Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e.V.

Entdecken Grenzübergreifender Hamsterverkehr!

Lebensräume  Agrarlandschaft  Artenschutz  Säugetiere  Feldhamster 

Grenzübergreifender Hamsterverkehr!

Feldhamster aus Baden-Württemberg wandern nach Hessen ein.

An der Grenze zu Hessen wildert die Stadt Mannheim seit vielen Jahren Feldhamster aus, um die letzten Vorkommen der Art in Baden-Württemberg zu erhalten. Da sich das Wiederansiedlungsgebiet Mannheim-Straßenheim einen Agrarraum mit dem hessischen Viernheim teilt, hat unsere AG Feldhamsterschutz im Auftrag des Hessischen Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Geologie und in Kooperation mit dem Amt für den ländlichen Raum für den Landkreis Bergstraße sowie engagierten Landwirten vor drei Jahren begonnen, Schutzmaßnahmen auf hessischer Seite anzulegen, um den Tieren auch dort ein sicheres Plätzchen zu bieten. Mit Erfolg! 2020 konnten in den Maßnahmen, die vom Land finanziert werden, 11 Feldhamsterbaue nachgewiesen werden! Über die Analyse von Kotproben konnte das Senckenberg Forschungsinstitut mindestens drei Individuen feststellen, die eindeutig aus der baden-württembergischen Zucht stammen.

Wir hoffen, dass sich die Feldhamster gut in Viernheim einleben!

Hier geht's zur offiziellen Pressemitteilung des Umweltministeriums.

Mitmachen So kannst Du uns unterstützen

Für unsere alltägliche Naturschutzarbeit ist jede Hilfe wertvoll: Jeder Euro für Artenschutzprojekte, jede Hand, die mit anpackt. Viele Menschen können gemeinsam viel bewirken.

Test

Mitgliedschaft

Unterstütze den Naturschutz und werde Mitglied bei der HGON.

Test

Geld spenden

Werde aktiv oder bringe mit einer Spende wichtige Naturschutzprojekte auf den Weg.

Test

Ehrenamtlich helfen

Mach mit bei unseren Projekten rund um Naturschutz und Vogelkunde.