Beobachten

Willkommen im HGON-Birdnet!

Wir laden Sie herzlich dazu ein, Ihre Vogelbeobachtungen hier mit anderen zu teilen. Bitte beachten Sie unsere wichtigen Hinweise. Wenn Sie ihren Meldungen Bilddateien anfügen möchten, sollte die Dateigröße unter 500 KB liegen.

Als angemeldeter Benutzer können Sie sich per E-Mail über neue Einträge im Birdnet informieren lassen.

 

Anzeige filtern:

 

Anzeige filternFilter schließen

  • 27. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Neuntöter

    von Dietmar Jürgens

    und hier noch ein Bild vom Neuntöter

    Landkreis: Darmstadt-Dieburg

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: DJ

    Neuntöter
  • 27. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Brachpieper, Neuntöter

    von Dietmar Jürgens

    Hallo allerseits,

    bin gestern im Kreis Darmstadt-Dieburg unterwegs gewesen. Dort konnte ich neben etlichen Rotmilanen, aus mind. 3 Jahrgängen, und Mäusebussarden, auch einzelne Schwarzmilane und Wespenbussarde beobachten.

    Bemerkenswert auch noch einige Brachpieper und ein Neuntöter (K1). Einer der Brachpieper war wenig scheu und ließ sich aus dem Auto heraus aus geringer Distanz fotografieren. Tja, wer weiß, ob er , wenn er wüsste, dass er einem seiner ärgsten Widersacher gegenüberstand, sich noch so kooperativ verhalten hätte.

    Landkreis: Darmstadt-Dieburg

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: DJ

    Brachpieper, Neuntöter
  • 26. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Neuntöter

    von Peter Hess

    -hier noch einer der Neuntöter....

    Landkreis: Fulda

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Peter Hess

     Neuntöter
  • 26. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Braunkehlchenzug

    von Peter Hess

    Hallo
    Heute konnte ich 11 rastende Braunkehlchen bei Hofbieber/Allmus beobachten. Mit im Gefolge waren 4 diesjährige Neuntöter.
    Viele Grüße
    Peter

    Landkreis: Fulda

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Peter Hess

    Braunkehlchenzug
  • 25. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Stromtod, Aas- oder Rabenkrähe

    von Klemens Fischer

    Zu dem Beitrag von Rüdiger von dem Borne noch ein Stromtod vom
    28.05.2015. Die Meldung beim zuständigen Stromversorger hat
    keinerlei Aktivitäten ausgelöst. Es sei alles in Ordnung und die
    Mindestanforderungen erfüllt!?
    Viele Grüße
    K. Fischer

    Landkreis: Main-Taunus-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Klemens Fischer

    Stromtod, Aas- oder Rabenkrähe
  • 25. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Lichtbogenschutzhorn tödliche Falle für Vögel

    von Rüdiger von dem Borne

    Diese Rabenkrähe saß auf dem Lichtbogenschutzhorn* eines Mittelspannungsmastes mit Hängeisolatoren im Vogelschutzgebiet und wurde durch einen Lichtbogen getötet.
    Netzbetreiber: OVAG, Friedberg.
    * Das Schutzhorn ist nicht zum Schutz der Vögel, sondern der Elektrik. http://www.trafoturm.eu/uebertrafos/vogelschutz schreibt hierzu: "[...] Das veraltete Lichtbogenschutzhorn, auch "Funkenhorn" oder "Blitzhorn" genannt, kann für Vögel zur tödlichen Falle werden: Fliegt ein Vogel durch oder über den Spalt zwischen den Hörnerspitzen, folgt ein Überschlag nach Erde, durch den Vogel hindurch. Diese Lichtbogenschutzhörner sollen zur Ableitung von Überspannung dienen. Für den Bereich der Hochspannung sind sie obligatorisch. Im Mittelspannungsbereich ist aber schon lange bekannt, dass sie technisch überflüssig, dafür aber für Vögel lebensgefährlich sind. [...]"
    Mehr Fotos:
    http://www.ornitho.de/index.php?m_id=54&mid=177687

    Landkreis: Vogelsbergkreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: v. d. B.

