HGON

Beobachten

Willkommen im HGON-Birdnet!

Wir laden Sie herzlich dazu ein, Ihre Vogelbeobachtungen hier mit anderen zu teilen. Bitte beachten Sie unsere wichtigen Hinweise. Wenn Sie ihren Meldungen Bilddateien anfügen möchten, sollte die Dateigröße unter 500 KB liegen.

Als angemeldeter Benutzer können Sie sich per E-Mail über neue Einträge im Birdnet informieren lassen.

 

Anzeige filtern:

 

Anzeige filternFilter schließen

  • 14. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Ringdrossel, Mehlschwalben

    von Stefan Stübing

    Hallo zusammen,

    auf der Wasserkuppe heute eine Ringdrossel, im Ulstertal in fast allen Orten einige Mehlschwalben.

    Viele Grüße,

    Stefan Stübing

    Landkreis: Fulda

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 14. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Fluppi

    von Rudolf Ziegler

    Durch Spontane Zusage und der durchführung von vegetationsentfernung durch die Stadt Fulda am letztjährigem Brutplatz, haben sich wieder 2 Flußregenpfeifer in der Fuldaaue eingefunden,schöne Grüße von Rudolf Ziegler

    Landkreis: Fulda

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Flußregenpfeifer

    Fluppi
  • 14. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Selbolder Weißstorchbrut und Kiebitzgelegeverlust

    von Werner Peter

    Sehr geehrter Herr Karlhein Bär,

    zwischen einem Gelegeverlust und einer Ersatzbrut verstreichen beim Weißstorch mindestens 10 Tage bis 15 Tage. In Langenselbold wird noch nicht wieder gebrütet, sondern lediglich kopuliert und Nistmaterial eingetragen. Das kann man störungsfrei von weit weg beobachten und muß nicht fotografisch die benachbarten Kiebitze stören (vielleicht waren deshalb auch die fotografierten Störche 'noch ein etwas beunruhigt!')

    Mit freundlichen Grüßen
    Werner Peter (HGON)

    Landkreis: Main-Kinzig-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 14. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Turmfalken, Waldschnepfe

    von Jochen Müller

    Hallo zusammen,

    so ganz laaaangsam werden die alten Reviere wieder besetzt. Heute gesehen zwischen Niedenstein-Kirchberg und Bad-Emstal-Riede.
    Außerdem Schnepfenstrich im Bereich einer Windwurffläche mit angrenzenden Waldteich.

    Gruß, Jo Müller

    Landkreis: Kassel

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 14. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Baummarderfähe im Rauhfußkauznistkasten

    von Werner Peter

    Hallo allerseits,

    anbei nochmals ein etwas besseres Bild von der Baummarderfähe im Nistkasten bei Bad Orb (mitten im Wald, mindestens 3 km von der Ortschaft entfernt), damit der Marder nicht zur Artbestimmung zum Zahnarzt muß.

    Beste Grüße
    Werner Peter (HGON)

    Landkreis: Main-Kinzig-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Baummarderfähe im Rauhfußkauznistkasten bei Bad Orb am 12.4.09

    Baummarderfähe im Rauhfußkauznistkasten
  • 14. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Langgöns Feldgemarkung und Ehem. Kaserne

    von Hendrick Jahn

    Hallo,

    konnte heute Abend folgendes beobachten:

    Ehem. Kaserne:
    1 Rotmilan
    1 RINGDROSSEL
    1 HEIDELERCHE
    1 Mönchsgrasmücke
    11 Bluthänflinge
    min. 6 Hohltauben

    Feldgemarkung bei Kaserne:
    0.1 BRAUNKEHLCHEN

    Alle Bilder ab Morgen unter:
    www.hendrik-jahn.jimdo.com



    Landkreis: Gießen

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Digiskopie Ringdrossel (ca. 200m)

    Langgöns Feldgemarkung und Ehem. Kaserne
  • 14. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    oberes Edertal

    von Michael Wimbauer, FRank Seumer, Karl-Heinz Bastet

    Hallo zusammen,
    auf einer heutigen gemeinsamen Exkursion konnten wir folgendes beobachten:

    Hundsdorf:
    1 Rotdrossel

    Frankenberg- Nemphesumpf:
    4 Wiesenpieper
    1 Gebirgsstelze
    1 Blaukehlchen sing.

    Frankenberg- Klärteich:
    7,3 Reiherenten
    1 Teichhuhn
    1 Bp Blässhühner (eins auf dem Nest)
    2 weitere Blässhühner
    2 Höckerschwäne

    Ederauen bei Rennertehausen:
    1 Rev. Wiesenpieper

    Frankenberg- Teich am Bruch:
    3 vorj. Höckerschwäne

    Frankenberg:
    mind. 1 sing. Klappergrasmücke

    Leider blieb das Blaukehlchen die einzige Besonderheit ...

    Mit freundlichen Grüßen,
    Michael Wimbauer, FRank Seumer, Karl-Heinz Bastet

    Landkreis: Waldeck-Frankenberg

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 14. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Niedergründau - Nachtigall, Schwarzmilan

    von Karin Adolph

    Hallo zusammen,


    Niedergründau:

    Über dem Wald 'Steinkopf'-Mitte kreiste gemächlich ein Schwarzmilan. Ich hörte die typischen Rufe, sie könnten vom brütenden Partner gewesen sein, denn kurz darauf verschwand der Milan per Sinkflug im Wald. Also hat sich auch hier ein Pärchen angesiedelt.

    Zwei Nachtigallen sangen am Rande des Landschaftsschutzgebietes in den verbliebenen Pappeln um die Wette.

    Viele Grüße
    Karin Adolph

    Landkreis: Main-Kinzig-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 13. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kuckuck,Nachtigall,Storch,Schwarzmilan .....

    von Karin Adolph

    Hallo zusammen,

    Samstag, 11.04.2009

    Kinzigaue zwischen Gründau-Rothenbergen und Gelnhausen-Hailer:
    Ersten Kuckuck gehört

    Kinzigaue Rothenbergen direkt an der Kinzig:
    Erste Nachtigall gehört
    Zwei Jagdfasane gehört, einen davon auch gesichtet und fotografiert

    Einige hundert Meter weiter Nähe A66-Abfahrt:
    4 Schafsstelzen inmitten einer sehr großen Schafs-/Ziegenherde gesichtet


    Ostersonntag, 12.04.2009

    Niedergründau - NSG Tagkaute:
    1 Nachtigall gehört

    Kompostierungsanlage Niedergründau:
    2 Weißstörche beobachtet

    Wald Bergkirche Niedergründau:
    4 Schwarzmilane im Flug beobachtet

    NSG Süd Niedergründau:
    1 Jagdfasan gehört
    Mehrere Feldschwirle gehört

    Frohe Ostern wünscht
    Karin Adolph

    Landkreis: Main-Kinzig-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Jagdfasan in Kinzigaue Gründau-Rothenbergen

    Kuckuck,Nachtigall,Storch,Schwarzmilan .....
  • 13. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Bluthänflinge in und um Eschwege

    von Jörg Brauneis

    Gestern eindrucksvolle Brutplatzbesetzung durch 4 Bluthänflingmännchen in der Rotenburger Straße in Eschwege. Alle sangen an bekannten, vorjährigen Brutplätzen. Überall sind aber auch noch Trupps herumstreifender Bluthänflinge zu beobachten, so gestern morgen 10 in der Feldgemarkung Oberdünzebach und heute morgen je fünf und sechs im Gewerbegebiet 'Hessenring' in Eschwege. Dort aber auch schon an den bekannten Brutplätzen allein singende Männchen.
    Dr. Jörg Brauneis

    Landkreis: Werra-Meißner

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 13. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Spechte Erlenzeisig Sogo

    von R. Hennes

    Addi, eins meiner ältesten Buntpechtmännchen itrzt bereit fest in einer Höhle, während andere Spechte noch zimmern. Täglich ein Kleinspecht, aber bisher immer nur ein W gesehen.

    Heute 3 Erlenzeisge, davon min. 2 M in beagter Fichtengruppe. Auffallend viele singende Sommergoldhähnchen. Eichelhäher beim Nestbau.

    Einen schönen und erfolgreichen Ostermontag!

    Rolf Hennes




    Landkreis: Hochtaunuskreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 13. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    akt Beobachtungen

    von Thomas Frank

    Guten Morgen,
    heute Morgen um 09.00 Uhr Gemarkung Dreieichenhain. Offenthalerweg, 1,0 Gartenrotschwanz.
    Gestern abend dort auch der erste singende Fitis, heute Morgen an zwei Stellen Fitis zu hören.

    Gruss: TF

    Landkreis: Offenbach

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 13. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Foto vom Jagdfasan

    von Jörg Brauneis

    Sehr geehrte Frau Adolph,
    Glückwunsch zu dem wirklich schönen Foto vom Jagdfasan in der Kinzigaue. ein prächtiger Hahn! Das eher dunkle Gefieder läßt auf eine Rassenzugehörigkeit zu Phasanius cholchicus colchicus (Böhmischer Jagdfasan) schließen, der weiße Halsring weist aber auf Anteile von P.c. mongolicus (Mongolischer Ringfasan) hin. Die großen 'Rosen' an den Kopfseiten zeigen, dass der Hahn in der Balz ist. Offenbar sind die Fasane in der Lage, besonders in Südhessen sich selbst erhaltende Populationen

    Landkreis: Main-Kinzig-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 13. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Kiesteiche im Werratal

    von Jörg Brauneis

    Heute morgen am sog. Meinhardsee zwischen Grebendorf und Jestädt: 5 Kormorane; 5 Graugänse; 10 Nilgänse; 37 Reiherenten; 1 Tafelente (Erpel); 18 Höckerschwäne; Haubentaucher 7; Bläßrallen ca. 20; Wasser- und Seefroschkonzert. Ein Grünspecht ruft.
    Dr. Jörg Brauneis

    Landkreis: Werra-Meißner

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 13. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Anmerkung zu 'Goldkehlchen' - Foto

    von Jörg Brauneis

    Sehr geehrter Herr Peter,
    ich bin mir nicht ganz sicher, ob es sich bei der Marderfähe um ein Goldkehlchen, also einen Baummarder handelt. Der gegabelte Kehlfleck läßt eher auf ein Weißkehlchen, also einen Steinmarder schließen. Sicher unterscheiden lassen sich die Arten ja vor allem durch die Form des 3. Prämolaren und die Stellung des quergestellten Molaren. Allerdings sieht die Fähe auf ihrem eindrucksvollen Bild nicht so aus, als wäre sie gewillt, sich das Gebiß untersuchen zu lassen.
    Herzliche Os

    Landkreis: Main-Kinzig-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 13. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Neue Eiszeit!?

    von Axel Rockel

    Hallo Allerseits,
    das mit der Klimaerwärmung halte ich ja mittlerweile für ein Gerücht. Die Faktenlage ist doch eindeutig: Im hohen Vogelsberg liegt noch Schnee, vor meiner Haustür singen die Rotdrosseln und ein Trupp mit mind. 20 Seidenschwänzen hält sich noch immer am Ortsrand auf. Sie fangen Insekten, putzen ihr Gefieder und sehen nicht so aus, als ob sie morgen schon heim wollten.

    Frohe Ostern aus dem Vogelsberg
    Axel Rockel

    P.S. Nach bestätigtem Bruterfolg melde ich mich wieder :-)

    Landkreis: Vogelsbergkreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 13. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Nachtigallen, 'Sumpfgrasmücke' und 'Mauersegler'

    von Manfred Gunia

    Hallo in die österliche Runde,

    heut in der Früh' konnten bei traumhaftem Tagesbeginn im taubenetzten und nebelbeschwadeten 'Urwald' des NSG Ederauen bei Fritzlar-Obermöllrich die ersten Nachtigallen gehört und erspäht werden; mindestens 5 Reviere wurden lautstark gekennzeichnet.
    Ein wenig an 'den Ohren herumgeführt' hat mich eine 'Sumpfgrasmücke', welche aus geeignetem Habitat einen volltönenden Subsong mit '100%igen' Sumpfrohrsängerelementen minutenlang vortrug (wer hat hier wen imitiert?) - bis sich aus dem Dickicht ein Mönch auf den nächsten Baum emporschwang und dort mit dem Unsinn weitermachte. Dieses Frühjahr glaubt man einfach alles...
    Denn auch ein Mauersegler wurde heute schon am Mühlengraben bei Fritzlar entdeckt (!) - allerdings als mumifiziertes Exemplar mit großem Kehlfleck; offenbar also ein Jungtier, welches den Rückweg nicht mehr geschafft hat. Viel lebhafter waren dagegen die Nachtigallen, welche auch schon am Mühlengraben ihre Sangeskunst zum Besten gaben.

    Meistersängergrüße von
    Manfred Gunia

    Landkreis: Schwalm-Eder

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 13. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Aartalsperre

    von Jan Heckmann

    Hallo.
    Heute Vormittag bei strahlend blauem Himmel waren an der Aartalsperre
    1 Schafstelze
    1,1 Krickenten
    2,2 Löffelenten
    2,0 Braunkehlchen
    1 Fischadler
    2 Rotmilane
    2 Schwarzmilane
    1 Rebhuhn
    2 Bekassinen
    2 Graugänse und
    1 Höckerschwan.
    Alles in allem ein beschauliches Beobachten.

    Schöne Restostern wünscht der Jan

    Landkreis: Lahn-Dill-Kreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf:

  • 13. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Unser Steinkauzröhre ist angenommen

    von Hans Koller

    Hallo zusammen,
    unsere Steinkäuze haben die aufgebaute Steinkauzröhre angenommen und wie es den Anschein hat wollen sie darin auch brüten. Also Einsatz lohnt sich.

    Beste Grüße Hans Koller

    Landkreis: Hochtaunuskreis

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Steinkaus in der HGON-Röhre in Westerfeld

    Unser Steinkauzröhre ist angenommen
  • 13. Apr. 2009 Mitglied im HGON Birdnet Club

    Dunkler Wasserläfer

    von Gunter Kraeling

    Hallo,

    Heute Vormittag konnte ich an der Radenhäuser Lache folgende Arten beobachten:
    Kormoran 1
    Graureiher 1
    Höckerschwan 5
    Graugans 21
    Weißwangengans 4
    Nilgans 3
    Schnatterente 1 (1.0)
    Krickente 8 (4.4)
    Stockente 13 (9.4)
    Knäkente 1 (1.0)
    Reiherente 15 (7.8)
    Schwarzmilan 1
    Mäusebussard 1
    Turmfalke 1
    Blässhuhn 11
    Kiebitz 2
    Ringeltaube 4
    Grünspecht 1
    Rauchschwalbe 2
    Bachstelze 5
    Heckenbraunelle 1 (Gesang)
    Wacholderdrossel 10
    Zilpzalp 2 (Gesang)
    Mönchsgrasmücke 1 (Gesang)
    Gartengrasmücke 1 (Gesang)
    Rotkehlchen 1
    Hausrotschwanz 1 (Gesang)
    Kohlmeise 1 (Gesang)
    Elster 1
    Rabenkrähe 4
    Star 12
    Rohrammer 2
    Buchfink 2 (Gesang)
    Stieglitz 1
    Feldsperling 3

    Am Nachmittag sahen wir an den BT- Niederwalgern u.a.

    Großer Brachvogel 1

    und an der Arlle

    Dunkler Wasserläufer 1 (fast PK)
    Bekassine 8

    Wieder Zuhause sang in unserem Garten ein
    Bluthänfling.

    Grüße
    Marianne & Winfried Kräling

    Landkreis: Marburg-Biedenkopf

    Vogelgebiet: 0

    Fotograf: Dunkler Wasserläufer an der Arlle

    Dunkler Wasserläfer