Erfassen

Kartierungen und Monitoring

Rotmilanauge Foto: C. Gelpke

Die HGON hat sich in ihrer Satzung den Auftrag gegeben, Grundlagendaten über die Vogelarten Hessens zu erheben. In zahlreichen Kartierungsprogrammen wurden die Beobachtungen vieler ehrenamtlicher hessischer Vogelkundler zu einem Bild über die Verbreitung und Häufigkeit der Avifauna zusammengetragen. Diese Arbeit mündet in der Veröffentlichung in Büchern und Zeitschriften sowie in der konkreten Konzeption von Schutzmaßnahmen. Seit ihrer Gründung hat die HGON zahlreiche Erfassungsprogramme durchgeführt. Dazu zählten artbezogene Vorhaben wie zum Beispiel die Kartierung von Rotmilan, Steinschmätzer, Blaukehlchen, Feldlerche, Goldammer, Wespenbussard, Dohle, Möwen und ausgewählten Spechtarten. Daneben wurden lebensraumbezogene Kartierungen durchgeführt, etwa die Erfassung der Wiesenvögel oder die Wasservogelzählung. In sogenannten Monitoringprogrammen, wie dem Ganzjährigen Monitoring häufiger Arten, wird die Bestandsentwicklung aller bzw. vieler Arten untersucht.

SUCHE
 

Birdnet

  • 15. Dez. 2019

    Festtage der Kolkraben

    In diesen Tagen finden landauf, landab in den hessischen Wäldern Drückjagden au...

  • 15. Dez. 2019

    Etwas Wasser im Bingenheimer Ried

    Guten Tag, Das Bingenheimer Ried läuft ganz langsam voll. Heute gab es dort u.a...

  • 12. Dez. 2019

    Rotmilane

    Hallo, gerade eben 11:30 Uhr 4 Rotmilane über Hasselroth Richtung Westen zieh...

> Alle Ereignisse anzeigen

Faunanet

  • 24. Nov. 2019

    Wer kennt diesePflanze?

    Vielleicht kann mir jemand sagen, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege (s. F...

  • 23. Nov. 2019

    Fledermaus

    Gegen 15:30 bei hellichtem Tag ein großer Abendsegler ausgiebig über dem Weg zw...

  • 19. Nov. 2019

    muscheln+schwämme

    am nördlichen mainufer in frankfurt lagen jede menge fahrräder ,die aus dem wa...

> Alle Ereignisse anzeigen