Beobachten

Willkommen im HGON-Birdnet!

Wir laden Sie herzlich dazu ein, Ihre Vogelbeobachtungen hier mit anderen zu teilen. Bitte beachten Sie unsere wichtigen Hinweise. Wenn Sie ihren Meldungen Bilddateien anfügen möchten, sollte die Dateigröße unter 500 KB liegen.

Als angemeldeter Benutzer können Sie sich per E-Mail über neue Einträge im Birdnet informieren lassen.

 

Anzeige filtern:

 

Anzeige filternFilter schließen

  • 24. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Wasseramsel

    von Markus Trepte

    Sonntag, den 24.März 2013 17.50 h Unterhalb des FFH-Gebietes „Sauerbornsbachtal“ konnte im Bereich Bach abwärts des Sauerborn-Baches (in den Karten häufig schon als Schwalbach falsch eingezeichnet) erneut und mehrfach eine Wasseramsel photogen abwechselnd auf einem Steinbrocken und einer Weidenwurzel zusammen mit einer Bachstelze im Bachlauf beobachtet werden. Der genaue Beobachtungspunkt liegt direkt unterhalb der Großen Limesspange (Landesstraße L 3014), an der sich der Bach sowie vier asphaltierte landwirtschaftliche Nutzwege kreuzen und das alles von der Überführung der L 3014 überragt wird.

    Die Wasseramsel kommt mit mehreren Brutpaaren entlang der Bachläufe von Schwalbach am Taunus und Eschborn (somit in den Gemarkungen von Bad Soden-Neuenhain, Kronberg über Eschborn, Schwalbach Sulzbach bis nach Frankfurt-Rödelheim und Frankfurt-Sossenheim vor und vermehrt sich dort, gleichfalls der Eisvogel, erfolgreich.

    Himmel: wolkenfrei, der gesamte Sonntag Sonne pur, Temperatur. ca. + 2°C, böiger Wind, Fön-Wetterlage aus dem Taunus


    Markus J. Trepte Dipl. Ing. agr.
    Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Hessen e.V.
    SDW Ortsbeauftragter für
    Eschborn und Schwalbach am Taunus
    Sachsenhausener Straße 10
    65824 Schwalbach am Taunus
    Markus.J.Trepte@gmail.com

    Landkreis: Main-Taunus-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 24. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Bekassinen, Kiebitze u.a.

    von Horst Schaub

    Hallo,
    heute habe ich noch ca. 2500 Kiebitze in der Schwalm gezählt(unvollständig, da in vielen Gebieten in kleineren Trupps zerstreut). Ferner in den Wiesen bei Loshausen u.a. mind. 155 Bekassinen (gezählt; sicher viele im Gras übersehen), 76 Kraniche, noch 350 Lachmöwen, 1 Gr. Brachvogel und 6,0 Kampfläufer. Ein weiteres Schwarzkehlchen (1,0) bei Steina.

    Viele Grüße
    H. Schaub

    Landkreis: Schwalm-Eder

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 24. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    KB: Wandetal bei Volkmarsen

    von Maik Sommerhage

    Heute im Wandetal bei Volkmarsen
    u. a.
    Kranich 48 (rastend),
    Kiebitz 826,
    Kampfläufer 2 m ÜK,
    Bekassine 6,
    Schwarzkehlchen 1 m,
    Misteldrossel 146,
    Star ca 1.500

    Alle Beobachtungen vom Tag, u. a. vom Twistesee und dem Raum Landau, unter NABU-naturgucker.de.

