Beobachten

Willkommen im HGON-Birdnet!

Wir laden Sie herzlich dazu ein, Ihre Vogelbeobachtungen hier mit anderen zu teilen. Bitte beachten Sie unsere wichtigen Hinweise. Wenn Sie ihren Meldungen Bilddateien anfügen möchten, sollte die Dateigröße unter 500 KB liegen.

Als angemeldeter Benutzer können Sie sich per E-Mail über neue Einträge im Birdnet informieren lassen.

 

Anzeige filtern:

 

Anzeige filternFilter schließen

  • 07. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Neuntöter

    von Peter Kühn

    Heute am sehr frühen Morgen konnte ich im Kronthal in der Nähe von Kronberg im Vordertaunus eine Neuntöter-Dame beobachten. Stark konzentriert und mit viel Zeit bereitete sie ihre Mahlzeit zum Verspeisen vor (in diesem Fall Grashüpfer und Käfer), die sie vorher auf dem Boden fing. Ich blieb eine ganze Weile und beobachtete die Dame, die in schöner Regelmässigkeit zu Ihrer Warte zurückkehrte. Dann konnte ich das für mich erste Mal sehen, wie ein Neuntöter einen Speiballen auswürgte. Ein tolles Erlebnis.
    Viele Grüße
    Peter

    Landkreis: Hochtaunuskreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Neuntöter würgt Speiballen aus

    Neuntöter
  • 07. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    NSG Fuldaaue

    von Thomas Gottstein

    3 Krickenten
    1 juv. Teichralle
    1 juv. Flußregenpfeifer
    2 Bekassinen
    1 Waldwasserläufer

    Gruß Thomas

    Landkreis: Kassel

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 07. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Extrem späte Turmfalkenbrut

    von Werner Peter

    Hallo allerseits,

    nachdem im Frühjahr im Kirchturm von Neuberg-Ravolzhausen beide Kästen von Dohlen besetzt waren (erfolgreiche Bruten), kontrollierte ich heute am frühen Abend nochmals diesen klassischen Schleiereulenbrutstandort. Während ich im oberen Kasten ein Schleiereulengelege mit 7 Eiern antraf, saßen im unteren Kasten - zu meiner völligen Überraschung -drei ca. drei Wochen alte Turmfalkenjunge, die voraussichtlich erst in der letzten Augustdekade ausfliegen werden.

    Zurückgerechnet war der Legebeginn dieser extrem späten Brut erst um den 20.6.2010. Ob es sich um eine Ersatzbrut oder Zweitbrut handelt, muß offen bleiben. Jedenfalls habe ich binnen der letzten fünfunddreißig Jahre bei mehr als tausend Turmfalkenbruten niemals eine solch späte Brut angetroffen.

    Mag sein, daß die Dohlen im Frühjahr in diesem Kirchturm die Turmfalken verdrängten; in Nachbarkirchtürmen waren allerdings noch Nistplätze frei.

    Beste Grüße
    Werner Peter (HGON)

    Landkreis: Main-Kinzig-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: 7.8.2010 Kirchturm Ravolzhausen: Extem späte Turmfalkenbrut

    Extrem späte Turmfalkenbrut
  • 06. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Biebertal-Rodheim: Mönchsgrasmücken Türkentauben

    von Karl Herrmann

    In meinem Garten, außerhalb am Rimberg gelegen, fressen weibliche Mönchsgrasmücken schon tagelang an den reifenden Pflaumen.
    In Ortsmitte wohnend habe ich im Garten zwei junge Türkentauben, einträchtig und wenig scheu in einem Apfelbaum sitzend, beobachtet, nachdem beide abfliegenden Elternvögel mir dies 'gezeigt' hatten.
    Karl Herrmann

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 06. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Zu: Herrn Herrmann - Mönchsgrasmücken

    von Jörg Brauneis

    Sehr geehrter Herr Herrmann,

    wäre es möglich, dass dies nicht alles weibliche Mönchsgrasmücken in Ihrem Garten sind, sondern diesjährige Vögel, die im Erscheinungsbild Weibchen ähnlich sind?

    Grüße aus Eschwege

    Jörg Brauneis

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 06. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Weißstörche in großer Anzahl

    von Gerd Hardt

    Gestern beobachtete ich im Vorbeifahren 20 Weißstörche in der Gemarkung
    Wiesbaden-Delkenheim. Offenbar gab es auf den abgeernteten Kornfeldern
    ein atraktives Nahrungsangebot.

    Landkreis: Wiesbaden

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 06. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Weißstörche

    von Peter Erlemann

    Hallo.

