HGON

Beobachten

Willkommen im HGON-Birdnet!

Wir laden Sie herzlich dazu ein, Ihre Vogelbeobachtungen hier mit anderen zu teilen. Bitte beachten Sie unsere wichtigen Hinweise. Wenn Sie ihren Meldungen Bilddateien anfügen möchten, sollte die Dateigröße unter 500 KB liegen.

Als angemeldeter Benutzer können Sie sich per E-Mail über neue Einträge im Birdnet informieren lassen.

 

Anzeige filtern:

 

Anzeige filternFilter schließen

  • 02. Mär. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Bachstelze - Heckenbraunelle - Raubwürger

    von Jürgen Hermann Ott

    Bachstelze (Weidelsburg)
    Heckenbraunelle 3 (2 östl. Naumburg, Waldrand - 1 G; 1 zw. Weidelsberg & Ippinghausen - G)
    Raubwürger (Oberelsungen Bahnhof)

    Landkreis: Kassel

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 02. Mär. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Frühling in den Ederauen Wabern

    von Andrea Krüger-Wiegand

    Auch bei uns lautes Geschrei unter den Graugänsen und ebenso ist eine Kanadagans dabei. Diese ist allerdings (noch) friedlich beim Sonnenbad mit den Grauen anzutreffen.

    Unser Storchenpaar Wabern I beginnt damit das Nest auszupolstern, sofern das überhaupt möglich ist. Leider ist die überfällige Reinigung des Horstes sowie dessen Freischnitt mal wieder gescheitert bzw. vereitelt - ist ja alles Natur....

    Erste Kopulationen konnten beim Horstpaar Wabern II, Spänebunker Blecher beobachtet werden. Die Storchensaison 2014 ist eröffnet und beschert uns hoffentlich gesunden Nachwuchs.

    Des Weiteren:
    Eisvogel,
    Silberreiher,
    2,2 Krickenten

    und ein Balzflug zweier Mäusebussarde - ein sonniger Sonntag

    applaudierende Grüße aus Wabern
    Andrea Krüger-Wiegand

    Landkreis: Schwalm-Eder

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Andrea Krüger-Wiegand

    Frühling in den Ederauen Wabern
  • 01. Mär. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Zilpzalp

    von Peter Erlemann

    Hallo.

    Heute morgen in Weidenbüschen bei Obertshausen-Hausen ein singender Zilpzalp.

    Gruß
    Peter Erlemann

    Landkreis: Offenbach

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 01. Mär. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Keine Waldschnepfen, aber Käuze!

    von Jörg Brauneis

    Leider ist es auch dieses Jahr nichts mit dem Schnepfenstrich im Februar geworden. Gestern Abend aber endlich gegen 18.30 Uhr ein singender Sperlingskauz im Stollmannsgraben im Schlierbachswald (Stadtwald von Eschwege), wenig später singt jenseits des Schlierbachtals – im von Roederschen Forst - ein Rauhfusskauz. Auch heute aber im Schlierbachswald (Am Weißenbörner Weg) wieder ein Rauhfusskauz und ein Waldkauz (ab 18.37 Uhr). Überall singen Singdrosseln.

    Am Werratalsee prügeln sich die Graugänse um die besten Brutplätze, während die Schellenten mit der ihnen eigenen Eleganz in Gruppen balzen.

    Dr. Jörg Brauneis

    Landkreis: Werra-Meißner

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Dr. Jörg Brauneis

    Keine Waldschnepfen, aber Käuze!
  • 01. Mär. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    15.05 Uhr

    von Anja Ute Wölm

    zwischen Lahnau-Atzbach und Heuchelheim neben der Landstraße 6 Silberreiher, 3 Graugänse und 2 Nilgänse

    Landkreis: Lahn-Dill-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 01. Mär. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kanadagans ersäuft Graugans (fast)

    von Werner Schindler

    Bei meiner Dekadenzählung an der Aartalsperre (die jetzt im 25. Jahr läuft) sah ich heute morgen, wie dicht vor mir eine Kanadagans eine Graugans attackierte. Es gab kein Geschrei, sondern die K. (zwei weitere K. waren dabei, aber unbeteiligt) stellte sich einfach auf die G. und drückte diese komplett unter Wasser. Wenn deren Schnabel über dem Wasser auftauchte zum Luftholen, drückte sie auch diesen unter Wasser. Einige Male tauchte die G. ein paar Meter weg, aber die K. schwamm ohne Hast nach und es ging weiter. Ich gestehe, ich bin der Natur in den Arm gefallen und habe durch Händeklatschen u.ä. die K. dazu gebracht, (widerstrebend) von der G. abzulassen. Diese schwamm dann langsam weg, wobei nur der Kopf und die obersten Federn der Rückenlinie aus dem Wasser ragten.
    Kanadagänse stehen an der Spitze der Gänsehierarchie und machen dies den anderen Gänsen immer wieder deutlich, aber so drastisch hatte ich es noch nicht erlebt.

