Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e.V.

start_eule.jpeg
Worauf es ankommt

Schutz der Artenvielfalt und ihrer Lebensräume in Hessen

Mehr erfahren

Schwarz-weißer Akrobat der Lüfte Kiebitz

Der Kiebitz ist nicht irgendein Vogel: er ist durch die Schwarz-Weiß-Färbung, die auffallende Haube und die grün und violett aufleuchtende Oberseite eine unserer eindrucksvollen Vogelarten.

Mehr lesen

Vielfalt erfassen Monitoring

Das „Monitoring“ der in Hessen vorkommenden Vogelarten, also das Verfolgen der unterschiedlichen Bestandsentwicklungen, ist eine der Kernkompetenzen der HGON. Ziel sind abgesicherte Aussagen zum Bestandsverlauf. Und ganz nebenbei lernt man einen Lebensraum und seine Vogelarten so gut kennen, dass man schon Wochen vor Kartierungsbeginn mitzufiebern beginnt: wie sind die Zaunkönige über den Winter gekommen, nimmt die Mönchsgrasmücke weiter zu und was ist aus den letzten beiden Turteltauben geworden?

Mehr lesen

Aufgrund von Corona sind derzeit nahezu alle Veranstaltungen ausgesetzt.

Anstehende Termine

Leider sind derzeit keine Veranstaltungen geplant. Bitte besuchen Sie uns später erneut.

Natur erhalten und schützen Unsere Projekte

Manche Arten brauchen ganz unmittelbare, rasche Überlebenshilfe wie zum Beispiel den Schutz ihrer Fortpflanzungsstätten oder Rastgebiete. Der Erhalt der Lebensräume und die genaue Beobachtung der Bestände unserer gefährdeten Arten verfolgen wir in zahlreichen Projekten.

Adebars schwarzer Bruder

Schwarzstorch

Adebars „dunkler Bruder" war rund 70 Jahre in Hessen und weiten Teilen Deutschlands als Nahrungskonkurrent des Menschen ausgerottet. Der scheue, in den verschiedensten Grün- und Purpurtönen wie ein Smaragd leuchtende Waldvogel braucht weiter den intensiven Schutz durch uns Menschen.

Vom Acker gemacht

Feldhamster

Der Feldhamster stirbt in Hessen aus. Daher engagiert sich die AG Feldhamsterschutz der HGON für die Ausweitung des Feldhamsterschutzes, beobachtet aktiv die Bestandsentwicklung der hessischen Populationen, informiert die Öffentlichkeit und unterstützt die Naturschutzforschung.

Juwel der Graslandschaft

Braunkehlchen

Braunkehlchen sind so groß wie das bekannte Rotkehlchen, aber viel bunter gefärbt – und viel seltener. Ehemals im ganzen Lande verbreitet und bekannt, leben heute nur noch etwa 200 Paare dieses Wiesenjuwels in Hessen und werden von der HGON mit einem speziellen Schutzprojekt gefördert.

Gefiederter Liebesbote

Turteltaube

Um den Symbolvogel der Liebe steht es denkbar schlecht. Noch vor wenigen Jahrzehnten weit verbreitet und häufig, haben durch die Intensivlandwirtschaft ausgelöster Nahrungsmangel und geringer Bruterfolg, Krankheiten und Abschuss während des Durchzuges eine dramatische Abnahme zur Folge.

Er ist wieder da!

Fischotter

Nach mehr als einem halben Jahrhundert erobert sich der Fischotter seine ehemaligen Lebensräume in den Flüssen und Auen Hessens zurück. Die HGON begleitet ihn auf seinem Weg, denn noch immer benötigt er unseren Schutz.

Vom Acker gemacht

Rebhuhn

Die Intensivlandwirtschaft macht auch dem Rebhuhn das Überleben fast unmöglich. Eigentlich ist das Rebhuhn mit Gelegen von bis zu 30 Eiern eine der produktivsten Vogelarten überhaupt. Nahrungsmangel und das Fehlen von schützender Deckung führten jedoch zu einer europaweiten Abnahme um mehr als 90 Prozent.

Besonders stolz sind wir auf unsere 24 HGON-Arbeitskreise, die sich mit Herz und Seele um den Natur- und Artenschutz in Hessen kümmern.
Oliver Conz, Ehemaliger Vorsitzender (2008-2019)
VOR ORT

Mitmachen

Die aktiven Mitglieder der HGON sind in „Arbeitskreisen“ organisiert, meist deckungsgleich mit den hessischen Landkreisen. Viele Mitglieder engagieren sich in mehreren Kreisen zugleich, was sehr erfreulich ist, denn Vernetzung bietet viele Vorteile. In jedem „AK“ gibt es eine*n Arbeitskreissprecher*in. Diese Person fungiert als Schnittstelle zwischen den Mitgliedern vor Ort und der Vereinsführung, bestehend aus Vorstand und Geschäftsstelle.

Mitmachen So kannst Du uns unterstützen

Für unsere alltägliche Naturschutzarbeit ist jede Hilfe wertvoll: Jeder Euro für Artenschutzprojekte, jede Hand, die mit anpackt. Viele Menschen können gemeinsam viel bewirken.

Test

Mitgliedschaft

Unterstütze den Naturschutz und werde Mitglied bei der HGON.

Test

Geld spenden

Werde aktiv oder bringe mit einer Spende wichtige Naturschutzprojekte auf den Weg.

Test

Ehrenamtlich helfen

Mach mit bei unseren Projekten rund um Naturschutz und Vogelkunde.