenberg.

    Beste Grüße Bastian Meise

    Tiergruppe: Libellen

    Landkreis: Waldeck-Frankenberg

    Gebiet: 0

    Fotograf: Bild 1

    Libellenfotos
  • 19. Jul. 2010

    Libellenfotos

    von Bastian Meise

    Bild 2

    Beste Grüße Bastian Meise

    Tiergruppe: Libellen

    Landkreis: Waldeck-Frankenberg

    Gebiet: 0

    Fotograf: Bild 2

    Libellenfotos