    Bei einem weiteren Kanadaganspaar dort ist der eine Partner deutlich kleiner, vielleicht einer anderen K.rasse (oder K.art) zugehörig. Aber das ist bei der Vielzahl in Gefangenschaft gehaltener Kanadagansrassen und diversen Mischformen an einem einzelnen Vogel nur auf Sicht seriös kaum zuzuordnen.

    Generell ist in diesem sogenannten Winter die Artenfluktuation an der Aartalsperre sehr gering. Sowohl bei Entenvögeln wie auch bei Greifvögeln oder Singvögeln. Der Gänsesäger z.B. als typische Wintervogelart bleibt unter den Werten der Vorjahre (heute "nur" 39), und bei den Singvögeln waren nur einige größere Trupps Birkenzeisige, darunter Unterart flammea, auffallend. Da ist es schon erfreulich, dass das erste Männchen des Schwarzkehlchens, etwa zeitgleich wie in den Vorjahren, nicht nur da ist, sondern schon Revierverhalten zeigt.

    Viele Grüße
    Werner Schindler

    Landkreis: Lahn-Dill-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 01. Mär. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Sittich an der Futterstelle

    von Andrea Krüger-Wiegand

    Hallo Herr Wehr,

    die Nachfrage bei einer Sittichexpertin ergab: Das ist ein Singsittich. Er stammt aus Australien und gehört eigentlich nicht an ihre Futterstelle. Der milde Winter war sicher gut für ihn.

    Grüße aus Wabern
    Andrea Krüger-Wiegand

    Landkreis: Schwalm-Eder

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 28. Feb. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Papagei an Futterstelle

    von Stefan Wehr

    An "unserem" Futterplatz im Arboretum bei Sulzbach/Ts. traf ich heute einen ungewöhnlichen Gast: ein kleiner grün-gelber Papagei!
    Weiß einer aus der Runde, was das für einer ist? Nach der Beobachtung flog er in ein angrenzendes Nadelwäldchen, wo er sich gut verstecken kann.

    Landkreis: Main-Taunus-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Stefan Wehr

    Papagei an Futterstelle
  • 28. Feb. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Sommergoldhähnchen

    von Gerhard Hubert

    Im Schwanheimer Wald konnte ich heute früh das Si-Si-Si eines Sommergoldhähnchen hören.
    Hab dann bei BEZZEL nachgeschaut: "Ankunft selten ab 1. Märzdekade..."
    Das ist ja schon morgen, meine Beobachtung also nicht unbedingt ungewöhnlich.
    Irritiert hat mich bei BEZZEL: "Weniger exklusiv an Fichte gebunden als Wintergoldhähnchen...".
    Im Schwanheimer Wald gibt es aber (fast) gar keine Fichten und trotzdem ist auch das Wintergoldhähnchen bei uns Brutvogel.
    Die Nadelbäume hier bei uns sind vor allem Kiefern.

    Gruß aus Frankfurt-Goldstein
    Gerhard Hubert

    Landkreis: Frankfurt am Main

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 28. Feb. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Weißstörche, Schwarzkehlchen

    von Dietmar Jürgens

    Guten Morgen,

    gestern nachmittag ließen sich u.a. 2 Weißstorche auf dem Kunsthorst im NSG Lahnaue bei Balzritualen beobachten. Leider waren beide unberingt.

    Am Nordufer des Dutenhofener Sees traf ich dann noch auf ein vorjähriges Schwarzkehlchen-Männchen.

