Beobachten

Willkommen im HGON-Birdnet!

Wir laden Sie herzlich dazu ein, Ihre Vogelbeobachtungen hier mit anderen zu teilen. Bitte beachten Sie unsere wichtigen Hinweise. Wenn Sie ihren Meldungen Bilddateien anfügen möchten, sollte die Dateigröße unter 500 KB liegen.

Als angemeldeter Benutzer können Sie sich per E-Mail über neue Einträge im Birdnet informieren lassen.

 

Anzeige filtern:

 

Anzeige filternFilter schließen

  • 19. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Flussuferläufer an der Werra

    von Jörg Brauneis

    Heute Morgen minutenlanger Singflug eines Flussuferläufers über der Werra an der Kuhtrift bei Eschwege!

    Dr. Jörg Brauneis

    Landkreis: Werra-Meißner

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 19. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Wachtelkönig Lahnaue

    von Matthias Korn

    Hallo,


    habe mich an meinen Auruf gehalten:).

    War gestern abend in der Lahnaue bei Atzbach: 1 rufender Wachtelkönig, vor 3 Nächten war noch keiner da.

    Matthias Korn

    Landkreis: Lahn-Dill-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 18. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Zwergschnäpper

    von Martin Schnell

    Hallo zusammen,

    nachdem ich gestern durch Zufall einen singenden Zwergschnäpper entdeckt habe, konnte ich den Vogel heute in dem Wald wieder fnden und auch fotografieren. Er sang gestern und heute jeweils intensiv. Mal schauen ob er bleibt.

    Viele Grüße, Martin

    Landkreis: Hochtaunuskreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Martin Schnell

    Zwergschnäpper
  • 18. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Wachtelkönige

    von Matthias Korn

    Hallo,

    heute Morgen hatte ich in einem kleinen NSG im Lahn-Dill-Kreis vier (evtl. waren es sogar 5) kurz rufende Wachtelkönige!!

    Da die Art in den letzten Jahren äußert selten in Hessen auftrat, ist zu hoffen und zu vermuten, dass sie nicht nur hier vorkommen.

    Daher sollten alle alten und ehemlig bekannten Vorkommensgebiete überprüft werden. Vielleicht wird es ja mal wieder ein gutes Wachtelkönig-Jahr!

    Beste Grüße

    Matthias Korn

    Landkreis: Lahn-Dill-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 17. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kranich und Weißstörche

    von Karlheinz Bär

    1 Kranich auf einer Insel im Ruhlsee
    3 Weißstorchenpaare auf Horsten in der Kinzigaue von Langenselbold, 1 Baumhorst. Mindestens 2 x 2 Jungvögel, Baumhorst nicht einsehbar.
    Im Ruhlsee div. Enten- und Gänsearten, Haubentaucher, Kormorane sowie Graureiher.
    Gruß aus dem Kinzigtal und schöne Beobachtungen
    Karlheinz

    Landkreis: Main-Kinzig-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Karlheinz Bär

    Kranich und Weißstörche
  • 15. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Graureiher mir Handicap

    von Dietmar Jürgens

    Vor einiger Zeit entdeckte ich einen Graureiher mit Handicap in einer Brutkolonie in Thüringen. Beim ersten Mal, als ich den Vogel in großer Entfernung sah, dachte ich, wie ich es schon einmal erlebt hatte, der arme Kerl trüge einen Pfeil mit sich rum. Doch beim zweiten Mal flog der Vogel näher an mir vorbei und mir gelang das angehängte Belegfoto. Deutlich ist die Fehlstellung des linken Beines zu erkennen. Wäre interessant zu wissen, ob diese auf eine Skelettverletzung oder eine Muskelschwäche zurückzuführen ist.

    Dietmar Jürgens

    Landkreis: [außerhalb Hessens]

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: DJ

    Graureiher mir Handicap
  • 15. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Milane und die Energiewende

    von Dietmar Jürgens

    Hallo allerseits,

    anbei ein Schnappschuss, der mir vor einigen Wochen gelang. Sieht spektakulärer aus als es war, die WEA ist ca. einen halben Kilometer von den jagenden Rot- und Schwarzmilanen entfernt als die Aufnahme entstand.

    Gruuß,
    Dietmar Jürgens

    Landkreis: [außerhalb Hessens]

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: DJ

    Milane und die Energiewende
  • 13. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Gießen - Botanischer Garten - Pirol

    von Dietmar Jürgens

    Hallo zusammen,

    heute konnte ich nach 6 Jahren Abstinenz mal wieder einen Pirol in Gießen verhören. Der Vogel gab seine Flötentöne im Bereich des Botanischen Gartens von sich.

    An den Teichen in der Wieseckaue ist das Brutgeschäft im vollen Gange: die angehängte Kollage zeigt u.a. ein `triumphierendes` Kanadaganspaar kurz nach dem es ein Grauganspaar von einer der Inseln vertreiben hat, einen Haubentaucher und ein Teichhuhn, jeweils brütend. Wirklich Blickdicht ist der Brutplatz von Letzterem nicht.

    Zu sehen ist auch das Grauganspaar mit den 4 Gösseln und ein Graureiher, den ich aus 5 m Entfernung fotografieren konnte.Sowie 13 Graugänse auf einen Streich am Neuen Teich. Sie schwimmen sämtlichst vor dem sogenannten SW-Ufer, dem einzig verbliebenen halbwegs beruhigten Bereich an dem Gewässer.

    Mindestens 20 Graureiherpaare haben derzeit Junge, an weiteren 10 Horsten deuten Kotspuren am Boden und am Horst auf weitere erfolgreiche Bruten hin.

    Dietmar Jürgens

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: DJ

    Gießen - Botanischer Garten - Pirol
  • 13. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Schwarzstorch

    von Mascha Speier

    Gegen 13:00 Uhr Schwarzstorch über NGS Brühl in Richtung Nickenberg.

    Landkreis: Lahn-Dill-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 13. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Drosselrohrsänger am Werrtalsee - Update!

    von Jörg Brauneis

    Heute Morgen sangen allein am Nordufer des Werratalsees 10 (!) Drosselrohrsänger, davon vier im Naturschongebiet! Diese große Anzahl macht den Werratalsee (auch wenn Zug sicher aktuell noch eine Rolle spielt) zu einem der bedeutendsten Gewässer für diese bedrohte Vogelart in Hessen. Gleichzeitig sangen 19 Teichrohrsänger und drei Sumpfrohrsänger.
    Diese große Zahl an Rohrsängern wirft ein bezeichnendes Bild auf die hohe Qualität und ökologische Bedeutung der Schilfbestände am Werratalsee, deren Erhaltung und Förderung auf für die Wasserqualität extrem wichtig ist.
    Ausdrücklich muss betont werden, dass nur am Nordufer (vom Naturschongebiet bis zum Badestrand Ost) gezählt wurde. Das West-, Süd- und Ostufer wurde nicht gezählt, aber auch hier kamen in den letzten Jahren Drosselrohrsänger vor! Die Inseln mit ebenfalls großen Schilfbeständen können überhaupt nicht gezählt werden.

    Bei diese Gelegenheit möchte ich nicht versäumen, auch auf die sehr hohe Feldhasendichte im Naturschongebiet hinzuweisen. Die vegetationsfreien Kies- und Sandzonen werden von den Hasen allmorgendlich zum Trockenlaufen und zum Staubbaden genutzt.

    Landkreis: Werra-Meißner

    Vogelgebiet: Kiesteiche Eschwege

    Fotograf: G. Börner

    Drosselrohrsänger am Werrtalsee - Update!
  • 12. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Schnepfenstrich auf dem Hohen Meißner

    von Jörg Brauneis

    Heute Abend guter Waldschnepfenstrich auf dem Hohen Meißner. Insgesamt siebenmal eine mit Puitzen und Quorren streichende Schnepfe an der Struthwiese und der Butterwiese. Die Dämmerstunde des Schnepfenstrichs ist aber auch die Zeit, wenn der starke Luchskuder sich zur Jagd rüstet. Jetzt ist die junge Hirschkuh besonders aufmerksam, denn sie hat ihr erst wenige Tage altes Kalb in einem Fichtenstangenholz an der Struthwiese abgelegt. Fest drückt sich das Hirschkalb an den Boden. Ständig prüft die Hirschmutter den Wind und äst nur ab und zu nervös einige Kräuter am Rand der Bergwiese. Aber der alte Luchs weiß, dass die Hirschkuh nicht zögern würde, ihr Kalb zu verteidigen, und er fürchtet die tödliche Gefahr, die die Schläge der Vorderläufe der Hirschmutter für ihn bedeuten. Deshalb wendet er sich ab, schnürt in Richtung der Kasseler Kuppe davon, um zu schauen, ob er vielleicht den dummem Rehbockjährling fangen kann, der dort versucht, ein Revier zu erobern.
    Frühlingsabend auf dem Hohen Meißner!

    Dr. Jörg Brauneis

    Landkreis: Werra-Meißner

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Dr. Jörg Brauneis

    Schnepfenstrich auf dem Hohen Meißner
  • 12. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Wanderfalke

    von Andreas Krause

    Hallo, leider konnte ich heute wie auch schon letzten Sonntag ein Turmfalken Paar kopulierend am Wanderfalkenkasten sehen.

    MfG Andreas Krause

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 11. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Wieseckaue

    von Dietmar Jürgens

    Hallo allerseits,

    gestern habe ich nach fast 20 Jahren regelmäßiger Erfassung an den Teichen in der Wieseckaue zum ersten Mal einen Haubentaucher auf der Wieseck schwimmend angetroffen. Wie heißt es doch so schön: es gibt für alles ein erstes Mal:-)

    Der Partner sitzt mittlerweile fest brütend auf dem Nest, dass sich unter einer Weide befindet. Ein Grauganspaar führt seit dem 05. Mai 4 Gössel. Am 14. April hat das zuvor an derselben Stelle brütende Paar sein Gelege durch das Hochwasser verloren. Das aktuelle Paar muss also unmittelbar nach Ablaufen des Wassers mit der Brut begonnen haben.

    Gruß,
    Dietmar Jürgens

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: DJ

    Wieseckaue
  • 11. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Biebertal: Mauersegler

    von Karl Herrmann

    Erstbeobachtung von drei bis fünf Mauerseglern über den Gärten im Launscheid in
    Rodheim-Bieber.
    Karl Herrmann

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 10. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Singender Wendehals

    von Rembert Gödde

    Nahe dem NSG „See am Goldberg“ waren zunächst nur die Rufe aus einem Streuobstwiesen-Gelände zu hören. Durch die Rufe aufmerksam gemacht, war aber von dem Sänger oder besser Rufer vorerst nichts zu sehen. Nach längerer Suche war er dann nur schwer auf abgestorbenen Baumästen zu erkennen : die kleine Körpergröße und vor allem das „baumrinden“-farbige und gemusterte Federkleid waren eine hervorragende Tarnung.

    Zusätzliche Einzelheiten dazu auf ornitho.de HE / OF* bzw. OF in der vergangenen Woche

    Viele Grüße aus Mühlheim
    Rembert Gödde

    Landkreis: Offenbach

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Rembert Gödde

    Singender Wendehals
  • 10. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Reinhardswald: Neuntöter

    von Helwig Haag

    Zwischen den beiden Bächen Soode und Lempe verläuft ein Bergrücken, auf dem die Siegenstraße verläuft. Das Gebiet bietet sehr unterschiedliche Lebensräume. Alte Eichenbestände, jüngere Buchen, wenige "ältere" Fichten, die beim Orkan nicht umgefallen sind. Auffällig sind 2 alte, langsam wieder zuwachsende Lichtungen mit jungem Fichten und Birkenbestand, aber auch neue, frische Windwurfflächen. Auf einer Streckenlänge von ca 7 km gab es zw. 5.45 Uhr und 10.00 Uhr:
    10,4 Neuntöter
    1 singenden (s.) Feldschwirl
    24 singende Fitisse
    16 s. Zilpzalpe
    36 s. Mönchsgrasmücken
    5 s. Dorngrasmücken
    5 s. Waldlaubsänger
    2-3 rufende und trommelnde Schwarzspechte
    1 rufender und trommelnder Grauspecht
    6 rufende und trommelnde Buntspechte
    7 Paare Bluthänfling
    1 überfl. Sperber
    1-2 Kuckucke
    17 s. Zaunkönige
    10 s. Baumpieper
    10 s. Goldammern
    23 s. Amseln
    14 s. Singdrosseln
    29 s. Buchfinken
    2 Kernbeißer
    1 Weidenmeise
    3 Tannenmeisen
    11 Kohlmeisen
    3 Blaumeisen
    16 s. Rotkehlchen
    15 s. Ringeltauben
    1 s. Gartenbaumläufer
    Besonders die Spechte und Meisen, Kleiber und Greife sowie Kolkrabe sind nun sehr ruhig im Gebiet und nur bei längerem Verweilen an einem Ort wahrnehmbar oder ganz verstummt.

    Landkreis: Kassel

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 07. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Biebertal: Vogelbeobachtungen

    von Karl Herrmann

    Heute morgen gegen 8 Uhr in Rodheim-Bieber im Buschgrund:
    1,2 Fasanen auf freiem Feld
    1 Sperber im Flug
    1 Waldohreule aus nahem Heegstrauchwald rufend.
    Karl Herrmann

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 07. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Purpurreiher im Bingenheimer Ried

    von Klaus Koller

    Am Wochenende konnte ich erstmalig einen Purpurreiher im Bingenheimer Ried sehen.

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Klaus Koller

    Purpurreiher im Bingenheimer Ried
  • 06. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    NSG Brühl bei Erda

    von Andreas Krause und Gerhard Wiese

    Hallo allerseits,
    Heute Morgen konnten wir im NSG Brühl folgende Vögel beobachten:
    2 Rotmilane
    1 Wespenbussard
    5 Mäusebussarde
    2 Turmfalken
    1 Schwarzspecht
    1 Grünspecht
    1 Buntspecht
    8 Dohlen
    3 Rabenkrähen
    1 Kolkrabe
    4 Elstern
    1 Rohrammer
    5 Goldammern
    2 Sommergoldhähnchen
    4 Fitis
    2-3 Wiesenpieper Brutreviere
    6-8 Baumpieper Brutreviere
    5-6 Neuntöter Brutreviere
    1 Feldschwirl
    1 Flussregenpfeifer
    3-4 Schwarzkehlchen Brutreviere
    2-3 Braunkehlchen Brutreviere
    4 Stockenten
    2 Bachstelzen
    3 Kuckucke
    2 Nachtigallen
    1 Klappergrasmücke
    3 Dorngrasmücken
    4 Stieglitze
    u.a.

    Sehr ärgerlich fanden wir, das eine Feuchtwiese im NSG jetzt noch "geschliffen" wurde. Die Spuren sahen jedenfalls sehr frisch aus !

    Mitbeobachter: Gerhard Wiese

    MfG Andreas Krause

    MfG A

    MfG Andreas Krause

    Landkreis: Lahn-Dill-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 05. Mai. 2018 Mitglied im HGON Birdnet Club

    NSG Glockenborn

    von Karl Hermann Dr.Svoboda

    Im NSG sind Dorn-, Garten-, Klapper- und Mönchsgrasmücke(in der
    Reihenfolge der Häufigkeit) vertreten.

    Landkreis: Kassel

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Dr.K.H.Svoboda

    NSG Glockenborn
SUCHE

ornitho.de

Das HGON-Birdnet dient dem schnellen Austausch von Beobachtungen und der Schilderung besonderer Erlebnisse. Die Beobachtungen können allerdings nicht automatisch für Auswertungen wie die vogelkundlichen Jahresberichte verwendet werden. Wir bitten daher, alle Meldungen auch auf der Internetplattform ornitho.de einzustellen, wo sie für alle Auswertungen im kreis-, landes- und Bundesbezug genutzt werden!

www.ornitho.de

 

Termine

Alle Termine anzeigen

Birdnet

  • 19. Mai. 2018

    Flussuferläufer an der Werra

    Heute Morgen minutenlanger Singflug eines Flussuferläufers über der Werra an de...

  • 19. Mai. 2018

    Wachtelkönig Lahnaue

    Hallo, habe mich an meinen Auruf gehalten:). War gestern abend in der Lah...

  • 18. Mai. 2018

    Zwergschnäpper

    Hallo zusammen, nachdem ich gestern durch Zufall einen singenden Zwergschnäpp...

> Alle Ereignisse anzeigen

Faunanet

  • 19. Mai. 2018

    Baummarder auf dem Hohen Meißner

    Heute Abend wieder ein Baummarder auf dem Hohen Meißner an der alten Kohlenstra...

  • 18. Mai. 2018

    Bestimmungshilfe

    Hallo Herr Kling, vielen Dank für die Rückmeldung, das dürfte tatsächlich ...

  • 17. Mai. 2018

    Bestimmungshilfe

    Hallo Herr Jürgens, meiner Ansicht nach handelt es sich hier um einen Lederlauf...

> Alle Ereignisse anzeigen