    Lichtbogenschutzhorn tödliche Falle für Vögel
  • 25. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Ganzjahresmonitoring Wehrholz - Burgschwalbach/ Landesgrenze

    von Michael Beensen

    Greifvögel im Sturm auf dem Wehrholz / Burgschwalbach :
    Ganzjahresmonitoring Wehrholz - Burgschwalbach/ Landesgrenze RLP / Hessen- 7:15 bis 9:45 Uhr ,
    13 Grad, SW-Sturm, Schauer, bedeckt

    ornithologische Beobachtungen:

    heute 2 Rotmilane: bereits an den letzten Tagen konnten mehrfach Rotmilane in unserer Region beobachtet werden

    1 Baumfalke ! : Der Baumfalke wurde zuletzt am, Waldrand Kettenbach / Wehrholz am 8.Juni kartiert,. In den letzten Wochen und während der Brutzeit konnte der Baumfalke nicht beobachtet werden.
    Heute nun ,- bei stürmischem Wetter -, flog er dicht über den Wald und
    konnte ca. 15 Minuten beobachtet werden,

    1 Wespenbussard , 5 Turmfalken und 6 Mäusebussard - Beobachtungen,
    einzelne Feldlerchen, Grün- und Buntspecht , Misteldrosselschwarm im Palmbachtal ,

    .......insgesamt heute im Sturm "nur" 24 beobachtete Vogelarten-
    Details unter ornitho.de

    Rauch- und Mehlschwalben sammeln sich an den beiden vorherigen Tagen

    Alle Daten werden erfasst und kartiert unter ornitho.de

    Grüße aus dem Palmbachtal

    C + M. Beensen

    Landkreis: [außerhalb Hessens]

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 23. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Schwarzstorch

    von Tobias Krug

    Heute ein Schwarzstorch mit zwei Rotmilanen kreisend zwischen Cornberg und Rockensüß .

    Landkreis: Hersfeld-Rotenburg

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

    Schwarzstorch
  • 23. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Mornellregenpfeifer

    von Dominic Cimiotti

    Hallo zusammen,
    auf der Schröcker Kuppe fiel heute Morgen der erste, rufende MORNELL ein (Altvogel). Details siehe Ornitho.

    Beste Grüße,
    Dominic Cimiotti

    Landkreis: Marburg-Biedenkopf

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Dominic Cimiotti

    Mornellregenpfeifer
  • 23. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Fichtenkreuzschnabel

    von Gerhard Hubert

    Gestern Mittag waren bei uns und den Nachbarn im Garten Fichtenkreuzschnäbel für eine halbe Stunde zu Besuch. Ihre Rufe hatten den Besuch angekündigt und ein kleiner Trupp (max 10) flog über mich hinweg in den Mammutbaum des Nachbarn. Bis ich mein Fernglas aus dem Haus geholt hatte, hatten sie sich auf andere Bäume und Büsche verteilt: Douglasien, Walnuss, Weißdorn, Kornelkirsche. 2 Jungvögel habe ich gut erkennen können, von einem Männchen nur den Rotanteil im Gefieder. In den 25 Jahren, die ich hier in Frankfurt-Goldstein wohne, habe ich sie in Frankfurt bisher weniger als 5 Mal gesehen.

    Heute früh habe ich direkt vor unserem Küchenfenster eine Dorngrasmücke gesehen, Erstbeobachtung bei uns im Garten.

    Gruß aus Frankfurt-Goldstein,
    Gerhard Hubert

    Landkreis: Frankfurt am Main

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 22. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    NSG Glockenbornwiesen

    von Karl Hermann Dr.Svoboda

    diese Woche u.a:
    1 Rohrweihe, m
    15 Kiebitze
    3 Bruchwasserläufer
    5 Bekassinen
    2 Grünschenkel
    7 Zwergtaucher
    5 Graureiher

    Landkreis: Kassel

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Dr.K.H. Svoboda

    NSG Glockenbornwiesen
  • 21. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Braunkehlchenzug

    von Peter Erlemann

    Zum letzten Mal

    Landkreis: Offenbach

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Peter Erlemann

    Braunkehlchenzug
  • 21. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Braunkehlchenzug

    von Peter Erlemann

    Hat sich anscheinend nichts geändert,
    hier das fehlende Foto...