    Viele Grüße,
    Maik Sommerhage

    Landkreis: Waldeck-Frankenberg

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Maik Sommerhage

    KB: Wandetal bei Volkmarsen
  • 24. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Eine Fahrt durchs Thüringer Becken und Bergfinken bei Eschwege

    von Jörg Brauneis

    Heute auf einer Fahrt von Eschwege nach Jena insgesamt 8 Rote Milane entlang der Autobahn (A 4). Die Milane haben wohl – wie Krähen, Kolkraben und Bussarde – eine recht gute Zeit. Sie brauchen die toten Vögel an der Autobahn und auf den Feldern nur aufzulesen. . Bei Gotha zwei Silberreiher an der Autobahn, einer an einem völlig vereisten Regenrückhaltebecken stehend. An der Autobahnbrücke bei Jena – Göschwitz (wie immer) die Dohlen, die auch an der Brücke brüten.
    Unweit der Nessetalbrücke bei Eisenach ein Flug von geschätzt 5000 Staren. (Die Nessetalbrücke ist übrigens ein wichtiger Fernwechsel für die Wildkatzen aus dem Hainich zu den Hörselbergen und weiter zum Thüringer Wald!) Im gesamten Thüringer Becken überall Flüge von Kiebitzen und Feldlerchen. Bei Creuzburg 100 Kranichen mittags in der Werraaue rastend.
    Am Morgen beim Monitoring häufiger Brutvögel (!) bei Eschwege (-10°C) einmal 12 und einmal zwei Bergfinken an Fütterungen. Dass wir diesen Winter so viele Bergfinken an den Fütterungen haben, liegt daran, dass es im letzten Herbst eine Fehlmast bei der Buche gab, sonst wären alle Bergfinken in den Buchenwäldern. Vielleicht bleiben ja einige Bergfinken dieses Jahr hier „hängen“ und versuchen zu brüten.

    Dr. Jörg Brauneis

    p.s. anbei ein Bild von der Bergfinkenfütterung in unserem Hausgarten (mit Dackel?)

    Landkreis: [außerhalb Hessens]

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Dr. Jörg Brauneis

    Eine Fahrt durchs Thüringer Becken und Bergfinken bei Eschwege
  • 24. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Weißstorch

    von Peter Rebholz

    Heute gegen 14 Uhr sah ich am Wildgehege des Rollwaldhofs in Rodgau-Rollwald einen von Westen anfliegenden Weißstoch, der mehrfach in niedriger Höhe über dem Wildgehege und dem flachen Tümpel kreiste, bevor er Richtung Südosten weiterflog.

    Landkreis: Offenbach

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 24. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kiebitzzug

    von Hans-Werner Balling

    Hallo,
    heute sind bei eisigem Nordostwind und -5°C ca. 150 Kiebitze nördlich von Lauterbach-Allmenrod zur Rast gelandet.

    Grüße
    Hans-Werner

    Landkreis: Vogelsbergkreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 24. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Saatkrähenkolonie

    von Gerhard Hubert

    Den Saatkrähen der Brutkolonie auf dem Flughafen Erbenheim scheint der Märzwinter keine Probleme bereitet zu haben, ich konnte 50 Nester zählen. An den meisten wird noch gebaut, einige sehen bereits fertig aus (Vogel sitzt im Nest). Es sind dort auch Dohlen zu hören und zu sehen.

    Gegenüber auf dem bereits grünen Getreidefeld stand Freitag auch wieder der Seidenreiher, der diesen Winter dort häufig zu beobachten war.

    Landkreis: Wiesbaden

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 24. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Zugstau der Kiebitze

    von Martin Eckardt

    Am 24.03.2013 haben wir entlang der Fulda zwischen Niederaula und Bad Hersfeld einige hundert (zum Zählen keine Zeit gehabt) von rastenden Kiebitzen beobachten können.

    Landkreis: Hersfeld-Rotenburg

    Vogelgebiet: Mittleres Fuldatal

    Fotograf:

  • 24. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    1. Schwarzmilan , Kiebitze

    von Peter Hess

    Hallo
    Gestern um 14:10 Uhr konnte ich bei Künzell / Dicker Turm den ersten Schwarzmilan in diesem Jahr beobachten.

    Die Kiebitze ziehen auch wieder durchs Fuldaer Land. Nur anders
    herum wieder nach Westen. Bei Hofbieber / Allmus waren am Freitag
    um 10:15 Uhr ca. 500 Exemplare zu sehen. Gestern um 08:45 Uhr
    54 Rastende, um 14:45 Uhr ca. 100 Überfliegende (n. Westen) und
    um 15:20 Uhr ca. 120 Rastende zwischen Hofbieber und Allmus.

    Beste Grüße
    Peter

    @ Hr. Brauneis
    - die Dackelbilder halte ich für entbehrlich, davon haben wir jetzt schon genug gesehen.......

    Landkreis: Fulda

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Peter Hess

    1. Schwarzmilan , Kiebitze
  • 24. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Seidenschwänze

    von Matthias Korn

    Herr E.-L. Heidecker (Gießen),

    hat mich informiert, dass gestern ca. 60 Seidenschwänze in Wiesbaden direkt bei den Rhein-Main-Hallen in der Rheinstraße waren.

    Evtl. sitzen sie da noch?

    Frostiges Wochenende

    Matthias Korn

    Landkreis: Wiesbaden

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 24. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Was ist das? @ Herrn J. Elbing

    von Matthias Roth

    Hallo Herr Elbing,

    tendenziell würde ich sagen, sie haben eine männliche Kornweihe fotografiert (einfach mal im Buch nachschauen). Letzte Sicherheit gäbe ein Abgleich mit evtl. "schärferen" Fotos, falls vorhanden. Schneeule und weißer Uhu scheiden aber aus, denke ich, dafür passt das Gesamtbild nicht. Und von einem auch nur annähernd so gefärbten Mäusebussard hätte ich noch nie gehört.

    Schönen Sonntag

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 24. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kornweihe

    von Weiss Heinz

    Kornweihe auf Nahrungssuche

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Heinz Weiss

    Kornweihe
  • 24. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Fischadler, Kraniche,Kiebitz

    von André kovacic

    am 22.03.2013 ein Fischadler über Langenselbolder Seen sowie am 23.03.2013 3 rastende Kraniche 2 Elterntiere und ein Jungtier in den Langenselbolder Kinzigauen gesichtet.
    Heute Morgen 7 Uhr 4 Kraniche über den Kinzigauen und ein Kiebitz am Ruhlsee zwischen 8 Silberreihern und 50 Kormorane.
    Ansonsten am Ruhlsee 40 Graugänse, 60 Nilgänse, 2 kleine Trupp´s Bachstelzen mit Buchfinken weibl. sowie männl. 1x Bussard, 1 Schwan was mich ein wenig gewundert hat. 1 paar Schwarzmilane an Ihrem gewohnten Nistplatz LSB-Kinzigauen und ein kleiner Sprung Rehe.
    Storch mit der Beringungsnummer 4372 in den Kinzigauen LSB.
    Dort auch 4 Kanadagänse im frischgestalteten Ruhegebiet für Wiesenvögel.

    Fotos müssen noch bearbeitet werden :-)

    MFG
    André Kovacic

    Landkreis: Main-Kinzig-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: André Kovacic - Kova- a

    Fischadler, Kraniche,Kiebitz
  • 24. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Uferschnepfe

    von Eckhard Richter

    Horloffaue:

    1 Uferschnepfe
    500 Kiebitze
    3 Rotschenkel
    350 Kraniche Rast
    1 Wanderfalke
    12 Silberreiher
    14 Spießenten

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 24. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    NSG Glockenborn bei Wolfhagen

    von Hans Schneider

    Gestern bei kaltem Ostwind mehrere Krickenten, Schnatterenten, Gänsesäger, Silberreiher und einen Fischadler gesehen, außerdem einen großen Schwarm Kibitze. Die Bilder sind nicht ganz scharf, aber vielleicht als Nachweis brauchbar.

    Landkreis: Kassel

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

    NSG Glockenborn bei Wolfhagen
  • 23. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Sibirischer Frühling in Hessen

    von Jörg Brauneis

    Heute Abend bei - 6 Grad und stürmischem Ostwind auf dem Hundsrück im Schlierbachswald. Der Wind treibt den Schnee in dichten Wolken vor sich her, zerrt an den Kronen der alten Douglasien und reißt kleine Äste ab. Ein Flug Schwanzmeisen kämpft sich von einer Überhälterkrone zur anderen über die große Kultur. Irgendwo in den Besenginster- und Brombeerdickichten sind sicher schon die ersten Frühjahrsfrischlinge zur Welt gekommen und liegen im Wurfkessel. Hoffentlich hat die Bache den Kessel mit Altgras gut ausgepolstert und hoffentlich findet sie in der Falllaubschicht der Eichenhaine noch genug Eicheln, damit sie genug Wärme und Fette Milch für die Frischlinge hat. Gerade in den ersten Tagen sind die neugeborenen Wildschweine sehr kälteempfindlich!

    In wenigen Tagen werden im Meißnerwald und auf den Kalkklippen der Wanfrieder Werraberge die Muffellämmer gesetzt. Die Muffelschafe brauchen die Kälte nicht zu fürchten. Unter dem Schnee freigeschlagenes Altgras reicht den Mutterschafen längst. Und was die Kälte angeht, so überstehen die Verwandten unserer Mufflons in den Hochgebirgen Asiens ganz andere Winter. Hauptsache der Wolf und der Luchs kommen nicht! Dann hilft es den Wildschafen nur, in die steilsten Partien der Felshänge und Klippen zu steigen, bis ihnen die Räuber nicht mehr folgen können.

    Das beigefügte Foto zeigt einen Vertreter der Gilde der kleinen Raubsäuger (wieder einmal Pauline) in der Hoffnung, dass Pauline nicht wieder Ziel gerechten Zorns wird.

    Grüße aus Hessisch Sibirien

    Jörg Brauneis

    Landkreis: Werra-Meißner

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Dr. Jörg Brauneis

    Sibirischer Frühling in Hessen
  • 23. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Fischadler

    von H.Vogt

    Heute Mittag gegen 15.00 Uhr konnte ich im
    NSG Massenheimer Kiesgrube 1 Fischadler
    beobachten und 2 Waldschnepfen flogen weg.
    H. Vogt

    Landkreis: Main-Taunus-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 23. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    23.3.2013

    von Petra Wurst

    heute 100 Kiebitze gegen 16:00 bei Birstein-Untersotzbach

    Landkreis: Main-Kinzig-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 23. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kiebitze

    von Joachim Elbing

    Mehrere hundert Kiebitze rasteten heute im Seenbachtal
    Zwischen Freienseen und Seenbruecke

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 23. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Rotdrosseln, Bergfinken, Kraniche

    von Jörg Brauneis

    Heute Morgen an der Fütterung in unserem Hausgarten neben den üblichen Verdächtigen (s. ornitho.de): zwei Rotdrosseln und mindestens drei Bergfinken. Fünf Kraniche kreisen lange über unserem Garten.
    Unser Futterlieferant war ausverkauft und hatte nur noch Premiumfettfutter, also füttern wir nun dieses - auch kein Schaden.

    Dr. Jörg Brauneis

    Landkreis: Werra-Meißner

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

SUCHE

ornitho.de

Das HGON-Birdnet dient dem schnellen Austausch von Beobachtungen und der Schilderung besonderer Erlebnisse. Die Beobachtungen können allerdings nicht automatisch für Auswertungen wie die vogelkundlichen Jahresberichte verwendet werden. Wir bitten daher, alle Meldungen auch auf der Internetplattform ornitho.de einzustellen, wo sie für alle Auswertungen im kreis-, landes- und Bundesbezug genutzt werden!

www.ornitho.de

 

Termine

Alle Termine anzeigen

Birdnet

> Alle Ereignisse anzeigen

Faunanet

  • 11. Okt. 2019

    Fledermaus Sichtung tagsüber

    Gegen 13:00 Uhr 2 Sichtungen jeweils eine Fledermaus innerhalb von 10 Minuten. Vi...

  • 09. Okt. 2019

    Weidenjungfer

    Hallo vom Paddelteich/Langen weibliche Weidenjungfer fliegt als einzige Libelle ...

  • 09. Okt. 2019

    Bastböcke

    Hallo Herr Dr. Brauneis, haben Sie vielen Dank für die Infos bezüglich der Bas...

> Alle Ereignisse anzeigen