Beobachten

Willkommen im HGON-Birdnet!

Wir laden Sie herzlich dazu ein, Ihre Vogelbeobachtungen hier mit anderen zu teilen. Bitte beachten Sie unsere wichtigen Hinweise. Wenn Sie ihren Meldungen Bilddateien anfügen möchten, sollte die Dateigröße unter 500 KB liegen.

Als angemeldeter Benutzer können Sie sich per E-Mail über neue Einträge im Birdnet informieren lassen.

 

Anzeige filtern:

 

Anzeige filternFilter schließen

  • 29. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Mauersegler

    von Peter Rebholz

    Heute gegen 9 Uhr ein einzelner Mauersegler über Rödermark-Waldacker Richtung SW ziehend.

    Gruß Peter Rebholz

    Landkreis: Offenbach

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 29. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kormoran mit Hecht

    von Hanns-Jürgen Roland

    Hier noch das Foto vom Kormoran mit Hecht im Bingenheimer Ried

    Landkreis: Wetteraukreis

    Vogelgebiet: Bingenheimer Ried

    Fotograf: H.-J. Roland

    Kormoran mit Hecht
  • 29. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    hier das Foto

    von Hanns-Jürgen Roland

    Graugans mit gelbem Halsring im Bingenheimer Ried

    Landkreis: Wetteraukreis

    Vogelgebiet: Bingenheimer Ried

    Fotograf: H.-J. Roland

    hier das Foto
  • 29. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Gänse mit gelbem Halsring

    von Hanns-Jürgen Roland

    Graugans mit gelbem Halsring im Bingenheimer Ried

    Landkreis: Wetteraukreis

    Vogelgebiet: Bingenheimer Ried

    Fotograf: H.-J. Roland

  • 29. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kampfläufer

    von Hanns-Jürgen Roland

    diesjährige Kampfläufer im Bingenheimer Ried

    Landkreis: Wetteraukreis

    Vogelgebiet: Bingenheimer Ried

    Fotograf: H.-J. Roland

    Kampfläufer
  • 29. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    NSG Bingenheimer Ried

    von Hanns-Jürgen Roland

    Hallo allerseits,
    durch die Regenfälle der letzten Tage und den damit verbundenen gestiegenen Wasserstand in der Horloff ist auch der Wasserstand im NSG Bingenheimer Ried wieder etwas gestiegen. Es sind einige Limikolen anwesend, u.a. Dunkle Wasserläufer, Grünschenkel und diesjährige Kampfläufer, mehr siehe Ornitho.de.
    In den letzten Wochen hielten sich immerhin noch mindestens 32 Graugänse mit gelben Halsringen im Bingenheimer Ried und Umgebung auf. Eine wurde vor wenigen Tagen südlich von Hamburg beobachtet. Im Juni 2011 wurden 67 Graugänse im Bingenheimer Ried und am Teufelsee mit gelben Halsringen markiert. Alle Beobachtungen, auch im Bingenheimer Ried, sollten auch weiterhin unbedingt an Olaf Geiter und Susanne Homma ringgans (add) gmx.de gemeldet werden
    Auch die Kormorane helfen zum Wohle der Amphibien bei der Reduzierung der Fische ebenda. Dabei machen sie auch vor kleinen Hechten nicht Halt.
    Nachfolgend ein paar Fotos zu dieser Meldung.
    MfG
    Hanns-Jürgen Roland

    Landkreis: Wetteraukreis

    Vogelgebiet: Bingenheimer Ried

    Fotograf: H.-J. Roland

    NSG Bingenheimer Ried
  • 27. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Gailenberg / Mühlheim

    von Rembert Gödde

    Nach dem verregneten Dienstag-Nachmittag heute ein Kurz-Rundgang über den Gailenberg bei bestem Spätsommer-Wetter.

    Keine besonderen Beobachtungen heute. Die Baumfalken-Brut aus dem letzten Jahr hat sich 2014 leider nicht wiederholt. Auch sonst keine Greifvögel oder Kolkraben.

    Dafür 6 Eichelhäher, viele Kohlmeisen, Feld- und Haussperlinge, überfliegende Rauchschwalben.

    Und ein prächtiges Gartenrotschwanz-Männchen, das vom Ansitz immer wieder auf dem Boden nach Nahrung suchte.

