Nachrichten Archiv

  • 16.Sep.2011

    Rückblick: Bibertagung am 10./11. September in Künzell

    Der Biber ist nun seit 25 Jahren wieder zurück in Hessen. Das konnten wir mit vielen Biberfreunden am 10. und 11. September 2011 in Künzell bei Fulda feiern.

    Am Samstag waren wir bei schönstem Wetter auf der Suche nach Spuren der Burgenbauer im Raum Fulda. Über 40 Interessierte wollten mehr über das Leben des großen Nagers erfahren und wurden nicht enttäuscht. Eine versteckte Biberburg in der Nähe der ICE-Trasse, Fraßspuren im Park, gefällte Bäume an der Fulda und Biberrutschen am Hang zeugten von der Anwesenheit des Bibers. Daneben gab es noch den Biberinfopunkt und einige Maßnahmen zur Gewässerrenaturierung zu sehen.

     

    Am Sonntag kamen knapp 100 Teilnehmer zu dem sehr abwechslungsreichen Vortragsprogramm in das Gemeindezentrum in Künzell. Oliver Conz begrüßte die Gäste und gab eine kurze Einführung zum Thema. Aufgrund ihres langjährigen ehrenamtlichen Engagements für den Biber mit „Herz und Biss“, wurde Irmgard Schultheis zum Ehrenmitglied der HGON ernannt.

    Mit einem emotionalen Vortrag über ihren persönlichen Rückblick zur Wiedereinbürgerung des Bibers in Hessen berührte Irmgard Schultheis die Anwesenden.

    Es folgten weitere Beiträge zur Entwicklung der Biber in Hessen und wie dieser in der Landschaft wirkt. Dabei riskierten wir auch einen Blick zu den Bibern nach Baden-Württemberg und Bayern.

    In den Vorträgen zeigte sich, dass Bibermanagement vor allem Menschenmanagement ist, da die Menschen verlernt haben, mit dem Biber zu leben. Zudem gilt er vielerorts noch als Schädling, hier ist noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten. Dass der Biber nämlich ein toller Auengestalter und seine kostenlose Arbeit sehr effektiv für die Feuchtgebiete, Artenvielfalt und den Hochwasserschutz ist, wurde an dieser Tagung deutlich gemacht. Aufgrund dieser Eigenschaften macht sich auch die Gas- und Wasserversorgung Fulda GmbH (GWV) für den Biber stark. So finanzierte die GWV eine Biberbroschüre und eine Unterrichtsmappe über den Biber, die auch bei unserer Tagung am Sonntag regen Absatz fanden.

    Für das ein oder andere Schmunzeln sorgten die Hörproben aus dem Leben der Biber von Geranda Olsthoorn. Neben Fraß- und Soziallauten war auch Jungbiberschluckauf zu hören.

    Den krönenden Abschluss bildete der abwechslungsreiche Vortrag von Karl-Andreas Nitsche, der von seinen Reisen zu den baufreudigen Kanadischen Bibern im westlichen Kanada berichtete. Hier fand er unter anderem einen Biberdamm, der unglaubliche 12 m hoch und 40 m breit war.

     

    Die Vorträge zur Tagung finden Sie hier zum Runterladen.


    Bilder zur Tagung finden Sie hier auf unserem Facebook-Account

     

    Wir danken der Gas- und Wasserversorgung Fulda GmbH für die Unterstützung der Bibertagung.

 

zurück
SUCHE
 

Termine

Alle Termine anzeigen

Birdnet

> Alle Ereignisse anzeigen

Faunanet

  • 23. Mai. 2017

    Waldbrettspiele

    Hallo nochmal, nicht selten anzutreffen im Wald sind Waldbrettspiele. Doch so ...

  • 23. Mai. 2017

    Blindschleiche

    Hallo, diese Blindschleiche sonnte sich heute morgen auf einem ausgebauten Wal...

  • 23. Mai. 2017

    Hirschkäfer

    Heute Früh habe ich den ersten Hirschkäfer-weibl. in der "Stammheimer-Hain...

> Alle Ereignisse anzeigen

News

 

Sie befinden sich bereits in unserem "News"-Bereich.