    Viele Grüße,
    Dietmar Jürgens

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: Lahnaue (mit LDK)

    Fotograf:

  • 27. Feb. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kolkraben-Schlafplatz

    von Werner Schindler

    An die genannte Rekordzahl von über 600 Vögeln kommt es zwar nicht heran, aber aus dem Lahn-Dill-Kreis kann ich einen zumindest für unsere Region außerordentlich großen Schlafplatz beisteuern: Auf einem Foto vom Juli 2013 sind 156 Kolkraben auszählbar. Wieviele insgesamt dort nächtigten, konnte ich nicht feststellen, es herrschte über Stunden reger Abflug und Rückflug.
    Viele Grüße
    Werner Schindler

    Landkreis: Lahn-Dill-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 27. Feb. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    27.02.2014, Kassel Buga-See

    von Alexander Rundau

    Hallo zusammen,
    heute beobachtet in der Kasseler Fuldaaue
    Haubentaucher 10 mit Balz
    Kormoran ad. 13, immat. 10
    Silberreiher 1
    Graureiher ad. 1, immat. 4
    Höckerschwan ad. 2
    Graugans 220
    Brandgans 51 ! (Rast Buga-See)
    Pfeifente 2,-
    Schnatterente 2,1
    Krickente 1,1
    Stockente 120
    Löffelente 1,1
    Reiherente 120
    Tafelente 78,27 (Rast Buga-See)
    Schellente 5,1
    Bleßralle 20
    Kiebitz 1
    Grauspecht 1 Balzrufe

    Gruß
    Alexander Rundau

    Landkreis: Kassel

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 27. Feb. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kolkrabenschlafplatz mit über 600 Ex.

    von Bastian Meise

    Hallo zusammen,
    der Kolkrabenschlafplatz im südlichen Kellerwald konnte heute erstmals wohl vollständig erfasst werden. Es nächtigen unglaubliche 616 ! Kolkraben im Waldgebiet.
    Hierbei handelt es sich wohl um einen der größten Schlafplätze im gesamten Bundesgebiet.

    Gruß Bastian Meise & Michael Wimbauer

    Landkreis: Waldeck-Frankenberg

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Bastian Meise

    Kolkrabenschlafplatz mit über 600 Ex.
  • 27. Feb. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Licher Störche zurück

    von Joachim Elbing

    Sie sind wieder da!
    http://www.flickr.com/photos/joachim_elbing/12818009825/

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 27. Feb. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Karlsaue

    von Jürgen Hermann Ott

    Singdrossel G (Gesang)
    Rotkehlchen x G
    Distelfink x G
    Kohlmeise x G
    Buchfink x G
    Gartenbaumläufer x G
    Rabenkrähe x
    Gimpel x G
    Grünfink x G
    Grünspecht
    Star x G
    Ringeltaube 12
    Eichelhäher 2

    Landkreis: Kassel

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 27. Feb. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kraniche

    von Gerhard Hubert

    9 Uhr ca. 300 Kraniche.
    Ich war im Schwanheimer Wald unterwegs, sie flogen in ca.
    400 Meter Höhe direkt über mich hinweg in Richtung der Griesheimer Mainschleuse. Den Flughafenbereich, aus deren Richtung sie ankamen, konnte ich nicht einsehen.

    Gruß aus Frankfurt Goldstein,
    Gerhard Hubert

    Landkreis: Frankfurt am Main

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 27. Feb. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Eisvögel am Sulzbach (Niddawiesen Frankfurt Höchst)

    von Martina Wolf

    Hallo zusammen,
    habe am Sulzbach nördlich des Höchster Schwimmvereins jeweils 09:00 gestern 1 und heute 2 Eisvögel gesehen. Vom Fahrrad aus blieb zur Beobachtung wenig Zeit. Komme dort aber regelmäßig vorbei und hoffe, den beiden noch oft zu begegnen ;-)
    Viele Grüße
    Martina

    Landkreis: Frankfurt am Main

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 27. Feb. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    26.02.2014 gegen 14.30 Uhr

    von Anja Ute Wölm

    westlich der A5 Abfahrt Ober-Mörlen 2 Graureiher

    Landkreis: Wetteraukreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 27. Feb. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    kraniche / frankfurt riederwald

    von anette

    na endlich...
    fliegen sie auch mal hier vorbei...
    6.30...richtung nordost
    viele ! dem klang nach zu urteilen....sehn konnte ich sie leider nicht...

    grus-grus-gruss anette

    Landkreis: Frankfurt am Main

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 26. Feb. 2014 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Natürlich Misteldrosseln!

    von Jörg Brauneis

    Es muss Misteldrosseln heißen!! Misteldrosseln, nicht Wacholderdrosseln singen überall im Schlierbachswald!

    Jörg Brauneis

    Landkreis: Werra-Meißner

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: