HGON-Birdnet

Wichtige Hinweise

Welche Meldungen sind interessant?

Das Birdnet dient dem Austausch von Vogelbeobachtungen und ornithologischen Fragen. Hierfür sind grundsatzlich alle Beobachtungen und Beiträge interessant, die über das Alltägliche hinausgehen:

  • Meldungen von nur selten oder ausnahmsweise auftretenden Vogelarten wie Graubruststrandläufer, Zwergscharbe, Stelzenläufer
  • nicht regelmäßig zu beobachtende Arten, z. B. Singschwan, Saatgans, Seidenschwanz, Merlin
  • ungewöhnlich große Ansammlungen häufiger Arten, etwa mehrere tausend Wacholderdrosseln, Saatkrähen, Ringeltauben
  • Erst- und Letztbeobachtungen von Zugvögeln
  • Hinweise zur Kartierung von Brutvögeln im Rahmen des Atlas Deutscher Brutvogelarten ADEBAR (Balz von Mittelspecht beginnt; selten so viele/wenige Sumpfrohrsänger gehört; Höhepunkt im Brutgeschäft des Birkenzeisigs etc.)
  • Ungewöhnliche Verhaltensbeobachtungen


Detaillierte Aufzählungen aller während eines Beobachtungsganges gesehenen Vogelarten sollten hingegen nur in begründeten Ausnahmen vorgenommen werden. Die Darstellung der Beobachtungen dient der raschen Informationsweitergabe, ersetzt jedoch ausdrücklich nicht deren Meldung am Jahresende im Rahmen der zusammenfassenden Jahresberichte der Landkreise bzw. des Ornithologischen Jahresberichts für Hessen OJH.

Einstellen von Fotos

Um die Meldungen bemerkenswerter Vogelarten optisch abzurunden, aber auch um seltene Arten zu belegen oder sich über Merkmale auszutauschen, haben wir das HGON-Birdnet auf vielfachen Wunsch um die Möglichkeit ergänzt, Fotos einzustellen.

  • Beim Einstellen von Fotos ist folgendes zu beachten:
  • Eingestellt werden können die Formate JPG, BMP und GIF
  • Das Copyright der Fotos bleibt ausschließlich bei den genannten Fotografen, die Bilder dienen allein der Illustration der Meldung; jegliche Verwendung Abdruck und andere Vervielfältigung ist nur nach direkter Rücksprache mit dem Bildautor gestattet
  • Die Bilder werden als Vorschau mit 100 x 100 Pixel gezeigt und können durch anklicken auf maximal 1024 x 1024 Pixel vergrößert werden; höher auflösende Bilder können demnach nicht in Originalqualität gezeigt werden
  • Je nach Auflösung des Fotos und Übertragungsweg kann die Übermittlung einer Meldung mit Bild deutlich länger als bisher dauern
  • Die Bildlegende sollte neben dem Artnamen auch Aufnahmeort und -datum enthalten (z. B. „Seeadler adult, 18.12.07 Edersee KB“) 

Umgang mit sensiblen Beobachtungen

Bei der Weitergabe von seltenen Vogelarten muss sich jeder bewusst sein, dass daraufhin vielleicht andere Beobachter versuchen werden, den Vogel ebenfalls anzuschauen. Daher sollten, falls nötig, für sensible Gebiete oder Arten auch Verhaltensregeln aufgestellt werden, um Störungen vor Ort zu vermeiden. Brutplätze seltener Arten sollten wie in den Jahresberichten auch immer ohne Ortsangabe genannt werden, um Störungen von vorneherein auszuschließen.

Rechtliche Hinweise

Die unsachgemäße Nutzung des Forums durch Einzelpersonen kann dazu führen, dass deren Meldungen nicht mehr aufgeführt werden. Nicht erwünscht sind zudem Meldungen von Personen, die durch ihr Verhalten deutlich gemacht haben, dass sie die Ziele der HGON, wie die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Vogelkunde auf der Basis allgemein anerkannter Verfahren, nicht unterstützen.

Jede Nutzung der hier aufgeführten Beobachtungsdaten ist ohne die Zustimmung der Melder unzulässig. Das gilt besonders im Hinblick auf naturschutzrechtliche Fachplanungen und die Erfüllung der europarechtlichen Meldeverpflichtungen. Die einzige Ausnahme stellt die Verwendung der Beobachtungen zu rein wissenschaftlichen Zwecken in Form zusammenfassender Auswertung auf Landkreis- oder Bundeslandebene dar.

Wir weisen aus rechtlichen Gründen ausdrücklich darauf hin, dass sich die Betreiber dieser Seite von den Einträgen im Beobachtungsforum distanzieren. Die Verantwortung für den Inhalt der Beiträge liegt allein bei den Autoren. Der Webmaster behält es sich vor, bestimmte Einträge ohne Nennung von Gründen zu löschen.

SUCHE

ornitho.de

Das HGON-Birdnet dient dem schnellen Austausch von Beobachtungen und der Schilderung besonderer Erlebnisse. Die Beobachtungen können allerdings nicht automatisch für Auswertungen wie die vogelkundlichen Jahresberichte verwendet werden. Wir bitten daher, alle Meldungen auch auf der Internetplattform ornitho.de einzustellen, wo sie für alle Auswertungen im kreis-, landes- und Bundesbezug genutzt werden!

www.ornitho.de

 

Termine

Alle Termine anzeigen

Birdnet

  • 22. Jul. 2017

    NSG Scheid, Volkmarsen

    diese Woche 2 Neuntöterfamilien im NSG, einmal zwei, einmal vier juv.

  • 21. Jul. 2017

    Löffler, Pirol, Ammern

    Kurzbesuch in der Horloffaue gegen 20 Uhr (Mitbeobachter Eberhardt Kloss) (die) 2...

  • 20. Jul. 2017

    Gänse und Löffler

    Zwischen 14 und 16.15 neben den üblichen zahlreichen Grau- und Nilgänsen in der...

> Alle Ereignisse anzeigen

Faunanet

  • 15. Jul. 2017

    Laubholz-Säbelschrecke

    Hallo, diese beiden fand ich zufällig am 14.7. bei der Kopulation in einer ju...

  • 11. Jul. 2017

    Rehkitz

    Heute gegen 6.00 Uhr, in der Nähe von den Fischteichen bei Stammheim, trat diese...

  • 11. Jul. 2017

    Hirschkäfer

    Einen Hirschkäfer (Männchen) habe ich gestern am "Stammheimer Zwergwald&qu...

> Alle Ereignisse anzeigen