Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e.V.

Entdecken Reptilische Überraschung am Mausohr-Bahnhof

Artenschutz  Amphibien und Reptilien 

Reptilische Überraschung am Mausohr-Bahnhof

Zufälliger Nachweis der Mauereidechse am Mausohr-Bahnhof im Odenwald geglückt.

Die ehrenamtlichen Helfer am Mausohr-Bahnhof Mümling-Grumbach staunten nicht schlecht, als bei einem Arbeitseinsatz am Monatswechsel zum November ein Exemplar der Mauereidechse aus dem Gleisbett zum Bahnhofsgebäude wechselte und dort Spalten im Mauerwerk untersuchte. Vermutlich war das Tier auf der Suche nach einem Winterlager. Die Mauereidechse ist entsprechend der FFH-Richtlinie geschützt und gilt laut der letzten Roten Liste Hessens als Gefährdet. Starke Rückgänge erlitt sie in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts durch die Rebflurbereinigung, in deren Folge unter anderem Weinbergmauern beseitigt wurden, sowie durch die Nutzungsaufgabe von Weinbergen. Während der vergangenen Jahrzehnte eroberte die Mauereidechse aber auch neue Lebensräume in den Bahnanlagen und Industrieflächen.
In Hessen kommt die Art vornehmlich in den klimatisch begünstigten Bereichen im Südwesten vor. Im Odenwaldkreis gelang erst dieses Jahr der Erstnachweis und der Fund am Mausohr-Bahnhof stellt den zweiten gemeldete Fund überhaupt dar. Die Mauereidechse gilt als Gewinner des Klimawandels; sie wird oft verfrachtet und bei geeigneten Bedingungen kann sie sich am neuen Standort etablieren.

Damit stellt sich für 2021 eine spannende Aufgabe: Durch gezielte Nachsuche wollen wir feststellen, ob die Art beim Mausohr-Bahnhof bereits etabliert ist. In jedem Fall ist der Fund eine Motivation, die Sanierung des Bahnhofs weiterhin auch unter Artenschutzaspekten fortzusetzen: Tiefe Mauerspalten werden nicht einfach zugeschmiert und wo möglich, auch welche offen erhalten. Auch zeigt der Nachweis, dass die Entscheidung für eine Stützmauer an den Parkplätzen als relativ teure Trockenmauer richtig ist.

Sie könnten uns dabei helfen, Geld zu sparen: Sollten Sie geeigneten Odenwald-Sandstein für den Trockenmauerbau haben, können Sie uns diesen stiften.

Mitmachen So kannst Du uns unterstützen

Für unsere alltägliche Naturschutzarbeit ist jede Hilfe wertvoll: Jeder Euro für Artenschutzprojekte, jede Hand, die mit anpackt. Viele Menschen können gemeinsam viel bewirken.

Test

Mitgliedschaft

Unterstütze den Naturschutz und werde Mitglied bei der HGON.

Test

Geld spenden

Werde aktiv oder bringe mit einer Spende wichtige Naturschutzprojekte auf den Weg.

Test

Ehrenamtlich helfen

Mach mit bei unseren Projekten rund um Naturschutz und Vogelkunde.