Schwalben

Warum Schwalbenschutz?

Mehlschwalben nehmen Nistmaterial auf, Foto: Zettl

Als Kulturfolger sind Mehl- und Rauchschwalben an eine vom Menschen geprägte Umgebung angepasst. Da sie (fast) ausschließlich an oder in menschlichen Bauwerken nisten, sind sie völlig vom Wohlwollen der Bewohner abhängig. Über Jahrhunderte lang profitierten Schwalben von der landwirtschaftlichen Kultur: auf zahlreichen Höfen war stets ausreichend Insektennahrung zu finden; Lehmpfützen boten begehrtes Baumaterial und Hauswände und Stalldecken geeignete Niststandorte.
Mit dem Verschwinden der traditionellen Hofbewirtschaftung, der Flurbereinigung und nicht zuletzt auch der weitreichenden Flächenversiegelung hat die Schwalbe nun hart zu kämpfen.



Doch was können wir im Speziellen tun, um den Schwalben zu helfen?


Um sowohl Mehl- als auch Rauchschwalben das Leben in ihren Sommerquartieren wieder annehmlicher zu gestalten, gibt es eine Reihe von einfachen Hilfsmöglichkeiten, die wir Ihnen hier vorstellen möchen: 

Das Informationsblatt "Schwalbenschutz" lässt sich hier herunterladen.

SUCHE

Kontakt

Florian Schäfer
Telefon: 06008/1803
E-Mail: florian.schaefer(at)hgon.de

 

Termine

Alle Termine anzeigen

Birdnet

  • 17. Jun. 2019

    Neuntöter-Katierung

    Probefläche im Bereich des MTB 4820/I Bad Wildungen, zwischen den Edertaler Orts...

  • 16. Jun. 2019

    Schwarzstorch

    Beim wandern haben wir heute 2 schwarzstörche aufgeschreckt. Im wald zwischen h...

  • 11. Jun. 2019

    Erstbeobachtung Neuntöter

    Heute Vormittag am Hammersbach in Biebertal Erstbeobachtung Neuntöter M; auch r...

> Alle Ereignisse anzeigen

Faunanet

> Alle Ereignisse anzeigen