Lebensräume

Die Lebensräume Hessens

NSG-Schild

Viele Jahrzehnte HGON haben Spuren hinterlassen. Der überwiegende Teil der hessischen Naturschutzgebiete geht auf Vorarbeiten der HGON zurück. Sie war Wegbereiter für den Schutz der Flusslandschaften beispielsweise in der Wetterau, an Werra, Lahn und Kinzig. Ihre Konzepte werden bei der Pflege von Sandrasen im Dieburger Raum ebenso umgesetzt wie bei der Wiedervernässung des Pfungstädter Moores oder beim Schutz des Burgwaldes. Wichtige Lebensräume sind im Besitz der HGON, so auch eine der größten privaten Naturschutzflächen in Hessen, der „Untere Knappensee“ im Landkreis Gießen. Und – wo immer Natur in Gefahr gerät, sind HGON-Mitglieder zur Stelle. Das gilt für die Verteidigung der HIM-Grube bei Mainhausen genauso wie für unzählige Verfahren, in denen Siedlungen und Verkehrstrassen die Landschaft bedrohen.

SUCHE
 

Termine

Alle Termine anzeigen

Birdnet

  • 19. Jun. 2018

    Halsbandsittich

    Hallo, ich konnte heute in Frankfurt Eschersheim mindestens 5 Halsbandsittich...

  • 19. Jun. 2018

    Halsbandsittich

    Habe in Frankfurt Eschersheim heute mindestens 5 Halsbandsittiche im Wohngebiet g...

  • 18. Jun. 2018

    Graureiher fliegen aus

    Guten Morgen, die ersten Graureiher werden/sind bereits selbstständig. Vor ei...

> Alle Ereignisse anzeigen

Faunanet

  • 19. Jun. 2018

    Bläuling

    Hallo Frau Tinkl, könnte es sich bei dem Schmetterling um einen "kurzschw...

  • 18. Jun. 2018

    Bläuling

    Hallo aus Bad Vilbel, bitte um genauere Bestimmung dieses "geschwänzten Bl...

  • 12. Jun. 2018

    Zur "Schmetterlingsraupe"

    Hallo Herr Weiss, Sie haben da zwar keine Raupe erwischt, mit Schmetterling ...

> Alle Ereignisse anzeigen