Beobachten

Willkommen im HGON-Birdnet!

Wir laden Sie herzlich dazu ein, Ihre Vogelbeobachtungen hier mit anderen zu teilen. Bitte beachten Sie unsere wichtigen Hinweise. Wenn Sie ihren Meldungen Bilddateien anfügen möchten, sollte die Dateigröße unter 500 KB liegen.

Als angemeldeter Benutzer können Sie sich per E-Mail über neue Einträge im Birdnet informieren lassen.

 

Anzeige filtern:

 

Anzeige filternFilter schließen

  • 22. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Wiesen/Feuchtgebiet Palmbachta

    von Michael Beensen

    Wiesen/Feuchtgebiet Palmbachtal : Burgschwalbach bis Waldteich - Landesgrenze RLP / Hessen am 22.4.2014 - 7:20 bis 10:05 Uhr, Wetter: bedeckt/trocken- 12 bis 13 Grad

    besondere Vogel-Beobachtungen:
    1 Schwarzspecht, mehrfach Mittel-, Bunt und Grünspechte, 1 Grauspecht, 2 Kolkraben,1 Hohltaube rufend, Sommergoldhähnchen, erste fliegende Mehlschwalbe in 2014,Baumpieper, Garten-,Dorn- und Mönchgrasmücke, 5 Dohlen fliegend über dem Tal zur Burg.

    Beobachtet wurden 41 Vogelarten Ganzjahresmonitoring Linienerfassung:
    - alle ornithologischen Details unter Ornitho.de

    weiterhin im Palmbachtal heute 25 blühende Wildpflanzen:
    echte Sternmiere, Walderdberre, Löwenzahn, Weißdorn, Wiesen Kerbel, weiße Taubnessel, Sumpf Dotterblume, Acker-Hahnenfuß, scharfer Hahnenfuß. Deutscher Ginster, Gold Taubnessel, pupurrote Taubnessel, gefleckte Taubnessel, Wiesen Schaumkraut, Bergplatterbse, März Veilchen, Wald Veilchen, Heide Günsel, kleine Braunelle, Spitzwegerich, Efeu Gundermann, Zypressen-Wolfsmilch, Kirsche, Gänseblümchen.

    Blattaustrieb gefleckter Aaronstab

    Erstbeobachtung Schmetterling Schwalbenschwanz gestern am 21.4. um 11:15 Uhr fliegend Waldrand Gertesheck

    beste Grüße Michael Beensen
    NATUR IM PALMBACHTAL UND AN DER AAR http://natur-im-palmbachtal.de

    Landkreis: [außerhalb Hessens]

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 21. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Über Waldschnepfen

    von Jörg Brauneis

    Die Waldschnepfenbalz ist in diesem Jahr insgesamt doch sehr verhalten. Nach rekordverdächtig frühem Beginn bisher nur wenige, wirklich gute Balzabende. Immer wieder nur einzelne, laut streichende Schnepfen. Vielleicht hat der Katastrophenwinter 2012/2013 die Population doch stark dezimiert! Zwar entscheidet sich das Schicksal der europäischen Waldschnepfen sicher nicht in Mitteleuropa, schon gar nicht in Hessen, sondern in den unendlichen, borealen Wäldern Russlands, aber die Durchzugspopulation könnte durch den letzten Winter schon sehr geschwächt worden sein. Und nun auch noch bald im Wald auf vielen, hessischen Mittelgebirgshöhen diese schrecklichen Vogelschredder, die auch die Waldschnepfen gefährden. Aber viele Naturschützer und ihre Verbände scheinen blind für diese Gefahr! Damit haben der Wald und seine Geschöpfe ihre einzigen und letzten Fürsprecher verloren.
    Immerhin heute Abend eine laut streichende Schnepfe an der Kasseler Kuppe auf dem Hohen Meißner um 20.50 Uhr, wobei das Puitzen und Quorren der Schnepfe begleitet wurde vom minutenlangen Schnurren eines Feldschwirls, dem eleganten Perlen der Rotkehlchen und den monotonen Wiederholungen der Singdrosseln.
    Zuvor zwei Hirsche oberhalb Bransrode, einer hatte sein Bastgeweih schon bis zur Mittelsprosse geschoben. Was für majestätische Tiere, sie haben unseren Schutz verdient!

