HGON

Beobachten

Willkommen im HGON-Birdnet!

Wir laden Sie herzlich dazu ein, Ihre Vogelbeobachtungen hier mit anderen zu teilen. Bitte beachten Sie unsere wichtigen Hinweise. Wenn Sie ihren Meldungen Bilddateien anfügen möchten, sollte die Dateigröße unter 500 KB liegen.

Als angemeldeter Benutzer können Sie sich per E-Mail über neue Einträge im Birdnet informieren lassen.

 

Anzeige filtern:

 

Anzeige filternFilter schließen

  • 22. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Zugstau in der Schwalm

    von Horst Schaub

    Hallo,
    in der Umgebung des NSG Erlen von Loshausen rasteten heute 1300 Kiebitze, 90 Goldregenpfeifer, 220 Kraniche, 700 Lachmöwen und 150 Krickenten (Maximum für das Gebiet).
    Völlig perplex war ich beim Anblick eines ganzen Trupps von Schwarzkehlchen (mind. 4,3), die im hohen Altgras an Teichrändern ständig auf und ab flogen (sichern auf hohen Grashalmen, abtauchen zur Nahrungssuche und wieder hoch auf den Grashalm).
    Ferner im Gebiet u.a. 1 Bergpieper, 1 Waldwasserläufer und 1,0 Kampfläufer.

    Weitere 700 Kiebitze,160 Goldis und 45 rastende Kraniche, sowie 22 Krickenten auf einer Wasserlache bei Willingshausen und 400 Kiebitze, 9 Goldies bei Salmshausen.

    Viele Grüße
    Horst Schaub

    Landkreis: Schwalm-Eder

    Vogelgebiet: VSG Schwalmniederung mit Feldern

    Fotograf:

  • 22. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Einbeiniger Kranich

    von Erika Höhle

    @ Dieter Schmidt:
    tolles Bild von der sehr seltenen Art des LEPSO-Kranichs!
    ...für den Kranich wohl nicht so toll...
    Frühlingsgrüße
    Erika Höhle

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 22. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Schwarzmilane

    von Christian Neff

    Auch heute noch lebhafter Schwarzmilanzug....
    zw.13.30 und 14.30
    - 6 hoch ziehend
    - 4 länger über der Fuldaaue
    - 1 Rotmilan jagend

    Landkreis: Kassel

    Vogelgebiet: Fuldaaue Kassel

    Fotograf:

  • 22. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kiebitze, Bussarde

    von Helwig Haag

    1300 sehr agile Kiebitze Nahrung suchend zw. Burguffeln und Calden, unweit des neuen Flughafens (toll solche Ansammlungen von so vielen Vögeln, wo doch der Flugverkehr am 04.04. 2013, also in zwei Wochen beginnen wird, hoffentlich ohne Kollisionen), also sind sie noch nicht weiter gezogen, für viele Limikolen (vielleicht nicht unbedingt für Kiebitze) sind übrigens solche Wintereinbrüche in ihren arktischen Brutgebieten bis hin zu totalen Brutausfällen übrigens nicht so Ungewöhnliches

    8 Mäusebussarde auf einem 20 x 100 m langen mit Mist gedüngtem Ackerstreifen

    ach und beinahe hätte ich vergessen, mich bei all denen zu bedanken, die sich ihren Kopf über meine Gefühle für Vögel zerbrechen, super auch, dass ich nicht eine/n von Ihnen kenne und das dürfte wohl auch umgekehrt der Fall sein
    dafür aber einen ehrlichen Dank an Herrn Ferdinand für seine Verteidigung

    Landkreis: Kassel

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 22. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Schwarzstorch im Winterwald

    von Maria-Jacinta v. Roeder

    Dieses Foto haben wir heute Vormittag im Schlierbachwald aufgenommen. Und heute Nachmittag (15:50 Uhr) haben wir den ersten Schwarzstorch im Schlierbachwald fliegen sehen! Wunderbar über den Baumwipfeln schwebend, ich konnte ihn ca. eine Minute lang mit dem Fernglas beobachten.

    Landkreis: Werra-Meißner

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Maria-Jacinta v. Roeder

    Schwarzstorch im Winterwald
  • 22. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kiebitzzug

    von Dieter Schmidt

    Guten Tag, heute um 11,00Uhr konnte ich 53 Kebitze auf unserem Kiebitzrastplatz "Auf der Harbach" im Biebertaler Ortsteil Rodheim beobachten. Viele Grüße Dieter Schmidt

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 22. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Verletzter Kranich

    von Dieter Schmidt

    Heute gegen 10:00 Uhr im Feld bei Eschenburg - Roth flog ein Kranich ab, der nur noch ein Bein hat. Siehe Foto. Vieleicht wird er ja nochmals gesehen.

