Beobachten

Willkommen im HGON-Birdnet!

Wir laden Sie herzlich dazu ein, Ihre Vogelbeobachtungen hier mit anderen zu teilen. Bitte beachten Sie unsere wichtigen Hinweise. Wenn Sie ihren Meldungen Bilddateien anfügen möchten, sollte die Dateigröße unter 500 KB liegen.

Als angemeldeter Benutzer können Sie sich per E-Mail über neue Einträge im Birdnet informieren lassen.

 

Anzeige filtern:

 

Anzeige filternFilter schließen

  • 06. Mai. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Sumpfrohrsänger

    von Gerhard Hubert

    Vor unserem Haus, im Kirschlorbeerbusch unseres Nachbarn, hatte heute früh ein Sumpfrohrsänger ausdauernd gesungen (von 9-12, natürlich mit Pausen). Das war mit Sicherheit kein spottender Mönch!
    Gruß aus Goldstein,
    Gerhard Hubert

    Landkreis: Frankfurt am Main

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 05. Mai. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Niederwiesen Ilbenstadt

    von Hanns-Jürgen Roland

    Hallo zusammen,
    gestern konnte ich in den Niederwiesen Ilbenstadt ein Pärchen Rostgänse beobachten. Bisher ist mir keine Brut im Wetteraukreis bekannt. Mal sehen, ob die zur Brut schreiten

    Beste Grüße
    H.-J. Roland

    Landkreis: Wetteraukreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

    Niederwiesen Ilbenstadt
  • 04. Mai. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Erste Mauersegler 2015

    von Manfred Gunia

    Spannend haben sie`s schon gemacht, die Mauersegler: erst heute konnte ich die ersten 6 Ind. über meinem Brutfelsen am Wohnhaus beobachten. Gegen 19:00Uhr drang das erste Srieh-srieh an`s Ohr, seit sie Anfang August letzten Jahres fortgezogen sind.
    Und nach ~6600h Non-stop-Flug haben sich auch drei Ind. schon die erste Pause auf festem Boden gegönnt: sie übernachten in ihren angestammten Nistkästen, die anderen zogen noch einmal die gewohnte Luftübernachtung vor.

    Landkreis: Schwalm-Eder

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Manfred Gunia

    Erste Mauersegler 2015
  • 04. Mai. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Biebertal-Rodheim

    von Karl Herrmann

    Gestern im Park unter Brutbaum nahe Schweizer Haus ein toter Altvogel, vor wenigen Wochen bereits 4 tote Junge auf Rasen, gestern Fund von Eierschalen, vermutlich Zweirbrut, evtl. 4 Junge noch im Nest!?
    Zwei weitere Junge wurden von der Feuerwehr am AWO-Heim (unterhalb Park) durch mein Engagement in die Vogelklinik gebracht.
    Zufällig kam ich gestern dort im Park vorbei und musste beobchten, dass drei Junge Leute vom Institut mit Kartons angerücckt waren und die beiden unverletzten Kleinvögel "irgendwo unter die weiteren dort bis zu 6 befindlichen Horste" auszusetzten (bei bereits eingesetztem Regen!!) . Mit Androhung per Polizei einzuschreiten, verließen sie nach tel. Rücksprache das Gelände.

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 03. Mai. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Biebertal: Kuckuck

    von Karl Herrmann

    Heute im OT Vetzberg ersten Kuckuck wie folgt beobachtet: Alles in etwa 50 m Entfernung von mir, zunächst rufend von Apfelbaum, dann auf Feld herabfliegend und mehrmals Nahrungsaufnahme, danach wieder Aufflug auf Baum und weiter rufend.

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 02. Mai. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Feldhase verteidigt Jungtier gegen Rotmilan - vergeblich!

    von Hans Weber

    Guten Morgen!
    Ich habe vorgestern Abend gegen 19.30 Uhr eine (nur für mich?) seltene Beobachtung am Rand von Trebur gemacht, die ich hier mitteilen möchte. Vielleicht kann jemand etwas dazu sagen.

    Ein männl. Rotmilan kreiste also an dem lauen Frühlingsabend im Suchflug über ein noch sehr kurzes Getreidefeld, auf dem auffällig ein Feldhase hin und her sprang.
    Der Rotmilan flog lange 14 Minuten etwa 5 Meter vom Boden entfernt gleichmäßig kreisend - über dem Feldhasen. Mal höher, mal tiefer.

    Flog der Milan über den Hasen hinweg, rannte dieser in dieselbe Richtung. Er wandte dem Milan also immer den Rücken zu und war ununterbrochen in Bewegung, sobald der Milan die Richtung änderte. Er suchte keinerlei Schutz in der nahe gelegenen Hecke (ja es gibt noch einzelne hier), was ohne Probleme möglich gewesen wäre.
    Er stand auf dem freien großen Feld und rannte offensichtlich nervös z.B. an den äußeren Rand des Feldes, sobald der Vogel auch in diese Richtung steuerte usw.
    Alles spielte sich in einem Radius von 100 Metern ab.

    Als der Milan schließlich ca. 50 Meter von der Mutter (ich gehe davon aus, dass es kein männliches Tier war) entfernt zu Boden stürzte, sich ein laut schreiendes Junges packte und majestätisch Richtung Groß-Gerau abzog, rannte sie im Sprint ohne zu zögern dem noch tief fliegenden Greifvogel hinterher. Man hörte die Schreie noch eine Weile, bevor dieser tolle, aber grausame Vogel am Himmel verschwand. Ein herzzerreißendes Bild...
    Der Feldhase lief zurück an die Stelle des "Raubes" und wenige Minuten später gesellte sich ein weiterer Feldhase zu ihm.
    So makaber das klingt, die Vogel-Beobachtung hat es in meine Top 5 gebracht.

    Was mich interessieren würde:
    - Wie häufig sind junge Feldhasen Beute von Rotmilanen?
    - Warum das 14-minütige Kreisen, wenn es doch auch schneller und einfach ginge. Gesehen hat der Milan das Junge ja sicher schon viel früher
    - Hatte die Hasenmutter eine Strategie oder versuchte sie nur verzweifelt, vom Jungtier abzulenken?
    - In welcher Verbindung könnte die Hasenmutter zu dem zweiten Hasen am Ende stehen?

    Landkreis: Groß-Gerau

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 01. Mai. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Neuntöter

    von Heinz Weiss

    Neuntöter -Erstbeobachtung (NSG) in Hungen-Nonnenroth

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 01. Mai. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Mittelmeermöwen

    von Hanns-Jürgen Roland

    Hallo zusammen,
    dieses Jahr haben die Mittelmeermöwen vom Posthof in Frankfurt die Wetterau als Schlaraffenland entdeckt. Heute war zwei von ihnen am Pfaffensee. Außerdem hielten sich dort auch 16 Lachmöwen auf.

    MfG
    H.-J. Roland

    Landkreis: Wetteraukreis

    Vogelgebiet: Teufel- und Pfaffensee

    Fotograf: H.-J. Roland

    Mittelmeermöwen
  • 01. Mai. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    NSG Glockenbornwiesen , WOH

    von Karl Hermann Dr.Svoboda

    heute u.a.:
    1 Grünschenkel
    2 Lachmöwen
    2 sing. Dorngrasmücken
    2 sing.Klappergrasmücken
    3 sing. Mönchsgrasmücken
    1 sing-Gartengrasmücke
    1 sing.Teichrohrsänger
    1 sing. Feldschwirl
    3 sing. Rohrammern
    3 Elstern
    1 Kuckuck
    1 Graureiher

    Landkreis: Kassel

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Dr.K.H.Svoboda

    NSG Glockenbornwiesen , WOH
  • 01. Mai. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Mühlheimer Mainauen und OF Schultheisweiher

    von Rembert Gödde

    Vor ca. 14 Tagen ( genauer am 13.04. 2015 ) konnten Gänsesäger-Erpel und das Weibchen am Main vorwiegend gemeinsam bei der Nahrungssuche oder beim Rasten beobachtet werden.

    Seitdem sieht man das Männchen nur noch allein in unserem Mühlheimer Mainauen-Gebiet.

    Da macht man sich so seine Gedanken.

    Und obwohl Bekannte eine „Brut-Möglichkeit“ im unserem Gebiet als für nicht realistisch angesehen haben, besteht doch - so meine ich - immerhin theoretisch eine kleine Chance dieser Idee.

    Zumal das Männchen seit Jahren hier ganzjährig anzutreffen ist.

    Wir werden sehen. In ca. 4 Wochen wissen wir mehr.

    Viele Grüße aus Mühlheim

    Rembert Gödde

    Landkreis: Offenbach

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Rembert Gödde

    Mühlheimer Mainauen und OF Schultheisweiher
  • 30. Apr. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Wendehals

    von Rudolf Ziegler

    Heute Vormittag war ein Wendehalspaar in Hünfeld, in der Kleingartenanlage zu den Unsben, bei der Brutplatzssuche,. und schauten in diesen Nistkasten.
    schöne Grüße von Rudolf Ziegler

    Landkreis: Fulda

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Rudolf Ziegler

    Wendehals
  • 30. Apr. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Hahnstätten / Gertesheck und Burgschwalbach Burgbiotope

    von Michael Beensen

    Ganzjahresmonitoring Hahnstätten / Gertesheck und Burgschwalbach Burgbiotope / Hexenküppel und /Schönbachtal
    - Landesgrenze RLP / Hessen
    30.04.2015, 7:10 bis 10:00 Uhr, Wetter: heiter/wolkig ,trocken , Windböen, 8 Grad

    besondere Beobachtungen:
    2 Turmfalken, 1 Baumfalke, 1Kolkrabe, 6 Mäusebussarde, Dohlen an der Burg , Girlitze, Dorn- und Gartengrasmücke,Waldlaubsänger, Fitis, Baumpieper,Kernbeißer, Jagdfasan , Rauchschwalben, Bunt-, Grau-, Grün-,Mittelspechte und..

    insgesamt heute 44 Vogelarten:
    Amsel, Bachstelze, Baumpieper, Baumfalk, Blaumeise,Buchfink,Buntspecht,Dohlen, Dorngrasmücke, Eichelhäher, Elster, Fasan,Feldlerche, Fitis,Girlitz, Gartengrasmücke,Goldammer, Gimpel, Grünling, Grünspecht, Grauspecht, Haubenmeise, Haussperling, Hausrotschwanz, Heckenbraunelle, Kernbeisser, Kohlmeise, Kleiber,Kolkrabe, Mäusebussard, Mittelspecht, Mönchgrasmücke, Rabenkrähe, Ringeltaube,Rotkehlchen,Rauchschwalbe, Singdrossel,Sumpfmeise,Star,Tannenmeise, Turmfalken, Waldlaubsänger,Zaunkönig,Zilpzalp
    gestern 16 Uhr Rotmilan Feld Gertesheck
    gestern 14 Uhr Sperber jagend Waldrand Gertesheck
    - o.g. Details erfasst und kartiert unter ornitho.de

    An der Burg Schwalbach - Bergfried/Turm = insgesamt 8 Dohlen anfliegend nur im oberen Bereich des Bergfrieds, unten weiterhin Bauarbeiten- weitere 10 Dohlen fliegend ins Umland Futter tragend- ca. 16 Mauernischen als Brutplatz besetzt.

    23 Wildpflanzen- Blüten im Biotop Hexenküppel: Hirtentäschel,Hungerblümchen, Gartenilex, Frühlingsfingerkraut,Märzveilchen,rauhes Veilchen, Wildkirsche, Apfel und Birne, Löwenzahn,echter Erdrauch, Schierlings Reiherschnabel, Wiesenschaumkraut, Kriech Günsel, Sternmiere, Ackerhornkraut, Weißdorn,Wiesenkerbel, Zypressen-Wolfsmilch, kriechender Hahnenfuß, Pfeil Kleinginster, Acker Stiefmütterchen, Ackerhellerkraut,

    Grüße aus dem Palmbachtal und von der Aar

    Michael Beensen

    Landkreis: [außerhalb Hessens]

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 28. Apr. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    27.04.2015 1 Rotmilan und 1 Turmfalke

    von Anja Ute Wölm

    11.10 Uhr - Turmfalke greift Rotmilan über Mücke-Merlau an

    Landkreis: Vogelsbergkreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 28. Apr. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    NSG Bingenheimer Ried

    von Hanns-Jürgen Roland

    Hallo zusammen,
    ich möchte gerne die Veränderungen im Bingenheimer Ried in den letzten Jahren dokumentieren. Dazu suche ich Übersichtsfotos vom Bingenheimer Ried aus den Perspektiven von Osten (Beobachtungsturm), von Süden (Wehr) und von Westen (Einlauf aus dem Pfaffensee). Ich brauche Fotos zu allen Jahreszeiten 2013 und älter.
    Wer kann helfen. Bitte schicken Sie mir die Fotos per Emailanhang:
    hjroland(add)gmx.de.

    Anbei ein aktuelles Foto aus der Perspektive von Westen.

    Besten Dank im Voraus

    MfG
    H.-J. Roland

    Landkreis: Wetteraukreis

    Vogelgebiet: Bingenheimer Ried

    Fotograf: H.-J. Roland

    NSG Bingenheimer Ried
  • 28. Apr. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    würrde ihnen gerne einige Beobachtungen mitteilen,aber auf diesem Weg

    von Weinmeister Manfred

    Würde ihnen gerne einige Beobachtungen mitteilen,aber auf diesem Weg ist das für mich eine unüberwindbare Hürde

    Landkreis: Fulda

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 27. Apr. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Weißstörche Rodgau

    von Peter Rebholz

    Heute nachmittag im Wildgehege des Rollwaldhofs In Rodgau-Rollwald 5 Weißstörche bei der Nahrungssuche.

    Gruß Peter Rebholz

    Landkreis: Offenbach

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 27. Apr. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Beitrag von Herrn Gerneth

    von Hanns-Jürgen Roland

    Hallo Herr Gerneth,
    besten Dank für den interessanten Hinweis. Die Rinder waren im Frühjahr der letzten Jahre aus dem speziellen Bereich am Einlauf aus dem Pfaffensee ausgesperrt und konnten daher nicht die Ursache sein. Die Graugänse kommen da schon eher in Frage. Sie haben in den letzten Jahren aufgrund der massiven Fuchsbejagung stark zugenommen.
    MfG
    H.-J. Roland

    Landkreis: Wetteraukreis

    Vogelgebiet: Bingenheimer Ried

    Fotograf:

  • 27. Apr. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Rückgang des Schilfes

    von H. Gerneth

    Zur Diskussion des Schilfsrückganges:
    Bei einem Aufenthalt an der Müritz fiel uns der Rückgang des Schilfsgürtels auf. Man erklärte uns, dass die Graugänse, die jedes Jahr mehr werden, die Spitzen und jungen Trieb abknappern. Früher kein Problem, aber die Menge macht es. Somit ein ganz anderer Gedankengang. Ob er im Ried zum Tragen kommt, kann ich wegen meiner seltenen Besuch dort, nicht beurteilen.
    Grüße H. Gerneth

    Landkreis: Wiesbaden

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 27. Apr. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    25.04.15

    von Iris Rosebrock

    Um 18:35 Uhr flog ein Wanderfalke wahrscheinlich nahrungssuchend (etwas kreisend, herumsuchend, überblickend) über den Weinbergen oberhalb von Oestrich-Winkel. Es war recht düster, da dunkler Tag. Aber eindeutig Wanderfalke, da anhand Fotos identifiziert. In dieser Gegend habe ich noch nie einen Wanderfalken gesehen. Es gibt hier in unmittelbarer und etwas weiterer Entfernung meines Wissens nach keine geeigneten Brutmöglichkeiten (Felsen oder sehr hohe Gebäude). Möglicherweise ist sein Revier Burg Ehrenfels weiter entfernt.

    Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Iris Rosebrock

    25.04.15
  • 27. Apr. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Who is who ?

    von Eckhard Siegel

    Fotografiert habe ich dieses Sperlingsweibchen in meinem Garten.Nur bin ich völlig unsicher, um welchen Vogel es sich handelt. Der gelbe Unterschnabel, der Fleck über dem Auge und das Gefieder passen weder zum Haus-oder Feldsperling. Steinsperlinge haben gelbliche Schnäbel. Habe ihn oder sie am 05.04. fotografiert. Wer hilft mir zu bestimmen? Im Voraus Danke.

    Landkreis: Fulda

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Eckhard Siegel

    Who is who ?
SUCHE

ornitho.de

Das HGON-Birdnet dient dem schnellen Austausch von Beobachtungen und der Schilderung besonderer Erlebnisse. Die Beobachtungen können allerdings nicht automatisch für Auswertungen wie die vogelkundlichen Jahresberichte verwendet werden. Wir bitten daher, alle Meldungen auch auf der Internetplattform ornitho.de einzustellen, wo sie für alle Auswertungen im kreis-, landes- und Bundesbezug genutzt werden!

www.ornitho.de

 

Termine

Alle Termine anzeigen

Birdnet

  • 06. Mai. 2015

    Sumpfrohrsänger

    Vor unserem Haus, im Kirschlorbeerbusch unseres Nachbarn, hatte heute früh ein S...

  • 05. Mai. 2015

    Niederwiesen Ilbenstadt

    Hallo zusammen, gestern konnte ich in den Niederwiesen Ilbenstadt ein Pärchen R...

  • 04. Mai. 2015

    Erste Mauersegler 2015

    Spannend haben sie`s schon gemacht, die Mauersegler: erst heute konnte ich die er...

> Alle Ereignisse anzeigen

Faunanet

> Alle Ereignisse anzeigen