Informieren

Rote Listen

Zwergtaucher, in Hessen Rote Liste I

Rote Listen sind ein international eingesetztes Instrument, um den Erhaltungszustand von Tier- und Pflanzenpopulationen eines politischen Raumes zu beschreiben. Sie sollen eine praktikable Handhabe bilden, um Gefährdungen von Arten einzuschätzen und daraus Folgerungen für den Naturschutz zu ziehen.

 

Rote Liste Hessen

Zum neunten Mal legen die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON) und die Staatliche Vogelschutzwarte für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland eine Rote Liste der bestandsgefährdeten Vögel in Hessen vor. Die Grundlage für die Einstufungen bilden die Ergebnisse vieler tausend Stunden ehrenamtlicher Vogelbeobachtungen in landesweiten Monitoring- und Kartierungsprogrammen durch Mitglieder der HGON, des Naturschutzbund Deutschland und des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland.

Gegenüber der letzten Fassung der Roten Liste hat sich besonders die Situation der Wiesenvogelbestände weiter dramatisch verschlechtert. Die positive Entwicklung der Großvogelarten, die von langjährigem intensiven Schutz und Jagdverschonung profitieren, hält weiter an. Die waldbewohnenden Vogelarten, für die Hessen dank seiner Lage inmitten des Hauptverbreitungsgebietes der sommergrünen Laubwälder Mitteleuropas besondere Verantwortung trägt, zählen zu den Gewinnern der Einführung der naturnahen Waldbewirtschaftung Mitte der 1990er Jahre. Mit Sorge beobachten wir daher verstärkten Holzeinschlag zur Brutzeit und die Entnahme von Althölzern.

Nachdem bereits im Frühjahr 2006 ein Vorabdruck der neuen Roten Liste Hessen (RL H) vorgelegt wurde, ist diese - nach einigen Korrekturen und Ergänzungen - nun definitiv endbearbeitet und ist 2007 in der Zeitschrift "Vogel und Umwelt" erscheinen. Auf dieser Seite wird die aktuelle RL Hessen in Kurzform dargestellt, um sie somit für alle Interessierten, aber auch Behörden und Planern verfügbar zu machen. Eine ausführliche allgemeine Analyse der Bestandsentwicklung der Vogelarten in Hessen sowie artspezifische Betrachtungen liegen mit Druck des Vogel und Umwelt Heftes vor.

Rote Liste
2006
Rote Liste
1997
BilanzSummeProzentSummeProzent
Arten gesamt207182
Status IV (Datenlage unzureichend)50
Status III (aus Gefangenschaft stammend)168
Status II (Vermehrungsgäste)40
Status I (regulärer Brutvogel Hessens)182100174100
davon 02413,2179,8
davon 13519,23017,2
davon 231,7126,9
davon 32513,71910,9
davon R63,352,9
davon V3217,62413,8
Summe ohne V9351,18374,7
Summe mit V12568,710761,5
SUCHE
 

Termine

Alle Termine anzeigen

Birdnet

  • 22. Jul. 2017

    NSG Scheid, Volkmarsen

    diese Woche 2 Neuntöterfamilien im NSG, einmal zwei, einmal vier juv.

  • 21. Jul. 2017

    Löffler, Pirol, Ammern

    Kurzbesuch in der Horloffaue gegen 20 Uhr (Mitbeobachter Eberhardt Kloss) (die) 2...

  • 20. Jul. 2017

    Gänse und Löffler

    Zwischen 14 und 16.15 neben den üblichen zahlreichen Grau- und Nilgänsen in der...

> Alle Ereignisse anzeigen

Faunanet

  • 15. Jul. 2017

    Laubholz-Säbelschrecke

    Hallo, diese beiden fand ich zufällig am 14.7. bei der Kopulation in einer ju...

  • 11. Jul. 2017

    Rehkitz

    Heute gegen 6.00 Uhr, in der Nähe von den Fischteichen bei Stammheim, trat diese...

  • 11. Jul. 2017

    Hirschkäfer

    Einen Hirschkäfer (Männchen) habe ich gestern am "Stammheimer Zwergwald&qu...

> Alle Ereignisse anzeigen