    Viele Grüße
    Dieter Schmidt

    Landkreis: Lahn-Dill-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Dieter Schmidt

    Verletzter Kranich
  • 22. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Teil-Albino-Amselhahn & Kranich-Formationen Schwalbach am Taunus

    von Markus Trepte

    18.30 h konnte ich erneut einen Amselhahn als Teilalbino (siehe schlechtes Photo, weil zu dunkel am Abend) in der Niederdorfstraße beobachten, der über die Straße in Begleitung einer normalfarbigen Henne von einem Hausgarten zum anderen flog. Der Eigentümer der Haus-Nr. 4 teilte mir mit, jener Amselhahn würde mit einer normalfarbigen Henne in seiner Hecke (Thuya) straßenseitig ein Nest bauen. Er bestätigte, daß es sich um den selben Amselhahn handele, den ich letzte Brutperiode 2012 und diesen März nun schon das dritte Mal dort beobachten konnte. Der auffällige Amselhahn verbrachte dort auch den ganzen Winter. Teilalbinotische Amselhennen scheinen erheblich seltener vorzukommen als Hähne (Feindselektion, genetisch bedingt?). Mir sind bis dato nur teilalbinotische Amselhähne begegnet. In google-Bilder sind aber vereinzelt auch fehlfarbene Hennen abgebildet.

    In Schwalbach und Eschborn kann ich immer wieder teilalbinotische Amseln zufällig entdecken, alles Hähne. Auch in Sevilla, Andalusien, konnte ich Anfang Oktober 2009 einen teilalbinotischen Amselhahn im Park de la Reina María Luisa beobachten.

    Himmel: wechselhaft bewölkt, kein Regen; Temperatur. ca. + 2°C, fast windstill.

    Am Wochenende 9./10.März konnte auch ich im MTK, Hofheim-Diedenbergen sowie Arboretum-Schwalbach Rückwanderungen großer z.Tl. tief fliegender Formationen mehrere hundert Kraniche in den Süden ziehend gegen 14.00 h beobachten und photographieren, die nun wohl wieder schon längst in den Norden gezogen sind.

    Weiterhin lieben und besonderen Gruß an den „anonymen Aufklärer“ und Raritäten-Vogelbeobachter-Freund aus Kassel!


    Markus J. Trepte Dipl. Ing. agr.
    Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Hessen e.V.
    SDW Ortsbeauftragter für
    Eschborn und Schwalbach am Taunus
    Sachsenhausener Straße 10
    65824 Schwalbach am Taunus
    Markus.J.Trepte@gmail.com

    Landkreis: Main-Taunus-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Markus Trepte

  • 22. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Heute Zugtag!

    von Johannes Ferdinand

    Hallo,

    Heute früh gegen 7:00 Uhr am alten Flughafen Frankfurt- Bonames:

    2,1 Krickenten
    1 Bekassine
    1 Grünspecht
    2 ingdrossel
    1,0 Hausrotschwanz
    0,1 Braunkehlchen
    1,1 Schwarzkehlchen (europ.)
    Mind. 8 Bachstelzen
    Viele Wiesenpieper

    Bzgl. Verständnis für "außergewöhnlich große Vogelansammlungen“.
    Schade, wenn man jedes Wort auf die Goldwaage legen müßte. Ich hatte nicht den Eindruck, daß sich jemand über Gebühr über die Notlage der Tiere begeistert.
    Es soll sogar Leute geben, die fahren extra in die Serengeti um den Zug der Gnus zu sehen, der ebenfalls allein nahrungsbedingten Engpässen geschuldet ist……………

    Grüße
    Johannes Ferdinand

    Landkreis: Frankfurt am Main

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 22. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Schwarzstorch

    von Christoph Gilbert

    Soeben kreiste für dieses Jahr zum ersten mal wieder der Mittelkalbacher-Schwarzstorch über den Dächern! Gut, dass er den Winter überstanden hat. Grüße .....