    Landkreis: Offenbach

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Peter Erlemann

  • 21. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Braunkehlchenzug

    von Peter Erlemann

    Hallo.

    Heute war auffälliger Braunkehlchen-Zug festzustellen. In meinem Kontrollgebiet zw. Obertshausen-Hausen und Rodgau-Weiskirchen insgesamt 37 teilweise eifrig fliegende Insekten jagende Vögel.

    Diesen Spätsommer/Herbst fehlen blühende Senfäcker, die in der Vergangeneit bevorzugt von den Braunkehlchen aufgesucht worden sind. Aktuell halten sie sich ganz überwiegend an und in Pferdekoppeln auf, die nach der langen Trockenheit und Hitze eine recht ausgedorrte und schüttere Vegetation aufweisen. Dies begünstigt wiederum die Jagd, wie die vielfach am Boden Beute aufnehmenden Vögel zeigten.

    In Gesellschaft der Braunkehlchen lediglich ein weiblicher Steinschmätzer und zwei Gartenrotschwänze.

    Grüße
    Peter Erlemann

    Landkreis: Offenbach

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Peter Erlemann

  • 21. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    ..wieder 1 Schwarzstorch - 30 Vogelarten im Palmbachtal

    von Michael Beensen

    ........wieder 1 Schwarzstorch, - 30 Vogelarten und 38 blühende Pflanzenarten im Palmbachtal

    Palmbachtal Natur- Ganzjahresmonitoring
    Burgschwalbach bis Landesgrenze RLP / Hessen

    ornithologische Beobachtungen:
    am 20.8. wurde wieder im Palmbachtal um 9:30 Uhr in den Wiesen vor dem Parkplatz Walderlebnispfad 1 Schwarzstorch beobachtet,

    21.8.2015 Natur - Monitoring:
    Wetter 12 bis 15 Grad, heiter/ trocken 7:00 bis 9.30 Uhr

    ornithologische Beobachtungen:
    beobachtet wurden am 21.8. insgesamt 29 Vogelarten
    ornithol. Kartierungen / Erfasssungen unter ornitho.de

    blühende Wildpflanzen:
    im Palmbachtal konnten trotz langer Trockenheit und Mahd am 21.8.
    immer noch 38 blühende Pflanzen im Wildpflanzenmonitoring erfasst werden:
    Gänsefingerkraut, kl. Odermennig, Tüpfel Hartheu, Großbl. Königskerze, kleinbl. Königskerze, gem. Hornklee, echtes europäisches Springkraut,, kleines Springkraut, gem. Leinkraut, rauhaariges Weidenröschen, schmalbl. Weidenröschen, Schlangen Knöterich, Wald Platterbse, Ackerminze, Wald Wachtelweizen, Wiesenlabkraut, wilde Möhre, Wiesenbärenklau, Waldbrustwurz, Ufer Zaunwinde, Weißklee, weiße Taubnessel, Klatschmohn, Blutweiderich, gem. Wasserdost, purpurrote Taubnessel, wilder Dost, rundblättrige Glockenblume, Dorf Gänsefuß, weißer Gänsefuß, Brennessel, Spitz- und Breit- Wegerich, Lanzett Kreutzdistel, Filzklette, Wiesenflockenblume, gem. Schafgarbe, gem. Kreutzkraut, .
    ______________________________________________________

    Kurzantwort zur Nachfrage von Herrn Dr. Brauneis:

    Windkraft ist für uns auch in mehreren "windkraftrelevanten Arealen"
    ein Thema
    Das Palmbachtal liegt zwischen einigen windkraftrelevanten Waldhügeln.
    Wir beobachten und erfassen deshalb intensiv auch an diesen Standorten an der Grenze RLP / Hessen