    Dr. Jörg Brauneis

    Landkreis: Werra-Meißner

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 21. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Steinschmätzer und Braunkehlchen

    von Peter Hess

    Hallo

    Auf einem Acker östlich von Hofbieber waren heute Vormittag 2 Steinschmätzer (2.0) und 2 Braunkehlchen (1.1) zu sehen.
    Mitbeobachter war Martin Bormann.

    Viele Grüße
    Peter

    Landkreis: Fulda

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Peter Hess

    Steinschmätzer und Braunkehlchen
  • 21. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Hörsteiner Weinberge

    von Rembert Gödde

    Auf einem Rundgang durch die Hörsteiner Weinberge im hess. / bayr. Grenzgebiet waren heute Nachmittag interessante Flugspiele eines Rotmilan-Paares zu beobachten.

    Und einen Schwarm Bluthänflinge.

    Einzelheiten auf ornitho.de ( HE / OF* u. OF ).

    viele Grüße aus Mühlheim

    Rembert Gödde

    Landkreis: Offenbach

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Rembert Gödde

    Hörsteiner Weinberge
  • 21. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Gailenberg / Mühlheim

    von Rembert Gödde

    Ein weiteres Trauerschnäpper-Revier auf dem Gailenberg / Mühlheim.

    Heute Morgen zunächst Gesang von der Baumspitze, dann der Anflug an einen unserer zahlreichen Nistkästen.

    Zudem waren zu sehen :

    1 Habicht auf Kleinvogel-Jagd
    1 Kuckuck
    4,0 Mönchsgrasmücken
    2,0 Zilpzalp
    1 Eichelhäher
    2 Elstern
    ca. 35 Stare
    ca. 10 Ringeltauben

    Einzelheiten auf ornitho.de ( HE / OF* u. OF ).

    viele Grüße aus Mühlheim

    Rembert Gödde

    Landkreis: Offenbach

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Rembert Gödde

    Gailenberg / Mühlheim
  • 20. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Von Laubsängern

    von Jörg Brauneis

    Seit einigen Tagen blühen auch im Werratal wieder die Traubenkirschen (Prunus padus). Die Blütentrauben sind ein Anziehungspunkt für zahlreiche Insekten. Deshalb werden die Blüten regelmäßig vom Zilpzalp abgesucht. Der Zilpzalp heißt ja mit deutschem Namen auch Weidenlaubsänger, was nach meinem Empfinden ein viel treffenderer Name ist als das lautmalerische „Zilpzalp“. Denn nach der Ankunft im Brutgebiet sind die Weidenlaubsänger meist in der Nähe der früh blühenden Bäume und Gehölze zu finden, also vor allem an Salweiden, Ahornen, Kornelkirschen und eben auch Traubenkirschen.
    Auch die Fitisse singen jetzt überall von den Weidendickichten im Werratal bis hinauf zu den Salweidenwäldchen am Hohen Meißner! Heute auch der erste Waldlaubsänger im Schlierbachswald bei Eschwege!

    Dr. Jörg Brauneis

    p.s.: Gestern ein zweites Tannenhäherrevier im Stölzinger Gebirge entdeckt, in dem Wald, der für einen riesigen Windpark platt gemacht werden soll! Dort auch wieder singende Fichtenkreuzschnäbel.

    Landkreis: Werra-Meißner

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Dr. Jörg Brauneis

    Von Laubsängern
  • 20. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Steinschmätzer

    von Jürgen Simon

    Durch Zufall am Wegesrand entdeckt, zwischen Traisbach und Allmus.

    Landkreis: Fulda

    Vogelgebiet: Hohe Rhön

    Fotograf: Jürgen Simon

    Steinschmätzer
  • 20. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Raubseeschwalbe

    von Thomas Gottstein

    1 Raubseeschwalbe am 20.4.2014 um 17.42 Uhr über das NSG Fuldaaue fliegend

    Landkreis: Kassel

    Vogelgebiet: Fuldaaue Kassel

    Fotograf: Thomas Gottstein

    Raubseeschwalbe
  • 20. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    NSG Glockenbornwiesen WOH

    von Karl Hermann Dr.Svoboda

    Der Partner des brütenden Storchs mit der Ring.Nr.(DER) AK....432
    wurde am 08.06.2012 im Vogelpark Eiche bei Karlsruhe beringt.
    Frohe Ostern
    Dr.K.H.Svoboda

    Landkreis: Kassel

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Dr.K.H.Svoboda

    NSG Glockenbornwiesen WOH
  • 19. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Rodgau-Rollwald, Weißstörche

    von Peter Rebholz

    Heute gegen 14.30Uhr im Wildgehege des Rollwaldhofs 3 Störche bei der Nahrungssuche.
    Gruß
    Peter Rebholz

    Landkreis: Offenbach

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 19. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Mühlheimer Mainauen

    von Rembert Gödde

    Mittlerweile scheinen alle Nachtigall-Reviere am Main und in der näheren Umgebung besetzt zu sein.
    Gestern abend war erstmals die seit Jahren aus dem Ufergebüsch eines Angelweihers singende Nachtigall vom Balkon aus wieder die ganze Nacht gut zu hören.

    Und heute Morgen war auch eine alte Bekannte der letzten Jahre vom Mainufer wieder zu sehen und zu hören.
    Eine alte Trauerweide als Ihr Lieblings-Ansitz war bei den letzten Herbststürmen zusammengebrochen.
    Wie auf dem Foto zu sehen, hat sie sich einfach die Restzweige und den übriggebliebenen Stumpf als Singwarte ausgesucht.

    7 weitere Nachtigallen waren heute zu hören.

    Zudem waren zu sehen :

    1,0 Buntspecht
    4,0 Mönchsgrasmücken
    0,1 Hausrotschwanz
    3,0 Zilpzalp
    2 Eichelhäher
    3 Elstern
    ca. 25 Stare
    ca. 15 Ringeltauben
    1 Turmfalk

    Einzelheiten auf ornitho.de ( HE / OF* u. OF ).

    viele Grüße aus Mühlheim

    Rembert Gödde

    Landkreis: Offenbach

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Rembert Gödde

    Mühlheimer Mainauen
  • 18. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    18.04.2014 zwischen 11 und 14 Uhr

    von Jürgen Simon

    Oberhalb des NABU Teiches zwischen Traisbach und Allmus auf einem gerade gegüülten Acker :

    10 Schafstelzen
    10 Bachstelzen
    ca. 10 Wiesenpieper
    und
    1Flussregenpfeifer

    Zuvor überflogen ein Verband von ca. 40-50 Kormoranen den See in nördliche Richtung.

    Landkreis: Fulda

    Vogelgebiet: Hohe Rhön

    Fotograf: Jürgen Simon

    18.04.2014 zwischen 11 und 14 Uhr
  • 18. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kuckuck

    von Karl Herrmann

    In der Lemper Heide oberhalb von Niederlemp rief heute gegen 15 Uhr
    mehrmals der erste Kuckuck.

    Landkreis: Lahn-Dill-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 18. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Gailenberg / Mühlheim

    von Rembert Gödde

    Ein schöner sonniger - etwas kühler - Vormittag auf dem Gailenberg.

    Es gab trotzdem leider nicht viel zu hören :

    ein paar Mönchsgrasmücken, Amseln, Zilpzalp`s, Buchfinken und immerhin erstmals

    2 singende Trauerschnäpper-Männchen.

    zu sehen waren :

    1 Schwarzmilan
    1 Mäusebussard
    3 Eichelhäher
    5 Elstern
    ca. 30 Stare

    Einzelheiten auf ornitho.de ( HE / OF* u. OF ).

    viele Grüße aus Mühlheim

    Rembert Gödde

    Landkreis: Offenbach

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Rembert Gödde

    Gailenberg / Mühlheim
  • 18. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Erster Kuckuck gesichtet

    von Werner Stey

    Heute Vormittag gegen 11:00 Uhr, hörte ich in der Nähe des Aschenbachs, bei Mittelkalbach, den ersten Kuckuck in diesem Jahr. Durch eigene Rufe kam er ganz nah heran, so dass ich ihn gut sehen konnte. Dummerweise hatte ich keine Kamera dabei.

    Landkreis: Fulda

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 18. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Ungewöhnlicher Rastplatz von Ringdrosseln

    von Jörg Brauneis

    Ringdrosselbeobachtungen aus Hessen werden ja meist aus den waldfreien Höhenlagen der Mittelgebirge gemeldet. So etwa von den Wiesen am Feldberg im Taunus, von den Matten der Hohen Rhön oder aus dem Waldeckschen Upland.
    Umso überraschter war ich heute Morgen als ich gegen 7.30 Uhr von einer Stippvisite im NSG „Werraaltarm bei Schwebda“ zum Auto zurückkehrte und auf einer völlig abgegrasten Weide direkt am Altarm und nicht weit vom Ortsrand Schwebda zwei männliche Ringdrosseln (Turdus torquatus torquatus) beobachten konnte, die gemeinsam mit neun Staren und vier Wacholderdrosseln dort nach Nahrung suchten.