    Landkreis: Fulda

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 22. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Rauchschwalben, Blaukehlchen, Fischadler

    von Peter Petermann

    NSG Lampertheimer Altrhein, 16:00-19:30, eisiger Ostwind, Mittelwasser
    Schnatterente 17.10
    Pfeifente 4.6
    Krickente ≥50
    Reiherente 14.12
    Gänsesäger 2.2
    Zwergtaucher 1 BK
    Haubentaucher 6
    Kormoran >202 (83 besetzte Nester)
    Silberreiher 3
    Fischadler 1 zieht durch, rüttelt mehrmals
    Kornweihe 0.1 zieht durch
    Habicht 1
    Sperber 0.1 jagt
    Wasserralle 3 rufende (18:48)
    Bekassine ≥1
    Waldwasserläufer ≥2
    Mittelmeermöwe 1 ad.
    Eisvogel 2.
    Rauchschwalbe ≥4
    Singdrossel 20 (Zugrast)
    Blaukehlchen 3 singen abends
    Bachstelze Zug
    Buchfink Zug
    Grünfink ≥20 (Schlafplatz)

    Landkreis: Bergstraße

    Vogelgebiet: Lampertheimer Altrhein

    Fotograf:

  • 21. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Schwarzkopfmöwe

    von Jens Voß

    Hallo,

    Buga, Kassel
    21.3.2013
    mind. 1000 Lachmöwen
    15 Sturmmöwen
    1 Schwarzkopfmöwe
    8/10 Pfeifenten
    11 Schwarzmilane

    Nachtrag vom 20.3.2013
    10/10 Schellenten
    1/0 Kolbenente
    2 Silberreiher
    9/4 Schnatterenten
    32/11 Tafelenten
    25/24 Krickenten
    4/3 Löffelenten
    5 Bekassinen
    1 Zilp Zalp
    14 Wiesenpieper
    1/0 Schwarzkehlchen

    Korrektur:
    Die von mir bestimmte Mittelmeermöwe mit Bild vom 19.3.2013 ist eine Steppenmöwe K3.
    Danke an B.Meise für den Hinweis der Nachbestimmung.

    Gruß Jens

    Landkreis: Kassel

    Vogelgebiet: Fuldaaue Kassel

    Fotograf: Jens Voß

    Schwarzkopfmöwe
  • 21. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Störche und Kraniche auf dem Weg ins Ungewisse

    von Peter Erlemann

    Hallo.

    Heute nachmittag gegen 14:40 Uhr 5 Weißstörche und um 16 Uhr 21 Kraniche auf dem Weg nach Nordosten. Leider wissen die Vögel nicht, was sie dort für Wetterbedingungen erwarten....Ich hätte ihnen gern zu verstehen gegeben, dass sie doch hier bei uns rasten und auf besseres Wetter im Norden warten sollen - bei uns ist von Schnee weit und breit nichts zu sehen.

    Mir fehlt jedes Verständnis dafür, dass man sich an "außergewöhnlich" großen Ansammlungen, die offensichtlich infolge einer Notlage der Tiere entstanden sind, begeistern kann. Aber als "echter Ornithologe" muss man das wohl. Folge ich den Ausführungen von H. Haag kann ich mir abschminken, ein solcher zu sein. Was habe ich bloß all die Jahre falsch gemacht?

    Ein ganz anderes Problem hat "unsere" Blaumeise. Seit Tagen ist sie ständig damit beschäftigt, den vermeintlichen Reviereindringling im Außenspiegel eines Kfz zu bekämpfen!

    Grüße
    Peter Erlemann

    Landkreis: Offenbach

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Peter Erlemann

    Störche und Kraniche auf dem Weg ins Ungewisse
  • 21. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kiebitze, Kraniche, Goldis

    von Manfred Gunia

    Auch auf den Feldern um Wabern und Umgebung waren heute nachmittag sehr viele Kiebitze anzutreffen:

    - bei Gensungen: 300
    - bei Wabern: 200
    - Niedermöllrich bis Niedervorschütz: 600
    - dto : 116 Goldregenpfeifer (einzelne PK)
    - dto : 36 Kraniche rastend
    - dto : 400 Feldlerchen
    - dto : 28 Lachmöven (alle PK)
    Auch konnten im Gebiet mehrere Rotmilane teils wohl schon stationär, beobachtet werden.

    Da die wetterumstände z.T. schon widrig sind, sollte natürlich momentan bei Rastbeobachtungen nur sehr vorsichtig agiert werden.

    kiu-witt
    Manfred Gunia

    Landkreis: Schwalm-Eder

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 21. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Zugvögel im Winter

    von Andrea Krüger-Wiegand

    Hallo Frau von Roeder,

    ja, es ist keine Freude mehr den Zugvögeln in Not zuzuschauen -
    und es wird die nächsten Tage nicht besser werden.