    Kurz nach 13 Uhr flogen heute 9 Weißstörche östlich von Langenselbold nahe der A 66 Richtung Osten.

    Viele Grüße
    Peter Erlemann

    Landkreis: Main-Kinzig-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 06. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Biebertal-Rodheim Mönchsgrasmücken

    von Karl Herrmann

    Meine heutige Beobachtung in meinem Garten am Rimberg wieder an Pflaumen:
    2x Männchen, ansonsten Weibchen - und vermutlich tatsächlich 3-4 Jungvögel dabei - alle immer im Wechsel anfliegend-, mit sehr schwacher brauner Kopfplatte. Aber eigentlich ist es ja egal, da es sich wohl um die gesamte Familie handelt, die noch vor Wochen hier von mir mit Gesang und beim Futtertragen beobachtet worden sind.
    Karl Herrmann

    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 06. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Schwarzstorch

    von Elias Barnickel

    Nachtrag zum 03.08.10:

    Gegen 14:00 Uhr zog ein Trupp von 8 Schwarzstörchen hoch über Kelkheim-Fischbach nach Südwesten durch.
    Schöne Grüße,

    Elias Barnickel, Bastian Mayer, Matthias Fehlow


    PS: Weil es so nett war, als Bildanhang eine kleine Serie eines schnäppernden Mittelspechts, wobei die Entfernung für das Objektiv leider ein bisschen groß war. Im Nachbarast unbeeindruckt ein männlicher Schwarzspecht. Gesehen am 02.08.10 im Mönchbruch (Ffm).

    Landkreis: Main-Taunus-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Schnäppernder Mittelspecht im Mönchbruch

    Schwarzstorch
  • 06. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Brandgans, Limis u. Schwarzkopfmöwen

    von Bastian Meise

    Dainrode, Altes Feld:
    1 ad. w Rohrweihe
    4 Schwarzmilane
    ca. 45 Dohlen
    ca. 125 Mauersegler ziehend
    1 Bp Dorngrasmücken füttert flügge juv.

    Jungfernhügel bei Viermünden:
    2 diesj. Bekassinen

    Edersee, Herz- Harbshausen:
    1 ad. w Brandgans
    8 Waldwasserläufer
    1 Bruchwasserläufer
    14 Flußuferläufer
    1 diesj. Grünschenkel
    15 w-f Krickenten

    Edersee, Waldecker Bucht (Möwenschlafplatz):
    2 diesj. JK SCHWARZKOPFMÖWEN
    ca. 150 Lachmöwen (wegen einiger Störungen nicht genau zählbar)

    Beste Grüße Bastian Meise

    Landkreis: Waldeck-Frankenberg

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Diesj. Schwarzkopfmöwe

    Brandgans, Limis u. Schwarzkopfmöwen
  • 05. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    ungewöhnliche Flußuferläufer-Beobachtungsorte

    von Matthias Korn

    Hallo,

    nachdem Ende letzter Woche schon ein Flußuferläufer auf der Autobahnauffahrt in Linden saß (ganz fit und flugfähig, dort am Straßenrand pickte) war eben gerade einer direkt vor meinen Bürofenster. Es handelt sich um einen normalen Rasen mitten in einem Einfamilienwohngebiet (Linden-Forst südlich Gießen). Von Bäumen und dem Haus umgeben, lief er hier herum, pickte im Gras nach Insekten, lief sogar kurz unter ein Vordach, beachtete den Gartenteich überhaupt nicht, und flog erst ab, als der Nachbar den Rasen mähte.

    Ungewöhnlich, aber nett für die Gartenliste.

    Viele Grüße

    Matthias Korn




    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 05. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Radenhausener Lache - Amöneburg

    von O. Haupt

    Heute konnte ich an der Radenhausener Lache folgende Beobachtungen machen: Flußuferläufer 2, Höckerschwäne 7 & Pullis 4, Graureiher 5, Bachstelze 1, Lachmöwen 2, Grünschenke 2, Kohlmeisen 3, Rauchschwalben ca. 35, Flußregenpfeifer 2, Reiherenten 10, Stockenten ca. 95 und einen neugieriegen Fuchs (siehe Bild)

    Landkreis: Marburg-Biedenkopf

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Rotfuchs Vulpus vulpus

    Radenhausener Lache - Amöneburg
  • 05. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kiebitze im Golf-Club Main-Taunus, Delkenheim

    von Gerd Hardt

    Sechs Kibitze hielten sich für eine Woche auf dem Gelände auf. Das Gelände war früher eine Kiesgrube und hat auch jetzt große Wasserflächen aber keine Feuchtgebiete im Sinne von Wiesen.

    Landkreis: Main-Taunus-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 05. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Naturbeobachtungen Palmbachtal/Taunus

    von Michael Beensen

    Naturbeobachtungen Burgschwalbach Palmbachtal
    - Naturvogel - Michael Beensen, - 65558 Burgschwalbach



    Vogelbeobachtungen


    05.08.2010 - 8 bis 10 Uhr
    Beobachtungsgebiet Burgschwalbach Palmbachtal MTB 5714

    = Gertesheck /Hexenküppel / Wald - und Feldflur -Zählstationen 1-7
    - Bestandserfassungen per Dekade

    Artenerfassung ( mit Zahl = gezählte Exemplare, ohne Zahl = x häufig anzutreffen )
    Exkursionsdetailauswertung erfolgt im Projekt ganzjähriges Monitoring HGON :

    Amsel x

    Blaumeise x
    Buchfink x

    Buntspecht großer 2

    Distelfinken 7

    Dompfaff x

    Eichelhäher x

    Erlenzeisig 8

    Elster x

    Feldlerche x

    Feldsperling x

    Goldammer x

    Grünspecht 3

    Grünling x

    Haustauben x

    Heckenbraunelle 3

    Kleiber x

    Kohlmeise x

    Mäusebussard 5

    Mehlschwalben 19

    Milan schwarze 2 attackiert von Turmfalken siehe sonst. Beobachtungen

    Mittelspecht 1

    Rabenkrähe x

    Rauchschwalben 7

    Ringeltauben x

    Rotkehlchen x

    Star x

    Sumpfmeise x

    Turmfalken 4 = davon 1 Attacke Milane wie o.g. und 2 Exemplare an der Burg

    Wacholderdrossel 3

    Zaunkönig x

    = 31 Arten



    Sonstige Beobachtungen im Gesamtgebiet

    Datum Art Anzahl Region

    4.8. 10.10 Uhr Schwarzstorch 1 fliegend Burgwald Richtung Aartal

    deutliches Flugbild



    4.8. 10.40 Uhr Schwarze Milane 2 Gertesheck Fernsehturm






    Sonstiges:

    Hornissen Nest: Nr 60 belegt =
    Vogelnistkästen -Nähe Lutzhütte






    beste Grüße vom Naturvogel



    --------------------------------------------------------------------------------




    Landkreis: [außerhalb Hessens]

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 05. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Mönchsgrasmücken und Beerennahrung

    von Jörg Brauneis

    Heute vormittag im Garten meines Praxishauses am Botanischen Garten in Eschwege:
    Vier diesjährige Mönchsgrasmücken beernten die durch das vorzeitige Absterben der Pflanze notreif gewordenen Früchte der Roten Zaunrübe (Bryonia dioica), die für Menschen stark giftig sind. Die Rote Zaunrübe klettert an diesem Standort alljährlich bis zu vier Meter hoch in einer Eibe und einem Holunderbusch.
    Mittags dann eine einzelne, diesjährige Mönchsgrasmücke, die Beeren von einem Wolligen Schneeball (Viburnum lantana) verzehrt in unserem Hausgarten an der Rotenburger Straße in Eschwege.
    Die Bedeutung der Beerennahrung für die Mönchsgrasmücke wird im HANDBUCH (Band 12/II, s. 1014 ff. und 1017 f.) ausführlich diskutiert, wobei im 1. Lebensjahr gegen Ende der Jugendentwicklung Beeren gegenüber animalischer Nahrung bevorzugt werden, bei auffälliger Toleranz gegenüber Pflanzeninhaltsstoffen, die für Menschen giftig sind (z.B. Eibe, Tollkirsche). Für die Mönchsgrasmücke sind in Mitteleuropa die Früchte von mehr als 60 Pflanzenarten als Nahrung nachgewiesen.
    Dr. Jörg Brauneis

    Landkreis: Werra-Meißner

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 05. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Neuntöter

    von Held, Tobias

    Konnte heute bei Ziegenhain in Hecken nordöstlich Autoverwertung Jungkurth männlichen Neuntöter beobachten.

    Landkreis: Schwalm-Eder

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 05. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    HE:KB: Regenbrachvogel

    von Michael Wimbauer

    Dainrode, Altes Feld:
    u.a.
    1 REGENBRACHVOGEL (6.05 --> 6.50 Uhr)
    160 DZ. Stare
    futtertragende Feldlerchen und sogar noch eine fittertragende Dorngrasmücke

    Edersee zwischen Harbs- und Herzhausen:
    u.a.
    260 Kormorane DZ --> SW; nach drei Minuten kam ein Trupp von 74 aus südwestlicher Richtung zurück und landete im Gebiet
    14 Flussuferläufer
    28 Lachmöwen

    Kiesbaggerteiche zw. Mehlen u. Giflitz:(mit Bastian Meise)
    13 Knäkenten
    5 Flussuferläufer

    Edersee, Waldecker Bucht: (mit Bastian Meise)
    149 Lachmöwen am Schlafplatz
    1 diesj. Schwarzkopfmöwe am Schlafplatz

    Viele Grüße,
    Michael Wimbauer

    Landkreis: Waldeck-Frankenberg

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Regenbrachvogel (Belegbild)

    HE:KB: Regenbrachvogel
  • 05. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Trauerseeschwalben, Drosselrohrsänger, Nachtreiher

    von Erika Höhle

    Die kurze birding-Stippvisite zwischen zwei Baustellenterminen heute morgen hat sich gelohnt:
    Am Affolderner Stausee ein irres Gewimmel von über 160 Uferschwalben (grob gezählt - es waren sicherlich mehr),
    14 wf Gänsesäger, 6 Haubentaucher
    Am NSG Schwimmkaute Mehlen der nun schon fast zum Inventar gehörende junge Nachtreiher (irgendwie sehen die Fotos von ihm alle gleich aus)
    und - mal was Neues - 3 TRAUERSEESCHWALBEN im SK jagend, 16 Kormorane
    NSG Krautwiese: 1 DROSSELROHRSÄNGER verhalten aber deutlich singend! - sich wohl der späten Jahreszeit bewußt, ebenso noch Fitis und Birkenzeisig singend
    15 Graugänse (2davon Höcker-xGraugans) , 1 Waldwasserläufer
    Am und über Holznaßlager Mehlen 1 Flußuferläufer, >30 Mauersegler, >40 Uferschwalben, >100 Rauchschwalben und ca. 50 Mehlschwalben
    auf abgeerntetem RapsAcker nahe Holzlager 20 Bachstelzen
    trauergedrosselte SchwälbchenGrüße Erika Höhle

    Landkreis: Waldeck-Frankenberg

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Nachtreiher diesj. - NSG Schwimmkaute Edertal - 05.08.2010

    Trauerseeschwalben, Drosselrohrsänger, Nachtreiher
  • 04. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Bruchwasserläufer, Misteldrosseln

    von Peter Erlemann

    Hallo.

    Einige Beobachtungen von heute während und nach meinen beruflichen Verpflichtungen.

    Bei Obertshausen 10 Misteldrosseln im Trupp auf einem Stoppelacker.

    Am Langener Waldsee waren 1 Mauersegler und 2 Uferschwalben die 'Highlights'...

    Bei Rollwald am Teich in den weitläufigen Hirschgehegen rasteten 1 Kiebitz, 1 Bekassine und 10 Bruchwasserläufer.

    Im traditionellen Rastgebiet bei Hausen noch keine Braunkehlchen. Hier 1 m Neuntöter, der 2 flügge Junge füttert, und am Waldrand 1 Paar Grausch

    Landkreis: Offenbach

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Dem Großen aufs Maul geschaut! - Bruchwasserläufer und Rothirsch

    Bruchwasserläufer, Misteldrosseln
  • 04. Aug. 2010 Mitglied im HGON Birdnet Club

    25 Weißstörche

    von Ferdinand Wegmann

    Heute bei Wiesbaden Delkenheim auf einem umgebrochenen Stoppelacker 25 Weißstörche.
    Mit dabei 16 Schwarze Milane und 1 Roter Milan.
    Außerdem wahrscheinlich eine reinweiße (albino?) Ringeltaube.
    Konnte aber wegen zu großer Entfernung mit dem Fernglas nicht eindeutig bestimmt werden.

    Landkreis: Main-Taunus-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

SUCHE

ornitho.de

Das HGON-Birdnet dient dem schnellen Austausch von Beobachtungen und der Schilderung besonderer Erlebnisse. Die Beobachtungen können allerdings nicht automatisch für Auswertungen wie die vogelkundlichen Jahresberichte verwendet werden. Wir bitten daher, alle Meldungen auch auf der Internetplattform ornitho.de einzustellen, wo sie für alle Auswertungen im kreis-, landes- und Bundesbezug genutzt werden!

www.ornitho.de

 

Termine

Alle Termine anzeigen

Birdnet

> Alle Ereignisse anzeigen

Faunanet

> Alle Ereignisse anzeigen