Nachrichten Archiv

  • 07.Jul.2011

    Rotmilan 817 ist tot

    Harald Kühn hat am 20.6.2011 die Rupfung vom Rotmilan mit der Flügelnummer 817 in einem Wäldchen bei Harle gefunden. Der Rotmilan wurde als Jungvogel am 16.06.2008 im Rahmen des HGON-Rotmilan-Projektes nahe der Ortschaft Strang bei Gilserberg an den Ausläufern des Kellerwaldes markiert.

    Mehr Informationen zum Rotmilanprojekt der HGON gibt es hier ....

 

zurück
SUCHE
 

Birdnet

  • 12. Dez. 2019

    Rotmilane

    Hallo, gerade eben 11:30 Uhr 4 Rotmilane über Hasselroth Richtung Westen zieh...

  • 10. Dez. 2019

    Nilgansrufe in der Morgendämmerung

    In der allersten Morgendämmerung sind schon die durchdringenden Rufe der Nilgän...

  • 03. Dez. 2019

    03.12.2019

    Zwei Kolkraben am Südostteil des Frankfurter Hauptfriedhofs zuerst nur gehört, ...

> Alle Ereignisse anzeigen

Faunanet

  • 24. Nov. 2019

    Wer kennt diesePflanze?

    Vielleicht kann mir jemand sagen, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege (s. F...

  • 23. Nov. 2019

    Fledermaus

    Gegen 15:30 bei hellichtem Tag ein großer Abendsegler ausgiebig über dem Weg zw...

  • 19. Nov. 2019

    muscheln+schwämme

    am nördlichen mainufer in frankfurt lagen jede menge fahrräder ,die aus dem wa...

> Alle Ereignisse anzeigen

News

 

Sie befinden sich bereits in unserem "News"-Bereich.