    Am Werratalsee heute Morgen für mich die erste singende Nachtigall des Jahres, noch immer ein männlicher Gänsesäger, 4 Knäkenten (3 Erpel, die eine Ente quer über den See jagen), zwei Spießenten, 4 Krickenten, 14 Löffelenten, 10 Grünschenkel und im NGS „Mönchesrieth bei Grebendorf“ zum guten Schluss noch ein Fischadler.
    Achtzehn Graugänse führten ihren Riesenkindergarten aus dicht zusammengedrängt schwimmenden Gösseln wachsam über den See.

    Außerdem vier Feldhasen, die sich vor dem morgen beginnenden, österlichen Großeinsatz noch etwas auszuruhen schienen.
    Wie immer alles bei www.ornitho.de!

    Ein frohes Osterfest wünscht

    Jörg Brauneis

    p.s. Im Anhang ein Bild vom Ringdrosselrastplatz!

    Landkreis: Werra-Meißner

    Vogelgebiet: Kiesteiche Eschwege

    Fotograf: Dr. Jörg Brauneis

    Ungewöhnlicher Rastplatz von Ringdrosseln
  • 17. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    NSG Glockenbornwiesen WOH

    von Karl Hermann Dr.Svoboda

    gestern u.a.:
    1 sing. Klappergrasmücke
    1 Flussregenpfeifer
    1 Grünschenkel
    1 Rotschenkel
    2 Waldwasserläufer

    Landkreis: Kassel

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Dr.K.H.Svoboda

    NSG Glockenbornwiesen WOH
  • 16. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    nachtigall/ an der nidda

    von anette

    nachmittagslied einer nachtigall am niddanordufer zwischen frankfurter berg und berkersheim.

    fastallevögelsindschonda-grüsse...anette

    Landkreis: Frankfurt am Main

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 16. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kuckuck, Nachtigall, Weißstorch

    von Werner Peter

    Hallo allerseits,

    heute sang im NSG "Röhrig von Niederrodenbach" die erste Nachtigall, während der erste Kuckuck rief.

    Von den 6 Niederrodenbacher Storchenpaaren brüten bereits 5. Drei der Paare sind Baumbrüter.

    Gruß,
    W. Peter (HGON)

    Landkreis: Main-Kinzig-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 16. Apr. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Uhuruf

    von Meik Koch

    Hallo
    Vor kurzen habe ich einen Bericht gesehen nachdem man Rufe und Sichtungen von eulen, Uhus,.. etc . zu einer Zählung melden kann.
    Da ich nicht mehr wies wo online hoffe ich das ich bei ihnen richtig bin.

    Zum Ereignis:

    Hören eines Rufes eines Uhus im bereich 34582 Borken Hessen
    Ortsteil Großenenglis Sternstraße/ Alter Friedhof
    Am !6.04.2014 Gegen 15.45 Uhr und 16.15 Uhr

    Da ich früher in der Nachtbarschaft an den Rufen des Uhus erfreuen konnte, hat mich dieses erklingen selbst sehr erfreut. ( Baum weg Uhu Weg)).

    Grüße Meik

    Landkreis: Schwalm-Eder

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

SUCHE

ornitho.de

Das HGON-Birdnet dient dem schnellen Austausch von Beobachtungen und der Schilderung besonderer Erlebnisse. Die Beobachtungen können allerdings nicht automatisch für Auswertungen wie die vogelkundlichen Jahresberichte verwendet werden. Wir bitten daher, alle Meldungen auch auf der Internetplattform ornitho.de einzustellen, wo sie für alle Auswertungen im kreis-, landes- und Bundesbezug genutzt werden!

www.ornitho.de

 

Termine

Alle Termine anzeigen

Birdnet

> Alle Ereignisse anzeigen

Faunanet

  • 21. Apr. 2014

    Neozoon - schon alt …

    Auch das gab`s heute im NSG Obermöllrich-Cappel: eine ausgewachsene Schmuckschil...

  • 21. Apr. 2014

    Osterlibellen

    Meine erste Libelle 2014: Heute vormittag sonnten sich mehrere Frühe Adonislibe...

  • 21. Apr. 2014

    Große Pechlibelle

    Hallo aus Bad Vilbel heute flogen große Pechlibellen an mehreren Teichen, leid...

> Alle Ereignisse anzeigen

News

> Alle News