    Weitere Einzelheiten dazu siehe unter ornitho.de ( OF * und OF )

    viele Grüße aus Mühlheim

    Rembert Gödde

    Landkreis: Offenbach

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Rembert Gödde

    Gailenberg / Mühlheim
  • 27. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Burgschwalbach /Kaltenholzhausen Landesgrenze RLP/Hessen

    von Michael Beensen

    Natur - und Vogelmonitoring Burgschwalbach und Kaltenholzhausen
    - Wald und Feld - Ganzjahresmonitoring:
    (VHWP)/Landesgrenze RLP/Hessen
    27. 8.2014 7:15 bis 9:50 Uhr, Wetter bedeckt , später sonnig, 12 Grad,

    besondere Beobachtungen:
    2 Rotmilane , 1 Graureiher, 9 Turmfalken - und 12 Mäusebussard-Beobachtungen, 4 Kolkraben, mehrere Schwärme von Misteldrosseln, Grün-, Bunt- und Mittelspechte
    Vogelarten = insgesamt 30 Vogelarten- Details und Einzelerfassung unter Ornitho.de

    Nach dem langen Regen keine neu blühenden Pflanzen, lediglich echtes Springkraut neu blühend Waldrand Kaltenholzhausen.

    beste Grüße
    Michael Beensen -Natur-im-Palmbachtal.de

    Landkreis: [außerhalb Hessens]

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 26. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Mühlheimer Mainauen

    von Rembert Gödde

    3 Wochen frische Nordsee-Luft liegen nun wieder seit Tagen zurück.

    Nach kurzer Eingewöhnung in das Mühlheimer Mainauen-Gebiet und Umgebung ist die Arten-Vielfalt natürlich nicht vergleichbar. Dennoch gibt es derzeit auch hier ein paar interessante Beobachtungen.

    Seit Tagen sind hier zu sehen:

    2 – 3 Eisvögel ( mainauf- und immer wieder mainabwärts fliegend ),
    2 Gebirgsstelzen,
    2 Flußuferläufer,
    2 – 6 Kormorane,
    3 – 5 Graureiher,
    1 männl. Gänsesäger, mittlerweile im SK,
    83 Kanada- und 18 Graugänse, gestern rastend auf Mainbuhnen,
    1 Kleiber,
    1 Buntspecht
    2 Eichelhäher
    7 Elstern
    20 – 110 Rabenkrähen
    ca. 20 Saatkrähen
    2 Mäusebussard
    1 Turmfalk
    ca. 20 Rauchschwalben nahe dem Goldockerhof

    Weitere Einzelheiten dazu siehe unter ornitho.de ( OF * und OF )

    viele Grüße aus Mühlheim

    Rembert Gödde

    Landkreis: Offenbach

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Rembert Gödde

    Mühlheimer Mainauen
  • 24. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    KB: Mornells u. a.

    von Maik Sommerhage

    Hallo zusammen,

    auf den drei Hochflächen Waldeck-Frankensbergs (Vasbecker Hochfläche, Korbacher/Goddelsheimer Hochfläche und Altes Feld bei Dainrode) hielten sich heute u. a. auf:
    Rotmilan 98,
    Scharzmilan 55,
    Rohrweihe 13,
    Wiesenweihe 1,
    Kiebitz 14,
    Mornellregenpfeifer 10,
    Brachpieper 2

    Alle Beobachtungen vom Tag unter www.NABU-naturgucker.de.

    Viele Grüße,
    Maik Sommerhage

    Landkreis: Waldeck-Frankenberg

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Maik Sommerhage

    KB: Mornells u. a.
  • 24. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Türkentaube

    von Klapp, Kurt

    1,0 Türkentaube ruft Ahnatal

    Landkreis: Kassel

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 24. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Mauersegler

    von Klapp, Kurt

    2 Ex. Mauersegler jagen in der Dämmerung (23.08.2014)
    am Abend zuvor an gleicher Stelle 5 jagende Mauersegler
    Calden östlich Tiergarten

    Landkreis: Kassel

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 23. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Schwarzspecht

    von Ingo Gaffran

    Im Wald bei Neu-Anspach, nahe der Hirschhöhe:
    1 Schwarzspecht fliegt unten am Stamm von Baum zu Baum

    Landkreis: Hochtaunuskreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 22. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Sperber jagt Schwarzspecht

    von Jörg Brauneis

    Heute Abend konnte ich im Stadtwald von Eschwege (Schlierbachswald; Forstort: Marks Triesch) beobachten, wie ab 19.50 Uhr ein Sperber einen Schwarzspecht in einem Eichenwald jagte. Der Sperber verfolgte den immer mit lautem Flugruf vor ihm fliehenden Schwarzspecht offenbar mühelos, ließ aber sofort von dem Specht ab, wenn dieser an einem Eichenstamm landete. Einmal erschien ein zweiter Schwarzspecht, was den Verfolgten veranlasste wieder laut rufend aufzufliegen. Der Sperber folgte ihm leicht und griff auch immer wieder nach dem großen Specht, gegen den er eher schmächtig wirkte. Wenn dann der Specht sich wieder an einem Stamm niederlies, hakte der Sperber auf einem dürren Ast auf und wartete, bis der Specht erneut laut rufend abflog. Einmal gelang es dem Sperber vermutlich auch, den Schwarzspecht zu Boden zu bringen (oder dieser landete an einem bodennahen Stammabschnitt). So ging dies ca. 25 Minuten. Schließlich verlor sich die Jagd in dem dichten Eichenbestand. Die Flugrufe des Spechtes (in allerdings immer kürzer werdenden Rufreihen) waren aber noch länger zu hören. Wie das Ganze ausging, konnte ich leider nicht beobachten.
    Im HANBUCH wird erwähnt, dass Schwarzspechte vereinzelt auch vom Sperber geschlagen werden. Insgesamt hatte ich den Eindruck, dass der Sperber seine Beute nicht wirklich bewältigen konnte, sondern den Specht erst bis zur Erschöpfung jagen wollte.
    Das Bild zeigt den Eichenwald im Schlierbachswald. Im Bereich der Rückeschneise in den Eichen (hinter der dürren Fichte) spielte sich die Jagd ab.

    Dr. Jörg Brauneis

    p.s.: ab 20.26 Uhr singt endlich dann auch ein Sperlingskauz (vom Marks Kopf/Johannisrain her), der über eine halbe Stunde lang das gesamte Repertoire seines stimmlichen Könnens hören lässt und erst allmählich verschweigt, als ab 20.56 Uhr die Waldkäuze zu singen begonnen hatten.

    Landkreis: Werra-Meißner

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Dr. Jörg Brauneis

    Sperber jagt Schwarzspecht
  • 22. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    NSG Bingenheimer Ried

    von Udo Seum

    NSG Bingenheimer Ried 22.08.2014
    Die Wasserflächen im NSG sind rapide zurückgegangen, das kann man auch an den Schwänen, Graugänsen und Enden feststellen. Bei starkem Wind konnte man auch wenige Bekassinen beobachten gegen über den letzten Tagen.

    Graureiher zeitweise bis zu 30
    Weißstorch zeitweise über 28
    Silberreiher zeitweise über 22
    Schwarzstorch 1 altv.
    Nilgans 448
    Stockenten 63
    Schnatterenten 8
    Knäckenten 7
    Krickenten 23
    Tafelenten 7 dj.
    Rostgänse 11
    Rotmilan 1
    Mäusebussard mind. 3
    Wanderfalke 1 dj. Männchen
    Turmfalke 6
    Lachmöwen 28
    Grünschenkel 9
    Dunkler Wasserläufer 13
    Bruchwasserläufer 18
    Waldwasserläufer 2
    Flussuferläufer 1
    Kiebitz 15
    Bekassine 2
    Flussregenpfeifer 1
    Temminckstrandläufer 2
    Eisvogel 1

    Landkreis: Wetteraukreis

    Vogelgebiet: Bingenheimer Ried

    Fotograf:

  • 22. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Burgschwalbach / Wehrholz-Landesgrenze RLP/Hessen

    von Michael Beensen

    Monitoring und Greifvogelbiotop Wehrholz/Ritzberg-Burgschwalbach- Ganzjahresmonitoring: (VHWP)/Landesgrenze RLP/Hessen
    22.8.2014 7:15 bis 9:30 Uhr
    Wetter bedeckt , teils sonnig, 9-12 Grad,

    besondere Beobachtungen:
    6 Rotmilane einschl 2 Jungvögel, 1 Wespenbussard, 5 Turmfalken, 7 Mäusebussard-Beobachtungen, 1 Kolkrabe

    am Waldrand Gertesheck zusätzlich 1 Sperber jagend

    Vogelarten = insgesamt 33 Vogelarten- Details unter Ornitho

    beste Grüße
    Michael Beensen -Natur-im-Palmbachtal

    Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 21. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Tannenhäher, Sperlingskäuze und anderes

    von Jörg Brauneis

    Heute Abend auf dem Hohen Meißner wieder Tannenhäher (vermutlich eine Familie) an der Kohlenstraße. Allerdings habe ich den Eindruck, in diesem Jahr gäbe es nur wenige Tannenhäherfamilien auf dem Meißnerplateau (vielleicht nur diese eine, evtl. eine weitere bei Bransrode). In den vergangenen Jahren waren es oft vier bis fünf.
    Außerdem gestern Abend und heute Morgen extra in einem klassischen Sperlingskauzrevier im Schlierbachswald gewesen. Fehlanzeige! Nur drei Waldkäuze waren zu hören, dabei müsste es jetzt mit der Herbstbalz doch langsam losgehen.
    Wie sieht es denn in den anderen, hessischen Mittelgebirgen mit diesen beiden Arten aus?
    Immerhin auf dem Meißner auffällig viele Waldhasen (auch Dreiläufer, also zu etwa ¾ ausgewachsene, diesjährige Hasen). Nach einer alten Jägerregel sind die Hasen um den Batholomäustag (24.08) herum zu ¾ ausgewachsen – na also, passt doch! Die (Feld-) Hasen kommen im Meißnerwald trotz Luchs, Wildkatze, Fuchs u.v.a. ganz gut zurecht! Leider sind die jungen Waldhasen auch lästig, denn der dicke Bob, meine Teckelrüde, veranstaltet immer ein peinliches Spektakel im abendstillen Wald, wenn er eines solchen Hasen ansichtig wird. Aber so hat er´s halt gelernt.
    Zum Abschluss dann noch ein einzelner, starker Hirsch von ungeraden zwanzig Enden bis zur Rücklinie in der Himbeerwildnis auf einem Windwurf an der Kasseler Kuppe stehend. Die sommerlichen Feisthirschrudel haben sich also schon aufgelöst. Die Hirschbrunft, das spektakuläre Finale des Sommers, wirft ihre Schatten voraus.

    Dr. Jörg Brauneis

    Landkreis: Werra-Meißner

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Dr. Jörg Brauneis

    Tannenhäher, Sperlingskäuze und anderes
  • 21. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Burgschwalbach, Hahnstätten - Gertesheck ,Landesgrenze RLP/Hessen

    von Michael Beensen

    Natur- Ganzjahresmonitoring Burgschwalbach, Hahnstätten - Gertesheck und Burgbiotope - Wetter: heiter trocken, 6 bis 14 Grad, 7:05 bis 10:35 Uhr
    Beobachtung besonderer Vogelarten heute in unserer Region:
    Waldkäuze im Revier -
    Beobachtungen vom Waldrand Gertesheck. in den letzten Nächten - zuletzt heute 3 Uhr von verschiedenen Stellen Waldkauzrufe,-
    heute um 10:30 Uhr, dann 1 Waldkauz auffliegend Waldrand Gertesheck.

    4 Rotmilanbeobachtungen heute am 21.8., 2 Rotmilanbeobachtungen meldet O. Moll im Schönbachtal vom 18.8,

    8 Turmfalken- zahlreiche junge Turmfalken sind unterwegs: 3 junge Turmfalken attackierten an der Burg im " spielerischen Kampf" 21 Dohlen.
    heute weiterhin 11 Mäusebussard-Beobachtungen und 1 Kolkrabe

    insgesamt beobachtet wurden heute 38 Vogelarten - Details unter ornitho

    Burganlage Burgschwalbach:
    Bauarbeiten laufen , der untere Teil der Burg ist eingerüstet und mit Netzen versehen
    - 21 Dohlen fliegen vom Bergfried der Burg
    - 2 Straßentauben

    Die Rotmilan- und Greifvogel-Beobachtungen erfolgten heute auch im Rahmen der Dauererfassung im Kaltenholzhäuser Feld und im Wehrholz:.
    Details hierzu werden unter ornitho.de erfasst mit Beobachtungsorten / Koordinaten..

    letztes Greifvogelmonitoring Kaltenholzhausen und Burgschwalbacher Wald am 15.8.2014 -
    3 Rotmilane - , 4Turmfalken- , 10 Mäusebussard - Beobachtungen

    beste Grüße
    Michael Beensen
    NATUR IM PALMBACHTAL UND AN DER AAR

    Landkreis: [außerhalb Hessens]

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 19. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Schwarzstorch

    von Martina Lorenz

    Hab lange hier keinen gesehen: aber zur Freude zweier glotzender Rindviecher saß vorhin bei Taunusstein/Engenhahn wenige Meter vom der A3 ein Schwarzstorch auf einer Weide. Flog leider weg, als ich mich mit der Kamera näherte.

    Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 19. Aug. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Reiherenten auf dem Werratalsee und anderes

    von Jörg Brauneis

    Hallo Herr Schindler,

    vielen Dank für Ihre erneute und kenntnisreiche Auskunft über die Reiherenten.

    Wir werden unseren Reiherentchen hier am Werratalsee jetzt einmal genauer auf die Latschen (korrekter waidmännischer Ausdruck für die Füße der Enten) sehen, ob und wohin sie wandern.
    Außerdem bin ich gar nicht besorgt, dass solche Mitteilungen im Birdnet die anderen Leser langweilen könnten, denn der Vorzug diese Forums ist es doch gerade, dass hier auch Meinungen und Einschätzungen mitgeteilt werden können und nicht nur reine Artenlisten (das kann www.ornitho.de doch viel besser!). Ich jedenfalls freue mich immer sehr, aus anderen Regionen Hessens etwas zu erfahren, was über die Mitteilung von avifaunistischen Beobachtungsdaten hinausgeht. Und das Schöne an solchen Foren ist doch, jeder kann wegscrollen, was ihm nicht gefällt oder nicht interessiert!

    Viele Grüße aus dem Werra-Meißner-Kreis

    Jörg Brauneis

    p.s.: Heute gibt es ein Bild von einer Weidenstecklingspflanzung aus dem Frühjahr (Schlierbachswald bei Eschwege; Forstort: Das Rosenthal), die trotz heftigen Verfegens durch einen Rehbock angewachsen ist (kein Wunder bei dem nassen Sommer).
    Gestern war nur 150 m von den Stecklingen entfernt noch eine Familie Neuntöter im Brutrevier, wobei ich auf dem Hohen Meißner in den letzten Tagen den Eindruck hatte, als seien sie schon alle abgezogen.

    Landkreis: Waldeck-Frankenberg

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Dr. Jörg Brauneis

    Reiherenten auf dem Werratalsee und anderes
SUCHE

ornitho.de

Das HGON-Birdnet dient dem schnellen Austausch von Beobachtungen und der Schilderung besonderer Erlebnisse. Die Beobachtungen können allerdings nicht automatisch für Auswertungen wie die vogelkundlichen Jahresberichte verwendet werden. Wir bitten daher, alle Meldungen auch auf der Internetplattform ornitho.de einzustellen, wo sie für alle Auswertungen im kreis-, landes- und Bundesbezug genutzt werden!

www.ornitho.de

 

Termine

Alle Termine anzeigen

Birdnet

  • 29. Aug. 2014

    Mauersegler

    Heute gegen 9 Uhr ein einzelner Mauersegler über Rödermark-Waldacker Richtung S...

  • 29. Aug. 2014

    Kormoran mit Hecht

    Hier noch das Foto vom Kormoran mit Hecht im Bingenheimer Ried

  • 29. Aug. 2014

    hier das Foto

    Graugans mit gelbem Halsring im Bingenheimer Ried

> Alle Ereignisse anzeigen

Faunanet

  • 22. Aug. 2014

    Zweibrütiger Würfeldickkopf

    Auch diese Jahr habe ich wieder den Zweibrütigen Würfeldickkopffalter (Pyrgus a...

  • 17. Aug. 2014

    Raubfliegenart

    Hallo Herr Tamm - als enthomologischer Laie genügt mir schon die Machimus-Be...

  • 16. Aug. 2014

    Raubfliege Artbestimmung

    Hallo, Herr Gunia! Ihre Raubfliege im Faunanet ist an Hand des Fotos nur schwe...

> Alle Ereignisse anzeigen

News

> Alle News