    Ca. 50 Kiebitze verharren hier am Ortsrand von Wabern auf einem Feld, ab und an schwerfällig auffliegend. Fußgänger, Autos, Greifvögel zwingen die dazu, die es noch schaffen. Um meinen Ende Februar in den Ederauen Wabern ausgewilderten Mäusebussard muss ich mich wohl nicht sorgen, der wird satt.

    herzliche Grüße in den Werra-Meißner Kreis
    Andrea Krüger-Wiegand



    Landkreis: Schwalm-Eder

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 21. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kranichzug über dem Palmbachtal

    von Michael Beensen

    Kranichbeobachtung 21.3. -16:25 Uhr , Wetter bedeckt, 5 Grad , trocken :

    ca. 90 Kraniche fliegend über Burgschwalbach von SW /Rückershausen Hessen
    Richtung NO - Mensfelden RLP

    Landkreis: Rheingau-Taunus-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 21. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Bergfink

    von Günther Scherf

    Zu den ca. 40 Erlenzeisigen, einer Heckenbraunelle und anderen Vögeln hat sich heute (Do), 10.20 Uhr, am Futterplatz auch ein Bergfink gesellt.

    Landkreis: Hochtaunuskreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 21. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Zugstau und Vögel in Not

    von Maria-Jacinta v. Roeder

    Dem Beitrag von Herrn Roth kann ich mich nur anschließen.
    Seit gestern ist bei uns wieder viel Schnee gefallen, es ist eiskalt, und die Bodenvegetation ist dadurch komplett von einer verharschten Schneedecke bedeckt. Wie sollen da die Feldvögel ihr Futter finden? Wenn ich bedenke, welcher Hochbetrieb jetzt wieder an unserer Vogelfütterung herrscht (neben den üblichen Besuchern auch sehr viele Stare, Goldammern, Erlenzeisige und einige Bachstelzen) und dann die Heidelerchen, Kiebitze und Kraniche auf den gefrorenen Feldern sehe, blutet mir das Herz. Ich hoffe so, dass diese Notzeit endlich zu Ende geht.

    Denn auch die Tiere des Waldes leiden! Die Füchse sind sehr stark von der Räude betroffen, sogar bei den Wildschweinen wurden erste Räudefälle festgestellt. Die Rehe beobachtet man nun auch tagsüber auf den Feldern stehend, wo sie jede Vorsicht vergessend nach Futter suchen, und vorgestern habe ich eine Wildkatze in unmittelbarer Nähe unseres Hofes gesehen. So nah wie noch nie vorher.

    Landkreis: Werra-Meißner

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 20. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Heringsmöwen, Kolbenenten, Goldregenpfeifer...

    von Bastian Meise

    Feldflur zw. Bergheim u. Wellen u.a.:
    138 Goldregenpfeifer rastend (auf Bild ausgezählt; wohl größter jemals nachgewiesener Trupp im Unteren Edertal)
    633 Kiebitze
    2 ad. Sturmmöwen
    ca. 350 Feldlerchen

    Edersee, Waldecker Bucht u.a.:
    4 ad. Heringsmöwen (intermedius)
    6 (4 ad./ 2 vj.) Sturmmöwen
    129 Lachmöwen
    1,0 Schellente

    Kiesbaggerteiche zw. Mehlen u. Giflitz u.a.:
    1,1 Zwergsäger
    1,1 Kolbenenten
    2,2 Knäkenten
    13 Bekassinen (starker Durchzug)
    8 Zilpzalps
    1 Sommergoldhähnchen
    6 Wiesenpieper


    Details u. Belegbilder unter www.NABU-Naturgucker

    Beste Grüße Bastian Meise

    Landkreis: Waldeck-Frankenberg

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Bastian Meise

    Heringsmöwen, Kolbenenten, Goldregenpfeifer...
  • 20. Mär. 2013 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Zugstau

    von Matthias Roth

    Wolfhagen

    Guten Abend!

    So schön es auf der einen Seite sein mag, zwischenzeitlich gestrandete Vogeltrupps bei Schneetreiben zu beobachten, sollte man dabei nie vergessen, dass es für die Tiere selbst immer eine existentielle Notlage ist. Insofern kann ich mich über die in den letzten Tagen bei Woh-Istha mehrmals von mir gesichteten Kiebitztrupps, die sich erkennbar mühsam gegen das Schneetreiben vorwärts kämpften, und auch über den Anblick eines sehr desorientiert und entkräftet wirkenden Trupps von mindestens 60 Heidelerchen über einem kleinen Stückchen schneefreier Wiese nur sehr begrenzt freuen.

    Schönen Gruß

    M. Roth

    Landkreis: Kassel

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: