Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e.V.

Entdecken Über den Wolken

Ornitho  Vögel 

Über den Wolken

Aus dem Leben unserer Ornis.

Millionen von Zugvögeln verlassen im Herbst ihre Brutgebiete im Norden Europas und ziehen nach Süden, um den Winter in wärmeren Gefilden zu verbringen. Die meisten Vögel ziehen nachts (Nocturnal Migration), doch auch in den frühen Morgenstunden, wenn die ersten Sonnenstrahlen aufkommen, lassen sich einige Zugvogelarten beobachten. Andere benötigen passende Thermik und steigen erst dann auf, wenn die Sonne die Erde ausreichend aufheizt.

Um diese Mittel- und Langstreckenzieher zu beobachten, trafen sich am vergangenen Wochenende sieben Nordhessen im Landkreis Kassel, um gemeinsam das Spektakel zu erleben. Die beiden HGON-Vorstandsmitglieder Bastian und Natascha stiegen schon um 6.30 Uhr auf den Hohen Dörnberg in 578,7 m Höhe auf, um die ersten Singvögel, die mit dem Beginn des Tages ihre Zugaktivität einstellen, zu beobachten. Insbesondere Wiesenschafstelzen und Baumpieper sowie hunderte Nahrung suchende Rauch- und Mehlschwalben konnten sie hierbei feststellen. Zudem wurden sie für das frühe Aufstehen (der Wecker klingelte um 04.30 Uhr) mit einem atemberaubendem Weitblick über den Wolken Nordhessens belohnt, den auch einer ihrer Mitstreiter noch genießen konnte. Zumindest für insgesamt etwa zwei Stunden...

Schlechte Aussicht

Dann stieg der Nebel auf und der Ausblick endete nach etwa 30 Metern in „dichter Suppe“. Doch anstatt Zugvögel zu beobachten, konnten die Nordhessen sich intensiv über ornithologische Themen austauschen und drei rastende Steinschmätzer genießen.
Als die Gruppe sich irgendwann schließlich komplettierte, lüftete sich der Nebel gegen 15.30 Uhr. Es dauerte nicht lang und schon stiegen die ersten Greifvögel auf. Und dann ging alles recht schnell. Innerhalb von 2,5 Stunden konnten die sieben Ornis folgende Arten ziehend beobachten:

  • 9 Kormorane
  • 1 Schwarzstorch
  • 10 Weißstörche
  • 1 Fischadler
  • 6 Wespenbussarde
  • 6 Rohrweihen
  • 4 Sperber
  • > 4 Rotmilane
  • 1 Schwarzmilan

Erlebnisbericht - Natascha Schütze (HGON AK Groß-Gerau)

 

 

Mitmachen So kannst Du uns unterstützen

Für unsere alltägliche Naturschutzarbeit ist jede Hilfe wertvoll: Jeder Euro für Artenschutzprojekte, jede Hand, die mit anpackt. Viele Menschen können gemeinsam viel bewirken.

Test

Mitgliedschaft

Unterstütze den Naturschutz und werde Mitglied bei der HGON.

Test

Geld spenden

Werde aktiv oder bringe mit einer Spende wichtige Naturschutzprojekte auf den Weg.

Test

Ehrenamtlich helfen

Mach mit bei unseren Projekten rund um Naturschutz und Vogelkunde.