Nachrichten Archiv

  • 09.Jan.2012

    Neuer Kurzbericht der Avifaunistischen Kommission Hessen (AKH) erschienen


    Mit einem herzlichen Dank an alle Melder für die gute Zusammenarbeit im zurückliegenden Jahr 2011 gibt die AKH den Quartalsbericht 2/2011 heraus. In dem darin behandelten ersten Halbjahr 2011 wurden 82 Meldungen abschließend bearbeitet, darunter u.a. 2 Meldungen der sehr seltenen Waldsaatgans, 3 Ohrentaucher, 1 Löffler, 11 Raufußbussarde, 1 Kleines Sumpfhuhn, 21 Mornellregenpfeifer (3 Beobachtungen), 1 Teichwasserläufer, herausragend 4 Nachweise von 15 Raubseeschwalben (darunter der bislang größte Trupp mit 8 Ind.) sowie einige auffallende Extremdaten wie ein Braunkehlchen am 14.11. oder noch gefütterte junge Neuntöter am 25.09.

    An die Deutsche Avifaunistische Kommission (DAK) wurden Dokumentationen u.a. von Rallenreiher, Sichler, Steppenweihe, Gleitaar, Steppenkiebitz, Schwarzschnabelkuckuck und Iberienzilpzalp weitergeleitet.
     
    Nachmeldungen zu diesen und auch weiter zurückliegenden Zeiträumen sind übrigens immer erwünscht. Derzeit befindet sich eine Auswertung über die seit Gründung der AKH 1999 bearbeiteten Beobachtungen seltener Vogelarten in Arbeit, für die wir herzlich um eine zeitnahe Meldung von ggf. noch ausstehenden, älteren Meldungen bitten.
     
    Mit den besten Wünschen

    Stefan Stübing & Jan Heckmann

 

zurück
SUCHE
 

Termine

Alle Termine anzeigen

Birdnet

> Alle Ereignisse anzeigen

Faunanet

> Alle Ereignisse anzeigen

News

 

Sie befinden sich bereits in unserem "News"-Bereich.