    Beste Grüße aus dem Palmbachtal
    Christa und Michael Beensen

    Landkreis: [außerhalb Hessens]

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 19. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Heute

    von Elke Heinze

    Erst kürzlich habe ich gelesen, dass unsere Weißstörche auf Stoppelfeldern unterwegs sind und dort nach Nahrung suchen. Ich hatte mir wegen der anhaltenden Trockenheit Sorgen gemacht. Heute konnte ich mich bei Wicker (Flörsheim) davon überzeugen, dass die Störche dem Mähdrescher regelrecht folgen. Das war spannend zu beobachten. Da war mindestens ein Dutzend Weißstörche unterwegs, eher mehr.

    Landkreis: Main-Taunus-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Dr. Elke Heinze

    Heute
  • 18. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Weißstörche am Schlafplatz

    von Hanns-Jürgen Roland

    heute versammelten sich an einem Schlafplatz in der Wetterau 59 Weißstörche, überwiegend diesjährige Tiere. Mindestens 10 weitere Störche standen auf ihren Horsten, an denen ich auf dem Heimweg vorbeikam.

    H.-J. Roland

    Landkreis: Wetteraukreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 18. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Schwarzstörche @ Herrn Beensen

    von Jörg Brauneis

    Hallo Herr Beensen,

    toll die vielen Schwarzstorchbeobachtungen. Wie sieht es mit der Errichtung von Windkraftanlagen in dem vermuteten Brutgebiet aus? Hier in Nordhessen ist dies fast überall geplant!

    Viele Grüße aus den nordhessischen Wäldern

    Jörg Brauneis

    Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 18. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kuckuck

    von Peter Hess

    Hallo Frau Wiegand

    Vielen Dank, Herr Andreas Malten hatte freundlicherweise schon darauf hingewiesen, das es sich bei dem Kuckuck um einen Jungvogel handelt.
    Die scheuen Kuckucke sieht man meistens nur auf größere Entfernung und man hat nur selten Gelegenheit, sich das Gefieder mal richtig anzuschauen. Habe auf jeden Fall wieder etwas dazu gelernt.

    Ich hoffe, Ihrem seltenen Pflegling geht es gut und er kann bald ins Überwinterungsgebiet abfliegen.
    Gruß u. Dank
    Peter

    Landkreis: Fulda

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Peter Hess

    Kuckuck
  • 17. Aug. 2015 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kuckuck mit weißem Fleck

    von andrea Krüger-Wiegand

    Hallo Herr Hess,

    unser Cuculus-Pflegling aus der Storchenstation, Wabern ist seit dem 02. August 2015 ausgewildert und hatte auch einen solchen weißen Fleck. Leider auf dem Foto nur ansatzweise zu erkennen. Auch auf Fotos im Internet konnte ich bei jungen Kuckucken einen solchen Fleck erkennen, es scheint sich also um die normale Gefiederfärbung zu handeln.

    kuckucksfreie Grüsse
    Andrea Krüger-Wiegand

    Landkreis: Schwalm-Eder

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

    Kuckuck mit weißem Fleck
SUCHE

ornitho.de

Das HGON-Birdnet dient dem schnellen Austausch von Beobachtungen und der Schilderung besonderer Erlebnisse. Die Beobachtungen können allerdings nicht automatisch für Auswertungen wie die vogelkundlichen Jahresberichte verwendet werden. Wir bitten daher, alle Meldungen auch auf der Internetplattform ornitho.de einzustellen, wo sie für alle Auswertungen im kreis-, landes- und Bundesbezug genutzt werden!

www.ornitho.de

 

Termine

Alle Termine anzeigen

Birdnet

  • 27. Aug. 2015

    Neuntöter

    und hier noch ein Bild vom Neuntöter

  • 27. Aug. 2015

    Brachpieper, Neuntöter

    Hallo allerseits, bin gestern im Kreis Darmstadt-Dieburg unterwegs gewesen. Do...

  • 26. Aug. 2015

    Neuntöter

    -hier noch einer der Neuntöter....

> Alle Ereignisse anzeigen

Faunanet

> Alle Ereignisse anzeigen