Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e.V.

Entdecken Artenreicher Advent Türchen 22

Ornitho  Vögel 

Artenreicher Advent Türchen 22

Unser heutiger Adventsvogel hat einen Zwilling. Wie ihr die beiden unterscheiden könnt, das wollen wir euch heute erklären.

Klein, braun, mausartig am Baumstamm empor  - klar, das ist ein Baumläufer! Aber wenn der Vogel nicht singt oder ruft, dann ist die korrekte Artbestimmung oft eine Herausforderung. In Deutschland sind nämlich zwei sehr ähnliche Baumläuferarten Zuhause. In diesem Fall wirkt der Schnabel kurz und wenig gebogen, was für den Waldbaumläufer spricht, aber aufgrund der als Nistmaterial mitgebrachten Feder nicht ausreichend gut erkennbar ist. Die Unterseite leuchtet bis zum Beinansatz schneeweiß und der Überaugenstreif ist breit und ebenfalls sauber weiß gefärbt, also ebenfalls Merkmale des Waldbaumläufers. Endgültige Gewissheit, dass es sich tatsächlich um einen Waldbaumläufer handelt, gibt die Hinterzehenkralle: sie ist sehr lang, fast länger als der Zeh selbst, und stark gebogen. Das ist, wenn sichtbar, ein sehr gutes Merkmal gegenüber dem Gartenbaumläufer, der im Englischen sogar als „Short-toed Treecreeper“ benannt ist. Jetzt zur Wintersonnenwende schadet es nicht, sich zu vergegenwärtigen, dass in nur gut sechs Wochen die Baumläufer und viele weitere Waldarten wie Spechte und Meisen beginnen, den Vorfrühling anzukündigen!

Herzlichen Dank an Klaus Raab für das schöne Foto.

1 / 1
Mitmachen So kannst Du uns unterstützen

Für unsere alltägliche Naturschutzarbeit ist jede Hilfe wertvoll: Jeder Euro für Artenschutzprojekte, jede Hand, die mit anpackt. Viele Menschen können gemeinsam viel bewirken.

Test

Mitgliedschaft

Unterstütze den Naturschutz und werde Mitglied bei der HGON.

Test

Geld spenden

Werde aktiv oder bringe mit einer Spende wichtige Naturschutzprojekte auf den Weg.

Test

Ehrenamtlich helfen

Mach mit bei unseren Projekten rund um Naturschutz und Vogelkunde.