Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e.V.

Entdecken Für euch gespielt: Flügelschlag Ozeanien (Erweiterung)

Vögel 

Für euch gespielt: Flügelschlag Ozeanien (Erweiterung)

Spielerezension

Als begeisterter Fan des Gesellschaftsspiels „Flügelschlag“ konnte ich die lange angekündigte zweite Erweiterung kaum erwarten, die das Spiel um die Vögel aus Australien, Neuseeland und Ozeanien erweitern sollte. Nachdem die erste Erweiterung bereits unsere europäischen Vogelarten in das nordamerikanische Spiel integriert hatte, freute ich mich nun sehr auf die farbenfrohe Vogelwelt von der anderen Seite des Erdballs. Doch nicht nur neue Vogel(k)arten wurden angekündigt, es sollte auch Neuerungen im Spiel geben, wie z.B. eine neue Futterart, ein verändertes Spielertableau und eine neue Wertungskategorie. Daher war ich anfangs doch auch ein bisschen skeptisch, wie diese Dinge das Spiel verändern würden.

Im letzten Dezember war es dann soweit und ich hielt die neue Ozeanien-Erweiterung in den Händen. Begeistert inspizierte ich den Inhalt der Schachtel:
Unter den 95 enthaltenen neuen Vogelkarten waren u.a. Papageien wie der Rosakakadu, Laufvögel wie Emu oder Kiwi, und bunte Nektarvögel zu finden. Neben den bereits aus dem Grundspiel und der ersten Erweiterung bekannten farbcodierten Typen von Fähigkeiten, gibt es nun auch Vögel mit „gelben Fähigkeiten“, welche einmalig am Spielende aktiviert werden. So erlaubt es z.B. die Gouldpapageiamadine, dass man am Spielende noch einen zusätzlichen Vogel ausspielen darf. Das Thermometerhuhn hingegen legt am Ende des Spiels noch ein Ei in jedes Boden-Nest.

Da sich viele Vögel Ozeaniens von pflanzenbasierten Zuckern ernähren, führt die Erweiterung außerdem die neue Futterart „Nektar“ ein. Daher sind neue Futtermarker und neue Futterwürfel enthalten, welche das Nektar-Symbol tragen. Nektar soll in dem Spiel allerdings nicht nur als Futter für die nektarfressenden Vögel wie den Rosella-Sittich oder die Maorifruchttaube dienen, sondern fungiert auch als eine Art Futter-Joker. Denn da Nektar auch Säugetieren und Insekten als Nahrung dient und sich Früchte und Samen aus bestäubten Blüten entwickeln, stellt Nektar auch eine indirekte Nahrungsquelle für Vögel dar; so die Herleitung des universellen Einsatzes von Nektar als Futter durch den Spielehersteller.Weiterhin sind noch neue Bonuskarten, Rundenzielplättchen und gelbe Eier enthalten.

In der Erweiterung sind zudem veränderte Spielertableaus enthalten, welche auch die angekündigte neue Wertungskategorie beinhalten. Denn am Ende des Spiels wird nun bewertet, wer den meisten bzw. zweitmeisten Nektar pro Lebensraum genutzt hat. Zudem wurde die Verteilung des Ressourcen-Gewinns (Futter, Eier, Vogelkarten) auf den Feldern angepasst. In den ersten Spielen fiel dadurch schnell auf, dass man aufgrund der neuen Aufteilung auf dem Spielertableau nun viel schneller in den Spielfluss hineinkommt. Vorher war es oft mühsam, das passende Vogelfutter für seine ersten Vögel zusammenzusammeln, wofür man manchmal die gesamte erste von vier Spielrunde benötigte. Wenn man nicht die passenden Vogel(k)arten zu Beginn auf der Hand hatte, führte dies oft zu einer gewissen Frustration. Aber mit der neuen Erweiterung ist es nun viel leichter an Futter und Vogelkarten heranzukommen, was den Einstieg in das Spiel enorm erleichtert und damit auch für mehr Spielspaß sorgt.

Uns ist beim Testen der Ozeanien-Erweiterung außerdem aufgefallen, dass das Spiel noch interaktiver geworden ist, denn viele der neuen Vogel(k)arten haben Fähigkeiten, die mit den Mitspieler*innen interagieren. So darf man häufig eine Mitspielerin oder einen Mitspieler auswählen, die/der den gleichen Bonus erhält wie man selbst.

Vergleichen darf man seine Punktzahlen aber nicht mehr mit seinen vorherigen Ergebnissen ohne diese Erweiterung. Durch die bessere Versorgung mit Vogelfutter und die Eigenschaften, die mit dem neuen Vogelfutter „Nektar“, einhergehen, knackt man nun fast bei jedem Spiel die vorher „magische“ 100-Punkte-Marke im Spiel zu zweit.

Alles in allem, finde ich die Ozeanien-Erweiterung sehr gelungen. Sie macht das Spiel lebendiger, interaktiver und spannender, aber auch nochmals komplexer! Ich kann allen Flügelschlag-Fans und denen, die es hoffentlich noch werden wollen, nur wärmstens empfehlen, diese Erweiterung auszuprobieren.

Infos zum Spiel:

  • Verlag: Feuerland-Spiele
  • Preis: 29,90 €
  • Spielinfos: 1-5 Spieler, ab 10 Jahren, 40-75 min Spieldauer

 

Beitrag: Wiebke Schäfer

Mitmachen So kannst Du uns unterstützen

Für unsere alltägliche Naturschutzarbeit ist jede Hilfe wertvoll: Jeder Euro für Artenschutzprojekte, jede Hand, die mit anpackt. Viele Menschen können gemeinsam viel bewirken.

Test

Mitgliedschaft

Unterstütze den Naturschutz und werde Mitglied bei der HGON.

Test

Geld spenden

Werde aktiv oder bringe mit einer Spende wichtige Naturschutzprojekte auf den Weg.

Test

Ehrenamtlich helfen

Mach mit bei unseren Projekten rund um Naturschutz und Vogelkunde.